Arbeitsrecht

Krank in den Ferien: Urlaubstage müssen nicht verfallen

Wer im Urlaub krank wird, sollte sich das attestieren lassen. So werden die Tage der Arbeitsunfähigkeit nicht auf den Jahresurlaub angerechnet. Foto: Jens Kalaene/dpa
+
Wer im Urlaub krank wird, sollte sich das attestieren lassen. So werden die Tage der Arbeitsunfähigkeit nicht auf den Jahresurlaub angerechnet. Foto: Jens Kalaene/dpa

Ein Bein gebrochen oder eine Erkältung eingefangen - und das ausgerechnet in den Ferien. Glück im Unglück ist, dass Berufstätige ihre Urlaubstage behalten können. So geht's.

Berlin (dpa/tmn) - Im Urlaub krank zu werden, ist besonders ärgerlich. Immerhin verfallen diese Urlaubstage nicht. Wer die Erkrankung nachweisen kann, darf diese Tage nachholen.

Wer im Urlaub krank wird, sollte sich in einer Arztpraxis oder im Krankenhaus eine schriftliche Bestätigung der Erkrankung geben lassen, in der auch Symptome beschrieben werden. Auch in exotischen Reiseländern sollten sie darauf bestehen. Darauf weist der Deutsche Anwaltverein (DAV) hin.

Deutsche Anwaltauskunft

Video der Deutschen Anwaltsauskunft zu Rechten beim Urlaubsanspruch

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.