Gut zu wissen

Ist Sonntagsarbeit erlaubt?

Ist Sonntagsarbeit erlaubt?
+
Soll auch am Sonntag gearbeitet werden, brauchen Arbeitgeber dafür eine Genehmigung der zuständigen Behörde.

Viele Beschäftigte fiebern auf ihr Wochenende hin. Endlich Erholung. Müssen sie am Sonntag arbeiten, wenn der Arbeitgeber das will?

Köln - Der Einzelhandel hat geschlossen, auch Supermärkte bleiben zu: Sonntag ist Ruhetag. Dürfen Arbeitgeber dennoch anordnen, dass Beschäftigte am Sonntag zur Arbeit kommen?

In der Regel ist eine Beschäftigung an Sonn- und Feiertagen in Deutschland nicht erlaubt. So steht es in Paragraf 9 des Arbeitszeitgesetzes (ArbZG). Hiervon kann es aber Ausnahmen geben. „Arbeitszeitrechtlich ist es mit entsprechender Genehmigung der Aufsichtsbehörde erlaubt, sonntags arbeiten zu lassen“, erklärt Nathalie Oberthür, Fachanwältin für Arbeitsrecht in Köln.

Nathalie Oberthür ist Vorsitzende des Ausschusses Arbeitsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV).

Nathalie Oberthür

Wenn diese Genehmigung vorliegt, müssen Arbeitnehmer auch sonntags arbeiten, sofern die Arbeitszeiten im Arbeitsvertrag nicht anders festgelegt sind. Im Arbeitsvertrag oder eine Betriebsvereinbarung kann Sonntagsarbeit auch ausgeschlossen sein.

Darüber hinaus listet das Arbeitszeitgesetz selbst zahlreiche Ausnahmen, wo Sonntagsarbeit möglich ist. So dürfen Arbeitnehmer auch sonntags beschäftigt werden, wenn sie unter anderem bei Rettungsdiensten, bei der Feuerwehr, in Krankenhäusern, Gaststätten oder in Rundfunk und Presse tätig sind. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.