Talkmaster-Legende aus den USA

Mit diesem Trick kommen Sie wirklich an den Traumjob - sagt Jay Leno

+
Talkshow-Legende Jay Leno (re.) - hier mit Ex-Präsident Obama (li.) -  kennt die Tricks, um einen wirklich guten Job zu ergattern.

Um die heiß begehrten Jobs reißen sich oft hunderte Bewerber. Jay Leno weiß, wie Sie in solchen Fällen vorgehen sollten - nicht nur im Show-Biz.

Sie wollen einen ganz bestimmten Job, doch die Konkurrenz ist groß? Dann sollten Sie es auf keinen Fall mit einer klassischen Bewerbung versuchen, meint jedenfalls Talkmaster-Legende Jay Leno.

Trick für begehrte Jobs: Nehmen Sie persönlichen Kontakt auf

Der ehemalige Gastgeber der beliebten US-"Tonight Show" verriet bei einem Interview des TV-Senders CNBC, dass er Bewerbungen mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen komplett ignoriere. Und nicht nur er: "Da blättern die meisten einfach nur so durch", versicherte er den Zuschauern. Stattdessen solle man lieber versuchen, mit dem jeweiligen Ansprechpartner persönlich in Kontakt zu treten

Lebensläufe würden viele Chefs gar nicht erst lesen, aber "wenn sie dich persönlich sehen und sich erinnern und sagen, hey, dieser junge Mann oder diese junge Frau hat irgendwas, die haben mich beeindruckt - das ist das, was wirklich zählt."

Dazu erzählt er eine interessante Geschichte:  "Ich stand einmal in einem Fastfood-Restaurant in einer Schlange an und ein junger Typ, der hinter mir stand, sprach mich an. Er erzählte mir, dass er Tontechniker sei, gerade fertig mit dem Studium und auf der Suche nach einem Job". Der junge Mann beeindruckte Leno mit dieser Aktion. "Ich habe ihn angeschaut – sein Name war Patrick – und zu ihm gesagt, er solle doch morgen ins NBC-Studio kommen." Und das Ende der Geschichte: Patrick bekam den Job und arbeitete 20 Jahre lang mit Leno zusammen. 

Auch interessant: Fünf Psycho-Tricks, mit denen Sie bekommen, was Sie wollen.

Auch ein Brief macht Chefs auf Bewerber aufmerksam

Doch leichter gesagt als getan, schließlich steht nicht jeden Tag der Chef Ihres Traumjobs vor Ihnen. Wenn es Ihnen nicht gelingen sollte persönlichen Kontakt herzustellen, rät Leno, zumindesteinen Brief zu schreiben, um auf sich aufmerksam zu machen. 

"Es erstaunt mich immer, wenn sich jemand beschwert, dass er auf eine E-Mail keine Antwort bekommen hat", schließlich würden E-Mails im Tagesgeschäft oft untergehen. "Aber wenn du einen handgeschriebenen Brief schreibst, den du vielleicht auch noch selber abgibst, dann bringt das wirklich was", meint Leno.

Lesen Sie auch: Lügen im Lebenslauf - Diese Tricks kennt jeder Personaler.

Sie bewerben sich gerade auf eine neue Stelle? Dann lesen Sie hier alles zu Anschreiben, Lebenslauf und Vorstellungsgespräch.

Von Andrea Stettner

Zehn Fehler, die Reiche niemals machen würden

Sie denken, Millionäre werden schon reich geboren? Weit gefehlt, denn viele von ihnen haben ganz klein angefangen und sich ihren Erfolg hart erarbeitet. Was sie anders machen als Otto-Normal-Verbraucher? Sie vermeiden vor allem diese Fehler:
Sie denken, Millionäre werden schon reich geboren? Weit gefehlt, denn viele von ihnen haben ganz klein angefangen und sich ihren Erfolg hart erarbeitet. Was sie anders machen als Otto-Normal-Verbraucher? Sie vermeiden vor allem diese Fehler: © pixabay / BKD
Sparen, sparen, sparen: Wer fleißig Geld auf die Seite legt, aber nur mittelmäßig verdient, wird nie reich werden. Entscheidend ist, dass Ihr Einkommen größer wird. Reiche Menschen haben immer mehrere Einnahmequellen, deshalb sollten Sie sich ein paar zusätzliche Möglichkeiten suchen, Geld zu verdienen. 
Sparen, sparen, sparen: Wer fleißig Geld auf die Seite legt, aber nur mittelmäßig verdient, wird nie reich werden. Entscheidend ist, dass Ihr Einkommen größer wird. Reiche Menschen haben immer mehrere Einnahmequellen, deshalb sollten Sie sich ein paar zusätzliche Möglichkeiten suchen, Geld zu verdienen.  © pixabay / StartupStockPhotos
Über die eigenen Verhältnisse leben: Wer mehr ausgibt, als er verdient, wird nie reich werden. Selbst Millionäre haben mit einem kleinen Auto angefangen. Geld haben kommt schließlich von Geld behalten.
Über die eigenen Verhältnisse leben: Wer mehr ausgibt, als er verdient, wird nie reich werden. Selbst Millionäre haben mit einem kleinen Auto angefangen. Geld haben kommt schließlich von Geld behalten. © iStockphoto / prostooleh
Sich mit einem durchschnittlichem Gehalt zufrieden geben: Wer endlich richtig Geld verdienen will, darf sich nicht mit einem Standard-Lohn zufrieden geben. Erfolgreiche Menschen lassen sich nach Leistung bezahlen - oder machen sich gleich selbstständig.
Sich mit einem durchschnittlichem Gehalt zufrieden geben: Wer endlich richtig Geld verdienen will, darf sich nicht mit einem Standard-Lohn zufrieden geben. Erfolgreiche Menschen lassen sich nach Leistung bezahlen - oder machen sich gleich selbstständig. © iStockphoto / shironosov
Nicht investieren: Der beste Weg, sein Geld für sich arbeiten zu lassen, ist es sinnvoll anzulegen. Laut Insidern investieren Millionäre jährlich etwa 20 Prozent ihres Einkommens. Dafür müssen Sie aber kein Finanzexperte sein. Wer sich richtig informiert, kann schon mit kleinen Summen erfolgreich sein, ohne ein großes Risiko eingehen zu müssen.
Nicht investieren: Der beste Weg, sein Geld für sich arbeiten zu lassen, ist es sinnvoll anzulegen. Laut Insidern investieren Millionäre jährlich etwa 20 Prozent ihres Einkommens. Dafür müssen Sie aber kein Finanzexperte sein. Wer sich richtig informiert, kann schon mit kleinen Summen erfolgreich sein, ohne ein großes Risiko eingehen zu müssen. © dpa
Es sich bequem machen: Wer ständig in seiner Komfortzone bleibt und keinerlei Unsicherheiten riskiert, wird es nicht über die Mittelklasse hinaus schaffen. Reiche Menschen überwinden ihre Ängste und gehen überschaubare Risiken ein, um Erfolg zu haben.
Es sich bequem machen: Wer ständig in seiner Komfortzone bleibt und keinerlei Unsicherheiten riskiert, wird es nicht über die Mittelklasse hinaus schaffen. Reiche Menschen überwinden ihre Ängste und gehen überschaubare Risiken ein, um Erfolg zu haben. © pixabay / silviarita
In den Tag hinein leben: Egal ob es darum geht ein Haus zu kaufen oder sein Geld zu vermehren - reiche Menschen stecken sich Ziele und verfolgen sie auch. Denn planlos in den Tag hineinleben bringt niemanden weiter. 
In den Tag hinein leben: Egal ob es darum geht ein Haus zu kaufen oder sein Geld zu vermehren - reiche Menschen stecken sich Ziele und verfolgen sie auch. Denn planlos in den Tag hineinleben bringt niemanden weiter.  © pixabay / mzungu28010
Nicht an sich glauben: Der Durchschnittsverdiener denkt, dass Reiche nur durch glückliche Zufälle reich werden. Das ist fatal, denn wer nicht an sich glaubt, wird es nie schaffen. Deshalb: "Think Big"!
Nicht an sich glauben: Der Durchschnittsverdiener denkt, dass Reiche nur durch glückliche Zufälle reich werden. Das ist fatal, denn wer nicht an sich glaubt, wird es nie schaffen. Deshalb: "Think Big"! © pixabay / scrapmemories
Sich auf seinen Lorbeeren ausruhen: Erfolgreiche Menschen lernen ihr Leben lang und setzen sich immer neue Ziele.
Sich auf seinen Lorbeeren ausruhen: Erfolgreiche Menschen lernen ihr Leben lang und setzen sich immer neue Ziele. © pixabay / Pexels
Zögern und zaudern: Schnelle Entscheidungen sind das A und O, wenn Sie im Leben voran kommen wollen. Wer ständig Entscheidungen hinauszögert oder immer wieder ändert, verbleibt im Mittelmaß.
Zögern und zaudern: Schnelle Entscheidungen sind das A und O, wenn Sie im Leben voran kommen wollen. Wer ständig Entscheidungen hinauszögert oder immer wieder ändert, verbleibt im Mittelmaß. © iStockphoto / Jacob Ammentorp Lund
Prokrastination: Reiche Menschen starten ihre Projekte sofort - und nicht, wenn vielleicht irgendwann der richtige Zeitpunkt dafür gekommen ist. Denn den gibt es nie. 
Prokrastination: Reiche Menschen starten ihre Projekte sofort - und nicht, wenn vielleicht irgendwann der richtige Zeitpunkt dafür gekommen ist. Denn den gibt es nie.  © pixabay / StartupStockPhotos
Aufgeben: Der wichtigste Punkt beim reich werden - nicht aufgeben! Die meisten fangen ihre Projekte mit viel Elan an und straucheln schon beim ersten Hindernis. Reiche Menschen stehen immer wieder auf und lassen sich von nichts aufhalten.
Aufgeben: Der wichtigste Punkt beim reich werden - nicht aufgeben! Die meisten fangen ihre Projekte mit viel Elan an und straucheln schon beim ersten Hindernis. Reiche Menschen stehen immer wieder auf und lassen sich von nichts aufhalten. © pixabay / Pexels

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Arbeitsschutzgesetz: An diese Regeln muss sich Ihr Chef halten

Das Arbeitsschutzgesetz soll Mitarbeiter vor Gesundheitsgefahren bewahren. Doch welche Regeln müssen Arbeitgeber hier einhalten? 
Arbeitsschutzgesetz: An diese Regeln muss sich Ihr Chef halten

Firma führt Vier-Tage-Woche ein - dann passiert, womit niemand gerechnet hat

Bei einem Naturkosmetik-Hersteller in Österreich arbeiten die Mitarbeiter nur noch vier statt fünf Tage. Was dann passiert, damit haben wohl die wenigsten gerechnet.
Firma führt Vier-Tage-Woche ein - dann passiert, womit niemand gerechnet hat

Für ungestörte Kreativität ganze Arbeitstage blocken

Die besten Einfälle haben Berufstätige nicht gerade mitten im stressigen Job-Alltag. Um neue Ideen zu entwickeln, sollten sie sich daher genügend Zeit nehmen. Das …
Für ungestörte Kreativität ganze Arbeitstage blocken

Bewerbung per Smartphone - geht das so einfach?

Mit einem Smartphone Stellen suchen - und sich gleich bewerben? Immer mehr Jobsuchende nutzen ihr Handy auch für Bewerbungen. Wir verraten, wie das Ganze funktioniert.
Bewerbung per Smartphone - geht das so einfach?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.