Angebote der Hochschulen

Neue Studienmöglichkeiten: Von Wirtschaft bis zu Biologie

+
Die Universität Greifswald bietet nun auch den Bachelor-Studiengang Management und Recht an. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa

Ob ein Master in Wirtschaftspsychologie, ein Bachelor in Management und Recht oder einen englisch sprachigen Master in Biologie - diese neuen Studiengänge machen es möglich, verschiedene Kompetenzen zu verbinden und eigene Schwerpunkte zu setzen.

Berufsbegleitender Master für Wirtschaftspsychologen

Die SRH Fernhochschule bietet künftig einen Masterstudiengang in Wirtschaftspsychologie an. Er trägt den Namen Angewandte Psychologie mit Schwerpunkt Wirtschaft. Seine Absolventen sollen zum Beispiel in der Personalberatung, in Unternehmen oder als freiberuflicher Coach arbeiten können, teilt die Hochschule mit. Dafür lernen sie einerseits psychologische, andererseits aber auch Management-Methoden kennen. Das berufsbegleitende Fernstudium richtet sich an Bachelor-Absolventen der Fächer Psychologie oder Wirtschaftspsychologie, dauert vier Semester und ist vom 1. September an jederzeit belegbar. Die Teilnahme kostet 520 Euro pro Monat.

Bachelor kombiniert Management und Recht

Ökonomische Grundlagen, viel Jura und dazu BWL: Das ist das Rezept für den neuen Bachelor-Studiengang Management und Recht an der Universität Greifswald. Er soll sechs Semester dauern und wird im kommenden Wintersemester zum ersten Mal angeboten. Seine Teilnehmer soll das Studium vor allem auf eine Tätigkeit in der Wirtschaft vorbereiten. Dort seien bei vielen Entscheidungen inzwischen wirtschaftliche und juristische Kompetenzen gleichermaßen gefragt, so die Hochschule. Studierende können auf dem Weg zum Bachelor eigene Schwerpunkte setzen. Der neue Studiengang ist zulassungsfrei, die Einschreibefrist endet am 25. August 2017.

Englischer Biologie-Master in Kaiserslautern

Die Technische Universität Kaiserslautern bietet künftig einen komplett englischsprachigen Master in Biologiean. Mit viel Laborarbeit und mehreren Praktika soll das Studium Teilnehmer vor allem auf Jobs in der Forschung vorbereiten, teilt die Hochschule mit. Vier inhaltliche Schwerpunkte wie Ökologie oder Neurobiologie stehen zur Auswahl. Bachelor-Absolventen in Biologie oder anderen passenden Fächern können sich noch bis zum 31. August bewerben.

Master Angewandte Psychologie

Bachelor Management und Recht

Master in Biologie

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zehn Fehler, die Reiche niemals machen würden

Wir alle wären gerne reich - aber die wenigsten sind es. Was uns von den richtig erfolgreichen Menschen unterscheidet? Vor allem unsere Einstellung.
Zehn Fehler, die Reiche niemals machen würden

DHL, Hermes & Co.: Darum klingeln Paketboten immer seltener

Die Deutschen bestellen immer häufiger in Online-Shops. Doch die Leidtragenden sind die Paketboten - ihr Job wird immer härter und der Druck immer größer.
DHL, Hermes & Co.: Darum klingeln Paketboten immer seltener

Wie unseriöse Publikationen die Wissenschaft schaden

Der Skandal trifft die Wissenschaft an ihrer empfindlichsten Stelle: der Glaubwürdigkeit. Tausende deutsche Forscher haben fragwürdig publiziert. Warum und worauf sollen …
Wie unseriöse Publikationen die Wissenschaft schaden

Gehalt: Wie viel verdient man bei Lidl und Aldi?

Aldi und Lidl locken ihre Kunden mit günstigen Preisen. Doch müssen die Angestellten dafür Abstriche beim Gehalt machen? Wie viel verdient man beim Discounter?
Gehalt: Wie viel verdient man bei Lidl und Aldi?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.