Kleidung nicht zweimal hintereinander im Büro anziehen

Im Job sollte man täglich die Kleidung wechseln. Foto: Patrick Pleul
+
Im Job sollte man täglich die Kleidung wechseln. Foto: Patrick Pleul

Wer zweimal hintereinander im Büro mit den gleichen Klamotten auftaucht, tut sich selbst nichts Gutes. Denn das könnte als Schlamperei interpretiert werden. Wie man es besser macht, erklärt eine Expertin.

Berlin (dpa/tmn) - Im Büro sollte man nicht zweimal hintereinander das gleiche Outfit tragen. Auf Kollegen mache das schnell einen ungepflegten Eindruck, erklärt die Etikette-Trainerin Nandine Meyden.

Lässt man allerdings ein oder zwei Tage Zeit dazwischen, sei es kein Problem, dasselbe Outfit noch einmal zu präsentieren. Geeignet seien vor allem Kleidungsstücke, die nicht direkt auf der Haut aufliegen. «Röcke oder Jacketts kann man zum Beispiel öfters anziehen. Aber natürlich auch die gleiche Jeans», erklärt Meyden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Jeder Zweite in Deutschland denkt im Büro an Sex

Hamburg - Dass man morgens oder abends im Bett an Sex denkt, ist naheliegend. Doch "schmutzige Fantasien" verfolgen uns fast überall hin - sogar bis ins Büro.
Jeder Zweite in Deutschland denkt im Büro an Sex

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.