Hätten Sie's gewusst?

Das ist der größte Arbeitgeber der Welt - hätten Sie das geahnt?

+
Der größte Arbeitgeber der Welt heißt weder Google noch Amazon oder McDonald's. (Symbolbild)

Damit hätte wohl kaum einer gerechnet: Der größte Arbeitgeber der Welt heißt weder Google noch Amazon oder McDonald's - sondern ist in einem ganz anderen Umfeld zu finden.

Bei den größten Arbeitgebern weltweit denken wohl die meisten von uns an große Konzerne, wie Google oder Amazon. Doch tatsächlich arbeiten die meisten Menschen für eine ganz andere Organisation.

Größter Arbeitgeber der Welt beschäftigt 3,2 Millionen Menschen 

Der größte Arbeitgeber der Welt ist das US-Verteidigungsministerium. Laut einer Auswertung von Statista beschäftigt das amerikanische Militär rund 3,2 Millionen Menschen. Auf Platz Zwei landet ein weiteres Militär: die Chinesische Volksbefreiungsarmee mit 2,3 Millionen Beschäftigten. 

Als erstes ziviles Unternehmen schaft es die amerikanische Marktkette Walmart auf Platz Drei (2,1 Millionen Mitarbeiter), gefolgt vom Fast-Food-Riesen McDonald's, für den immerhin 1,9 Millionen Menschen weltweit arbeiten.

Auch interessant: Arbeiten von 8 bis 13 Uhr: Deutsche Firma führt 25-Stunden-Woche ein.

Übersicht: Top Ten der größten Arbeitgeber der Welt

In die Top Ten der weltweit größten Arbeitgeber schaffen es außerdem das Gesundheitswesen des Vereinigten Königreichs sowie weitere Arbeitgeber aus China und Indien:

Platz

Arbeitgeber

Anzahl Mitarbeiter weltweit

1

US-Verteidigungsministerium

3,2 Millionen

2

Chinesische Volksbefreiungsarmee

2,3 Millionen

3

Walmart

2,1 Millionen

4

McDonald's

1,9 Millionen

5

UK National Health Service

1,7 Millionen

6

China National Petrolium Coporation

1,6 Millionen

7

State Grid Corporation of China

1,5 Millionen

8

Indian Railways

1,4 Millionen

9

Indische Armee

1,3 Millionen

10

Hon Hai Precision Factory (Foxconn)

1,2 Millionen

Quelle: Statista/Weltwirtschaftsforum (nur gelistete Organisationen)

Lesen Sie auch:  Unternehmer streicht Vier-Tage-Woche wieder: "Es war eine schreckliche Sache"

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

Von Andrea Stettner

Ranking: Die elf besten Arbeitgeber Deutschlands 2019

Platz 11: Siemens
Platz 11: Siemens © Matthias Balk/dpa
Platz 10: Continental
Platz 10: Continental © Peter Steffen/dpa
Platz 9: MHP - A Porsche Company
Platz 9: MHP - A Porsche Company © fkn
Platz 8: HelloFresh
Platz 8: HelloFresh © Daniel Naupold/dpa
Platz 7: BMW
Platz 7: BMW © fkn
Platz 6: Fraunhofer-Gesellschaft
Platz 6: Fraunhofer-Gesellschaft © Hauke-Christian Dittrich/dpa
Platz 5: Capco 
Platz 5: Capco  © Ralf Hirschberger/ZB/dpa (Symbolbild)
Platz 4: Daimler
Platz 4: Daimler © fkn
Platz 3: Robert Bosch
Platz 3: Robert Bosch © Uli Deck/dpa
Platz 2: Infineon Technologies
Platz 2: Infineon Technologies © fkn
Platz 1: SAP
Platz 1: SAP © fkn

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kündigung: Sagen Sie diese Sätze niemals zu einem gekündigten Mitarbeiter

Was sollte man zu einem gekündigten Mitarbeiter sagen? Wer bestimmte Worte nutzt, verschlimmert die Situation. Auf folgende Sätze sollten Sie verzichten.
Kündigung: Sagen Sie diese Sätze niemals zu einem gekündigten Mitarbeiter

Mutterschutz vs. Elternzeit: In diesem Fall droht Ärger mit dem Chef

Mutterschutz und Elternzeit klingen wie Synonyme, doch es besteht ein großer Unterschied zwischen den Begriffen - und diesen sollten Sie unbedingt kennen.
Mutterschutz vs. Elternzeit: In diesem Fall droht Ärger mit dem Chef

Gehalt: Das verdienen die Deutschen im Durchschnitt

Wie viel verdienen Deutschlands Arbeitnehmer? Statistiken verraten, wie hoch das Durchschnittseinkommen tatsächlich ist. Mit einer bösen Überraschung.
Gehalt: Das verdienen die Deutschen im Durchschnitt

Grundlose Kündigung: Darum darf Ihr Chef nicht immer die Begründung verschweigen

Wer gekündigt wird, erfährt in manchen Fällen nicht den Grund für diese Entscheidung. Ihre Arbeitgeber sind oftmals aber dazu verpflichtet, sich zu erklären.
Grundlose Kündigung: Darum darf Ihr Chef nicht immer die Begründung verschweigen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.