Jobfrust

Wie es mental starke Personen schaffen, mit Kritik umzugehen

+
Wer die Ruhe bewahrt, schafft es auch, mit negativer Kritik umzugehen.

Ihr Chef hat sie heruntergeputzt? Dann können Sie sich ärgern - oder es einfach sein lassen. Eine Psychologin zeigt, wie starke Persönlichkeiten das anstellen.

Negative Kritik oder abfällige Kommentare vom Chef und Kollegen könne einem ganz schön den Tag vermiesen. Gerade sensible Menschen ärgern sich dann oft den ganzen Tag darüber - oder sogar noch länger. Dabei muss das gar nicht sein. 

Die Psychotherapeutin Amy Morin beschreibt in einem Beitrag für das Online-Portal Psychology Today, wie mental starke Persönlichkeiten mit negativer Kritik umgehen - und was wir von ihnen lernen können:

Mental starke Personen erlauben anderen nicht, Kontrolle über sie zu erlangen

Wollen Sie wirklich, dass andere darauf Einfluss haben, wie Ihr Tag verläuft? Das will wohl keiner ernsthaft. "Anderen zu erlauben, zu kontrollieren, wie Sie denken, fühlen oder sich verhalten, verleiht ihnen die Macht über Sie", sagt Morin. Und das können Sie verhindern, in dem Sie sich dessen bewusst werden - und sich selbst bestärken.

"Richten Sie Ihre dunklen Gedanken neu aus, atmen Sie tief ein, um ruhig zu bleiben und distanzieren Sie sich von der Situation." Sagen Sie sich selbst, dass heute ein toller Tag ist - egal, was andere zu Ihnen sagen.

Auch interessant: Emotional intelligente Menschen verzichten alle auf dieses Wort

Sie wissen, wann Sie sich wehren - und wann besser den Mund halten müssen

Sie wollen nicht, dass andere Personen auf Ihnen herumhacken oder Sie unterdrücken? Das ist gut, aber nicht jede Situation eignet sich, um anderen die Meinung zu geigen und sich verbal zu wehren.

Mental starke Persönlichkeiten fürchten sich zwar nicht davor, andere auf ihr Verhalten anzusprechen - sie wollen aber nicht um jeden Preis das letzte Wort haben, so Morin. "Wenn es zur Situation passt, könnt ihr etwas sagen wie 'Ich habe gesehen, wie du mit den Augen gerollt hast, als du mich an das Projekt erinnert hast. Gibt es etwas, das dich ärgert?'"

Mental Starke bleiben sich selbst und ihren Werten treu

Wenn Sie mental stark sein wollen, dürfen Sie sich nicht von Ihrem Weg abbringen lassen. Wem Respekt wichtig ist, der sollte auch Kritiker stets mit Respekt behandeln und nicht ausfällig reagieren.

Die Psychologin rät: "Egal, wie sehr ihr in Versuchung geratet, lasst euch nicht auf das Niveau der anderen herab."

Mehr dazu: Fünf Tricks, wie Sie jede Diskussion gewinnen.

Von Andrea Stettner

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Eigenschaft Nr. 1 - Authentizität: Je authentischer Sie von anderen wahrgenommen werden, desto sympathischer wirken Sie. Sie müssen sich also nicht verstellen - geben Sie sich einfach so, wie Sie sind und bleiben Sie gelassen. 
Eigenschaft Nr. 1 - Authentizität: Je authentischer Sie von anderen wahrgenommen werden, desto sympathischer wirken Sie. Sie müssen sich also nicht verstellen - geben Sie sich einfach so, wie Sie sind und bleiben Sie gelassen.  © pixabay
Eigenschaft Nr. 2 - Ehrlichkeit: Wenn Sie anderen gegenüber ehrlich sind, können Sie andere besser einschätzen. Das ganze ist auch die Basis für den nächsten Punkt...
Eigenschaft Nr. 2 - Ehrlichkeit: Wenn Sie anderen gegenüber ehrlich sind, können Sie andere besser einschätzen. Das ganze ist auch die Basis für den nächsten Punkt... © pixabay
Eigenschaft Nr. 3 - Vertrauenswürdigkeit: Je mehr wir einem Menschen vertrauen, um so netter finden wir ihn auch. 
Eigenschaft Nr. 3 - Vertrauenswürdigkeit: Je mehr wir einem Menschen vertrauen, um so netter finden wir ihn auch.   © iStock / AndreyPopov
Eigenschaft Nr. 4 - Kritikfähigkeit: Wer bei der kleinsten Kritik sofort ausflippt, stellt sich nicht gut mit Chefs und Kollegen. Andersherum wirken Sie gleich viel sympathischer, wenn Sie Kritik an Ihrer Arbeit gelassen annehmen. Dasselbe gilt auch für von Ihnen geäußerste Kritik: Diese sollte immer sachlich auf die Arbeit, nicht auf die Person abzielen. "Sie Depp!" kommt also nicht gut an.
Eigenschaft Nr. 4 - Kritikfähigkeit: Wer bei der kleinsten Kritik sofort ausflippt, stellt sich nicht gut mit Chefs und Kollegen. Andersherum wirken Sie gleich viel sympathischer, wenn Sie Kritik an Ihrer Arbeit gelassen annehmen. Dasselbe gilt auch für von Ihnen geäußerste Kritik: Diese sollte immer sachlich auf die Arbeit, nicht auf die Person abzielen. "Sie Depp!" kommt also nicht gut an. © pixabay
Eigenschaft Nr. 5 - Namensgedächtnis: Merken Sie sich die Namen Ihrer Kunden und sprechen Sie sie mit Namen an. Das schmeichelt ihnen und Sie werden sehen, dass die Geschäfte gleich viel besser laufen.
Eigenschaft Nr. 5 - Namensgedächtnis: Merken Sie sich die Namen Ihrer Kunden und sprechen Sie sie mit Namen an. Das schmeichelt ihnen und Sie werden sehen, dass die Geschäfte gleich viel besser laufen.  © pixabay
Eigenschaft Nr. 6 - Toleranz:Gegenseitiges tolerantes Verhalten macht Sympathie erst möglich. Respektieren Sie also Ihren Gegenüber und seine Sicht der Dinge.
Eigenschaft Nr. 6 - Toleranz: Gegenseitiges tolerantes Verhalten macht Sympathie erst möglich. Respektieren Sie also Ihren Gegenüber und seine Sicht der Dinge. © pixabay
Eigenschaft Nr. 7 - Zuhören: Legen Sie Ihr Smartphone bei Seite und hören Sie Ihrem Kollegen aufmerksam zu. In dem Sie sich zurücknehmen und seinen Problemen Aufmerksamkeit schenken, machen Sie sich gleich sympathisch.
Eigenschaft Nr. 7 - Zuhören: Legen Sie Ihr Smartphone bei Seite und hören Sie Ihrem Kollegen aufmerksam zu. In dem Sie sich zurücknehmen und seinen Problemen Aufmerksamkeit schenken, machen Sie sich gleich sympathisch. © pexels

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Das ist meistens der Grund, warum Mitarbeiter kündigen - und er ist überflüssig

Unternehmen sollte eigentlich viel daran liegen, gute Mitarbeiter zu halten. Leider treibt diese jedoch oft ein banaler Grund zur Kündigung, den Chefs locker vermeiden …
Das ist meistens der Grund, warum Mitarbeiter kündigen - und er ist überflüssig

Hätten Sie's gewusst? In diesen Fällen dürfen Sie Ihren Chef abmahnen

Nicht nur Chefs dürfen abmahnen - auch Mitarbeiter können ihrem Arbeitgeber eine Abmahnung erteilen. In welchen Fällen die gerechtfertigt ist, erfahren Sie hier.
Hätten Sie's gewusst? In diesen Fällen dürfen Sie Ihren Chef abmahnen

Superman-Position hilft bei Rückenproblemen im Büro

Wer den ganzen Tag am Schreibtisch sitzt, bekommt dies schnell im Rücken zu spüren. Denn eine unveränderte Sitzposition verursacht Muskelverspannungen. Diese Übungen …
Superman-Position hilft bei Rückenproblemen im Büro

Wann muss der Chef von meinem Nebenjob wissen?

Viele Berufstätige üben einen Nebenjob aus - entweder weil das Gehalt nicht reicht, oder weil es Abwechslung bringt. Doch wann ist der Chef darüber zu informieren?
Wann muss der Chef von meinem Nebenjob wissen?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.