1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Karriere

Warnsignale beim Jobinterview: Bei diesen Anzeichen sollten Sie die Stelle nicht antreten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Felix Herz

Kommentare

Es gibt Fragen und Situationen, die zeigen, dass die anvisierte Stelle doch nicht so rosig ist, wie gedacht.
Es gibt Fragen und Situationen, die zeigen, dass die anvisierte Stelle doch nicht so rosig ist, wie gedacht. © imago images / agefotostock

Bei einem Bewerbungsgespräch muss der Bewerber zeigen, was er kann. Doch auch er selbst sollte Augen und Ohren offen halten und prüfen, ob er den Job wirklich will.

Es geht schon los mit dem Lebenslauf*, doch die Bewerbungsgespräche selbst haben es dann wirklich in sich. Es sind Drucksituationen, die für den Bewerber mit viel Nervosität einhergehen. Oft übersieht man dadurch bestimmte Anzeichen und Warnsignale, dass der anvisierte Job doch gar nicht so toll ist, wie man dachte – oder, dass es einen riesigen Nachteil gibt. Das kann auch bei der Bewerbung zum Traumjob und beim besten Arbeitgeber Deutschlands passieren. Nachfolgend zeigen wir Ihnen die größten Warnsignale, bei denen Sie sich mindestens zweimal überlegen sollten, ob der Job wirklich der richtige ist.

Lesen Sie auch: „Spacko-Verein“: Abgelehnter Bewerber schreibt derbe E-Mail an Personaler – Netz reagiert gespalten.

Warnsignale beim Jobinterview: Unbedingt beachten

Das Social-News-Netzwerk Reddit bietet in vielen Fällen einen unglaublichen Fundus an Wissen. In bestimmten Threads ist dieses Gold wert. So auch in diesem: u/pbourree postete die Frage, welche subtilen Warnzeichen bei einem Vorstellungsgespräch darauf hinweisen, dass die tatsächliche Arbeit nicht gut sei. Und unzählige private User antworteten und berichteten authentisch aus ihren eigenen Erfahrungen. Welche Warnsignale gibt es noch? Wir haben die wichtigsten zusammengefasst. Darauf sollten Sie beim Bewerbungsgespräch achten:

Auch interessant: Zukunfts- und krisensicher: Diese Jobs stehen in Deutschland an der Spitze.

Das Bauchgefühl liegt selten daneben

Kommt Ihnen ein Bewerbungsgespräch komisch vor, antwortet der Personaler auf bestimmte Fragen ausweichend, oder wirkt die Stimmung im Büro angespannt, sind das grundsätzliche Warnsignale. Oft schiebt man diese intuitiv beiseite. Man hatte ja das Ziel, den Job zu bekommen und sich auch hoffnungsvoll darauf beworben – wenn dieser letztlich dann gar nicht so toll ist, wie es den Anschein hatte, sollte man dies akzeptieren und sich die Stelle nicht schönreden. (fh) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

Lesen Sie auch: Homeoffice-Studie enthüllt pikante Zahlen: Von Neid über Verweigerung bis zum Verbot.

Auch interessant

Kommentare