Mehr Nachrichten

Kommunikation im Job: Messenger ersetzen die E-Mail

+
Mobile Messenger werden auch im Beruf immer häufiger für Absprachen genutzt. Foto: Wolfram Kastl/dpa

Nicht nur privat, auch für den beruflichen Alltag werden Messenger- und Kurznachrichten-Dienste immer mehr genutzt. E-Mails hingegen verlieren beim Austausch unter Kollegen an Bedeutung.

Köln/Düsseldorf (dpa/tmn) - Nicht nur im Privatleben, auch im Beruf werden Whatsapp, Skype und Co. immer wichtiger. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Marktforscher von Respondi im Auftrag der Jobbörse Indeed.

Gut die Hälfte der Arbeitnehmer (52 Prozent) nutzt solche Messenger, um innerhalb eines Teams oder mit Kollegen zu kommunizieren. Klar am beliebtesten ist dabei Whatsapp, zum Einsatz kommen aber auch Facebook, Google, Skype oder Twitter. Und knapp jeder Dritte (31 Prozent), der per Messenger kommuniziert, nutzt sogar noch die klassische SMS für berufliche Themen.

In einigen Fällen ersetzen Nachrichtendienste sogar die E-Mail als Kommunikationsmedium: So sagt ein gutes Drittel der Messenger-Nutzer zum Beispiel, dass in ihrem Job heute deutlich weniger E-Mails geschrieben werden, dafür aber mehr Nachrichten.

In den meisten Fällen geht es dabei nicht um Inhaltliches, sondern um Organisatorisches: Je zwei Drittel der Messenger-Nutzer erledigen darüber interne Absprachen (67 Prozent) und Terminvereinbarungen (64 Prozent). Vertrauliche Details zu einem Projekt tauschen nur 14 Prozent per Messenger aus. Andererseits nutzen 70 Prozent die Messenger neben dem Job auch für privat Kommunikation - für Bilder und Videos oder für Verabredungen in der Freizeit etwa.

Für die Umfrage hat Respondi im September 1980 Arbeitnehmer befragt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Diese Angabe im Lebenslauf schadet Ihnen - und ist völlig überflüssig

Der Lebenslauf ist das Herzstück vieler Bewerbungen. Auf eine Angabe sollten Sie aber besser verzichten, über die Bewerber immer wieder stolpern.
Diese Angabe im Lebenslauf schadet Ihnen - und ist völlig überflüssig

Krasser Gehalts-Unterschied bei Lehrern: Studie nennt exakte Zahlen

Viele Lehrer verdienen deutlich weniger als ihre Kollegen - und das bei gleicher Arbeit. Woran das liegt und wie groß die Unterschiede wirklich sind, zeigt eine Studie.
Krasser Gehalts-Unterschied bei Lehrern: Studie nennt exakte Zahlen

Selbstständigenstatus bleibt bei Nutzung von Praxisräumen

Ob ein Therapeut selbstständig tätig ist oder abhängig beschäftigt, hängt von mehreren Faktoren ab. Allein die Nutzung von Praxisräumen eines Kollegen reicht jedoch …
Selbstständigenstatus bleibt bei Nutzung von Praxisräumen

Mathe-Rätsel ohne Rechenzeichen - wer knackt es?

Ihr Gehirn läuft gerade im Sparmodus? Mit diesem Mathe-Rätsel kurbeln Sie es garantiert wieder an. Doch eine kleine Sache erschwert Ihnen die Lösung: die Rechenzeichen …
Mathe-Rätsel ohne Rechenzeichen - wer knackt es?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.