Berufsbegleitender Master

Neuer Studiengang "Autonomes Fahren"

+
Im kommenden Wintersemester bietet die Hochschulföderation SüdWest den Masterstudiengang "Autonomes Fahren" an. Foto: Peter Kneffel

Im kommenden Wintersemester führt die Hochschulföderation SüdWest den Masterstudiengang "Autonomes Fahren" ein. Wer sich bewerben möchte, muss ein technisches Studium abgeschlossen haben. Und dann ist noch eine weitere Voraussetzung zu erfüllen.

Aalen (dpa/tmn) - Die Hochschulföderation SüdWest (HFSW) bietet ab September den berufsbegleitenden Master "Autonomes Fahren" an. Studierende befassen sich mit Fragen rund um die Entwicklung automatisierter Fahrzeuge.

Bewerber benötigen ein abgeschlossenes technisches Hochschulstudium und mindestens ein Jahr Berufspraxis als Ingenieur, Informatiker oder Naturwissenschaftler. Der Master dauert vier Semester und kostet insgesamt 18.000 Euro. Bewerbungen sind bis zum 15. Juli möglich.

In der HfSW kooperieren die Hochschulen Aalen, Esslingen, Heilbronn, Mannheim, Ravensburg-Weingarten, Reutlingen und die Hochschule der Medien Stuttgart. Die Vorlesungen finden in Esslingen statt, Laborveranstaltungen an verschiedenen Standorten.

Infos bei der Hochschulföderation SüdWest

Pressemitteilung der Hochschule Aalen

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Hälfte aller Beschäftigten arbeitet oft im Stehen

Den ganzen Tag im Sitzen zu arbeiten, kann den Rücken belasten. Doch auch langes Stehen führt häufig zu Problemen. Wie sehr die Beschäftigen körperlich beansprucht sind, …
Die Hälfte aller Beschäftigten arbeitet oft im Stehen

Kündigung muss in Schriftform vorliegen

Kündigungen im Job sollten vor allem eines sein: rechtlich bindend. Rechtssicher ist eine Kündigung in Deutschland nur schriftlich - und eigenhändig unterzeichnet.
Kündigung muss in Schriftform vorliegen

Wenn Ihr Chef diesen Satz sagt, sollten Sie misstrauisch werden

Vorsicht: Wenn Ihr Vorgesetzter mit dieser Floskel um die Ecke kommt, sollten Sie lieber wachsam sein. Wer sie für voll nimmt, könnte böse auf die Nase fallen.
Wenn Ihr Chef diesen Satz sagt, sollten Sie misstrauisch werden

Durchsetzen im Job: Mit diesem Sprach-Trick bekommen Sie, was Sie wollen

Egal, ob bei der Gehaltsverhandlung oder in Projekten: Wer sich nicht durchsetzen kann, hat oft schlechte Karten. Mit einem simplen Trick gelingt Ihnen das ab sofort …
Durchsetzen im Job: Mit diesem Sprach-Trick bekommen Sie, was Sie wollen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.