Sie sind wichtiger als gedacht

Kommunikation im Job: Diese vier Skills sollte jeder beherrschen

+
Gute Kommunikation bringt einen im Job weiter.

Egal ob Chefs, Kollegen oder Kunden: Wer gut kommuniziert, überzeugt andere. Dabei spielen vor allem vier Fähigkeiten eine wichtige Rolle, die jeder lernen kann.

Gute Kommunikation ist im Job extrem wichtig, damit alles wie geschmiert läuft. Wer klug argumentiert und eloquent ist, überzeugt Chefs, Kollegen und vor allem die Kunden von seiner Kompetenz. Dabei kommt es aber nicht nur auf den Inhalt des Gesagten an, sondern auch auf die Art und Weise, wie man sich seinem Gegenüber präsentiert und wie man sich ihm gegenüber verhält.

Kommunikation: Vier Fähigkeiten sind wichtig

Weil Kommunikation ein wichtiger Punkt für Firmen ist, um Projekte erfolgreich abzuschließen, achten viele Vorgesetzte darauf, kommunikationsstarke Mitarbeiter einzustellen. Um bei der Jobsuche also erfolgreich zu sein, sollte jeder die grundlegenden Skills in Sachen Kommunikation beherrschen. Dabei kommt es vor allem auf vier Fähigkeiten an, wie das Karriere-Portal Careerbuilder schreibt: 

1. Hervorragende Sprecher-Qualitäten

Wer gut kommunizieren will, muss natürlich in erster Linie gut sprechen können, sei es im eins gegen eins oder vor einem größeren Publikum. Dabei geht es vor allem darum,

  • sich gut zu artikulieren,
  • richtig zu betonen,
  • in einer angemessenen Lautstärke zu sprechen, sowie das ganze
  • mit einer ausdrucksstarken Mimik und Gestik zu unterstreichen.

Um sich hier zu verbessern, können Sie Ihre sprachlichen Fähigkeiten z u Hause trainieren - sei es vor dem Spiegel oder dem Haustier. Besonders Außendienstmitarbeiter und Menschen, die viele Vorträge halten, können davon profitieren. Auch am Telefon machen gute Sprech-Skills Eindruck.

2. Gute Telefon-Skills

Da man beim Telefonieren seinem Gegenüber samt Mimik nicht sieht, muss hier einmal mehr auf Stimme und Intonation geachtet werden, um Missverständnisse zu vermeiden. Um das zu trainieren, sollten Sie so viel wie möglich telefonieren, statt Mails zu schreiben. Außerdem lässt sich so vieles schneller und einfacher klären. 

Lesen Sie auch: Diese fünf Soft Skills sind im Job gefragt.

3. Aktives zuhören

Nicht nur sprechen will gelernt sein - auch das Zuhören. Wer gut zuhören kann, erledigt seine Aufgaben schneller und kann sich auch später noch auf das Gesagte beziehen. Wenn Sie etwas nicht ganz verstanden haben, fragen Sie lieber noch einmal nach

Und auch auf die Zwischentöne achten, hilft ungemein. Ihr Chef wird es Ihnen nämlich nicht immer direkt sagen, wenn ihn etwas stört. Wer auf den Subtext hört, erspart sich so Ärger.

4. Außerordentliche schriftliche Ausdrucksweise

Schreiben muss man wohl in jedem Job, sei es E-Mails, Berichte oder Protokolle. Doch gerade Redaktions- oder PR-Mitarbeiter können schon in Ihrer Bewerbung zeigen, was in Ihnen steckt. Achten Sie besonders auf

  • fehlerfreie Texte,
  • einen angemessenen Tonfall,
  • die richtige Ansprache Ihrer Zielgruppe sowie
  • einen guten sprachlichen Stil.

Auch hier gilt: Eine gute schriftliche Kommunikation kann jeder üben und durch Fortbildungen verbessern.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wer mit Kollegen und Chefs gut kommuniziert, wird im Job zweifelsfrei weiterkommen. Weniger ist da manchmal mehr: Wer auf diese zwei Wörter verzichtet, soll erfolgreicher werden

Außerdem interessant: Erfolgreiche Menschen stellen alle eine Frage mit vier Wörtern.

Von Andrea Stettner

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Eigenschaft Nr. 1 - Authentizität: Je authentischer Sie von anderen wahrgenommen werden, desto sympathischer wirken Sie. Sie müssen sich also nicht verstellen - geben Sie sich einfach so, wie Sie sind und bleiben Sie gelassen. 
Eigenschaft Nr. 1 - Authentizität: Je authentischer Sie von anderen wahrgenommen werden, desto sympathischer wirken Sie. Sie müssen sich also nicht verstellen - geben Sie sich einfach so, wie Sie sind und bleiben Sie gelassen.  © pixabay
Eigenschaft Nr. 2 - Ehrlichkeit: Wenn Sie anderen gegenüber ehrlich sind, können Sie andere besser einschätzen. Das ganze ist auch die Basis für den nächsten Punkt...
Eigenschaft Nr. 2 - Ehrlichkeit: Wenn Sie anderen gegenüber ehrlich sind, können Sie andere besser einschätzen. Das ganze ist auch die Basis für den nächsten Punkt... © pixabay
Eigenschaft Nr. 3 - Vertrauenswürdigkeit: Je mehr wir einem Menschen vertrauen, um so netter finden wir ihn auch. 
Eigenschaft Nr. 3 - Vertrauenswürdigkeit: Je mehr wir einem Menschen vertrauen, um so netter finden wir ihn auch.   © iStock / AndreyPopov
Eigenschaft Nr. 4 - Kritikfähigkeit: Wer bei der kleinsten Kritik sofort ausflippt, stellt sich nicht gut mit Chefs und Kollegen. Andersherum wirken Sie gleich viel sympathischer, wenn Sie Kritik an Ihrer Arbeit gelassen annehmen. Dasselbe gilt auch für von Ihnen geäußerste Kritik: Diese sollte immer sachlich auf die Arbeit, nicht auf die Person abzielen. "Sie Depp!" kommt also nicht gut an.
Eigenschaft Nr. 4 - Kritikfähigkeit: Wer bei der kleinsten Kritik sofort ausflippt, stellt sich nicht gut mit Chefs und Kollegen. Andersherum wirken Sie gleich viel sympathischer, wenn Sie Kritik an Ihrer Arbeit gelassen annehmen. Dasselbe gilt auch für von Ihnen geäußerste Kritik: Diese sollte immer sachlich auf die Arbeit, nicht auf die Person abzielen. "Sie Depp!" kommt also nicht gut an. © pixabay
Eigenschaft Nr. 5 - Namensgedächtnis: Merken Sie sich die Namen Ihrer Kunden und sprechen Sie sie mit Namen an. Das schmeichelt ihnen und Sie werden sehen, dass die Geschäfte gleich viel besser laufen.
Eigenschaft Nr. 5 - Namensgedächtnis: Merken Sie sich die Namen Ihrer Kunden und sprechen Sie sie mit Namen an. Das schmeichelt ihnen und Sie werden sehen, dass die Geschäfte gleich viel besser laufen.  © pixabay
Eigenschaft Nr. 6 - Toleranz:Gegenseitiges tolerantes Verhalten macht Sympathie erst möglich. Respektieren Sie also Ihren Gegenüber und seine Sicht der Dinge.
Eigenschaft Nr. 6 - Toleranz: Gegenseitiges tolerantes Verhalten macht Sympathie erst möglich. Respektieren Sie also Ihren Gegenüber und seine Sicht der Dinge. © pixabay
Eigenschaft Nr. 7 - Zuhören: Legen Sie Ihr Smartphone bei Seite und hören Sie Ihrem Kollegen aufmerksam zu. In dem Sie sich zurücknehmen und seinen Problemen Aufmerksamkeit schenken, machen Sie sich gleich sympathisch.
Eigenschaft Nr. 7 - Zuhören: Legen Sie Ihr Smartphone bei Seite und hören Sie Ihrem Kollegen aufmerksam zu. In dem Sie sich zurücknehmen und seinen Problemen Aufmerksamkeit schenken, machen Sie sich gleich sympathisch. © pexels

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Einige Bewerber treiben Personalchefs schon zu Beginn des Vorstellungsgesprächs in den Wahnsinn. Mit welchen Aktionen ihnen das gelingt, erfahren Sie hier.
Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Bei "Walk-and-talk-Meetings" mit Kollegen austauschen

Sitzen, sitzen, sitzen: Der Alltag im Büro ist aus der Perspektive des Körpers oft eintönig. Damit etwas Bewegung in den Berufsalltag kommt, können Kollegen sogenannte …
Bei "Walk-and-talk-Meetings" mit Kollegen austauschen

Wie werde ich Maurer/in?

Maurer verdienen besonders gut als Auszubildende. Dafür müssen sie aber meist bei Wind und Wetter draußen arbeiten. Zudem ist der Job der Handwerker gleichermaßen …
Wie werde ich Maurer/in?

Was gilt beim Schichtdienst?

Ob im Krankenhaus, im Kraftwerk oder bei der Polizei: In vielen Berufen arbeiten Menschen im Schichtdienst. Damit im Betrieb alles reibungslos abläuft, dabei aber auch …
Was gilt beim Schichtdienst?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.