Angepeilter Abschluss

Die meisten Studenten wollen bis zum Master

+
Die meisten Studenten geben sich nicht mit dem Bachelor zufrieden. Foto: Alaa Badarneh

Ist der Bachelor erstmal in der Tasche, wollen die meisten Studenten auch den Master machen. Das geht aus einer Befragung der Universität Maastricht hervor. Abschlüsse wie Diplom und Magister sind hingegen kaum noch gefragt.

Maastricht/Köln (dpa/tmn) - Der Master ist der begehrteste Abschluss für Studenten in Deutschland. Das zeigt eine Untersuchung der Universität Maastricht in den Niederlanden im Auftrag des Personalvermittlers Studitemps.

Nur 12 Prozent der Studierenden wollen sich demnach schon mit dem Bachelorabschluss einen Job suchen, für 61 Prozent ist der Master der höchste angepeilte Abschluss. Eine Promotion ist immerhin für 15 Prozent der Studierenden das Ziel - und damit für mehr als doppelt so viele wie ein Staatsexamen (7 Prozent). Diplom und Magister spielen mit 2 und 1 Prozent kaum noch eine Rolle.

Die Daten basieren auf einer Befragung von rund 41 000 Studierenden in Deutschland, die Forscher der Universität Maastricht zweimal pro Jahr vornehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Chef-Masche": BKA warnt vor Firmenbetrügern

Mit einer Art "Enkeltrick de luxe" schaffen es Betrüger immer wieder, Firmen um hohe Geldbeträge zu bringen. Dabei geben sie sich als Chefs aus und lassen Angestellte in …
"Chef-Masche": BKA warnt vor Firmenbetrügern

Studie: Bis 2050 hält Ansturm auf Hochschulen an

Immer mehr junge Menschen drängen an die Universitäten - ein Ende des Trends ist nicht absehbar. Experten fordern die Politik daher zu einer anderen Finanzierung der …
Studie: Bis 2050 hält Ansturm auf Hochschulen an

Porsche will E-Mails von Mitarbeitern löschen - aus diesem Grund

Auch nach Feierabend beantworten viele Mitarbeiter ihre dienstlichen Mails  weiter. Schluss damit, fordert jetzt der Betriebsratschef von Porsche.
Porsche will E-Mails von Mitarbeitern löschen - aus diesem Grund

Firma lacht sich schlapp: Ist das der faulste Bewerber aller Zeiten? 

Ein Autovermieter in Wien sucht neue, motivierte Mitarbeiter. Doch mit dieser dreisten Bewerbung hat wohl keiner gerechnet: Nicht einmal für den Namen reicht es.
Firma lacht sich schlapp: Ist das der faulste Bewerber aller Zeiten? 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.