Mehr Nachrichten

Kommunikation im Job: Messenger ersetzen die E-Mail

+
Mobile Messenger werden auch im Beruf immer häufiger für Absprachen genutzt. Foto: Wolfram Kastl/dpa

Nicht nur privat, auch für den beruflichen Alltag werden Messenger- und Kurznachrichten-Dienste immer mehr genutzt. E-Mails hingegen verlieren beim Austausch unter Kollegen an Bedeutung.

Köln/Düsseldorf (dpa/tmn) - Nicht nur im Privatleben, auch im Beruf werden Whatsapp, Skype und Co. immer wichtiger. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Marktforscher von Respondi im Auftrag der Jobbörse Indeed.

Gut die Hälfte der Arbeitnehmer (52 Prozent) nutzt solche Messenger, um innerhalb eines Teams oder mit Kollegen zu kommunizieren. Klar am beliebtesten ist dabei Whatsapp, zum Einsatz kommen aber auch Facebook, Google, Skype oder Twitter. Und knapp jeder Dritte (31 Prozent), der per Messenger kommuniziert, nutzt sogar noch die klassische SMS für berufliche Themen.

In einigen Fällen ersetzen Nachrichtendienste sogar die E-Mail als Kommunikationsmedium: So sagt ein gutes Drittel der Messenger-Nutzer zum Beispiel, dass in ihrem Job heute deutlich weniger E-Mails geschrieben werden, dafür aber mehr Nachrichten.

In den meisten Fällen geht es dabei nicht um Inhaltliches, sondern um Organisatorisches: Je zwei Drittel der Messenger-Nutzer erledigen darüber interne Absprachen (67 Prozent) und Terminvereinbarungen (64 Prozent). Vertrauliche Details zu einem Projekt tauschen nur 14 Prozent per Messenger aus. Andererseits nutzen 70 Prozent die Messenger neben dem Job auch für privat Kommunikation - für Bilder und Videos oder für Verabredungen in der Freizeit etwa.

Für die Umfrage hat Respondi im September 1980 Arbeitnehmer befragt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Was intelligente Bewerber im Internet niemals tun würden

Personaler nutzen Facebook, Instagram und Co. schon längst für die Talentsuche. Das kann heikel werden - aber kluge Bewerber wissen, worauf es ankommt.
Was intelligente Bewerber im Internet niemals tun würden

Führungskräfte gehen öfter an ihre Leistungsgrenze

Führungskräfte leiden unter Stress im Job genauso, wie andere Arbeitnehmer - sogar oft mehr, wie eine Untersuchung zeigt. Denn oftmals wird erwartet, dass sie mehr als …
Führungskräfte gehen öfter an ihre Leistungsgrenze

Vorstellungsgespräch: Mit diesen fiesen Fragen werden Sie getestet

Fangfragen gehören zu jedem Vorstellungsgespräch. Doch welche fiese Fragen erwarten Bewerber? Und wie beantworten sie diese am Besten?
Vorstellungsgespräch: Mit diesen fiesen Fragen werden Sie getestet

Master in Smart City Solutions oder Sport-Management

Für welches Studium entscheide ich mich? Gleich zwei komplett englischsprachige neue Master-Studiengänge werden zukünftig angeboten. Oder doch lieber als Sport-Manager …
Master in Smart City Solutions oder Sport-Management

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.