Ablenkung vermeiden

Für ungestörte Kreativität ganze Arbeitstage blocken

+
Ist Kreativität gefordert, sollten sich Berufstätige einen ganzen Arbeitstag dafür frei halten und jegliche Ablenkung meiden. Foto: Jens Kalaene

Die besten Einfälle haben Berufstätige nicht gerade mitten im stressigen Job-Alltag. Um neue Ideen zu entwickeln, sollten sie sich daher genügend Zeit nehmen. Das gelingt jedoch nur mit langfristiger Planung.

Hamburg (dpa/tmn) - Kreatives Arbeiten gelingt am besten ohne jede Unterbrechung und Ablenkung. Um Störungen auszuschließen, sollten Berufstätige, die dazu eine Möglichkeit haben, ganze Tage im Kalender blocken, rät Ratgeberautor Neil Pasricha im "Harvard Business Manager" (Ausgabe Juni 2018).

Am besten legt man den geplanten Kreativtag schon Monate im Voraus fest. So ist die Chance am höchsten, dass er frei bleibt. Aufgeben sollte man einen solchen Tag nur, wenn sich ein anderer Termin gar nicht verlegen lässt. Allerdings sollten Berufstätige ihn auch dann nur innerhalb der Woche verschieben und nicht wegfallen lassen.

Während des geblockten Tags sollten sich Kreative von der Außenwelt abschotten, also das Smartphone abschalten und zum Beispiel auch keine E-Mails lesen. Um im Notfall erreichbar zu sein, kann man die Kommunikationskanäle zwischendurch einmal öffnen, zur Mittagspause zum Beispiel. Jedoch besteht dann die Gefahr einer Nachrichtenlawine, warnt Pasricha. Er rät stattdessen zur Radikallösung, also kompletter Unerreichbarkeit an jenem Tag zumindest für die beruflichen Kontakte.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dieser Mythos um den Arbeitsvertrag hält sich hartnäckig – ist aber falsch

Beim Thema Arbeitsvertrag geistern viele Halbwahrheiten durch die Köpfe von Angestellten. Ein Mythos hält sich dabei besonders hartnäckig.
Dieser Mythos um den Arbeitsvertrag hält sich hartnäckig – ist aber falsch

Frau löscht Uni-Zusage ihres Freundes - der rächt sich jetzt auf diese Weise

Ein hochbegabter Klarinettenspieler bekommt die Zusage einer Elite-Uni. Seine Freundin will das verhindern - und täuscht eine Absage vor. Doch er schlägt zurück.
Frau löscht Uni-Zusage ihres Freundes - der rächt sich jetzt auf diese Weise

Ausbildung: Um diese Jobs reißen sich Azubis

In Deutschland können Azubis zwischen rund 300 Ausbildungsberufen wählen. Die Qual der Wahl - trotzdem wählen Jugendliche immer wieder die selben Berufe.
Ausbildung: Um diese Jobs reißen sich Azubis

Berufstätigen Eltern fehlen Flexibilität und Betreuung

Kindererziehung und Karriere gut miteinander verbinden - das gestaltet sich für viele auf Grund ihrer Arbeitsbedingungen nicht einfach. Eine Umfrage zeigt, wo Eltern die …
Berufstätigen Eltern fehlen Flexibilität und Betreuung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.