Zeitmanagement

Das passiert, wenn Sie Ihren Tag in 100 Blöcke einteilen

+
Die Zeit läuft nur so dahin. Doch wenn Sie Ihren Arbeitstag gut strukturieren, wird sich das positiv auf Ihren Job auswirken.

"Der Tag müsste 48 Stunden haben, um alles zu schaffen!" Kommt Ihnen bekannt vor? Vielleicht reicht es auch schon, ein bisschen strategischer zu arbeiten.

Von Zeitmanagement haben wohl schon die meisten gehört. Es soll uns helfen, möglichst produktiv zu sein und alle Aufgaben des Tages, der Woche oder des Quartals zu schaffen. Trotzdem hadern wir im Job ständig mit unserem Arbeitspensum und der wenigen Zeit, die uns dafür bleibt, um alle Aufgaben zu bewältigen. 

Tag in 100 Blöcke einteilen - das ist der Grund

Doch statt To-Do-Listen dröge abzuarbeiten und am Ende doch nicht alles zu schaffen, sollten wir uns lieber Zeit nehmen, unseren gesamten Tag einmal von außen zu betrachten. Das Online-Portal Wait but Why hat dafür eine interessante Methode: Teilen Sie Ihren Tag einfach in 100 Blöcke ein. Doch wieso 100? Und was soll das bringen?

Ganz einfach: Wir schlafen zwischen sieben und acht Stunden am Tag. Das heißt es bleiben 16 bis 17 Stunden am Tag übrig, in denen wir etwas schaffen können - etwa 1.000 Minuten. Diese 1.000 Minten könne wir uns einfacher vorstellen, wenn wir sie in 10-Minuten-Blöcke aufteilen. So stehen uns jeden Tag 100 Blöcke zur Verfügung, die wir in Arbeit, Freizeit, Familie oder auch Weiterbildung "investieren" können. 

Auch interessant: Sieben Fehler in Meetings, die fast alle machen.

100-Blöcke-Methode verdeutlicht, wo wir Zeit einsparen können

Die Zeit, die uns jeden Tag zur Verfügung steht, können wir uns am besten vor Augen führen, in dem wir die 100 Blöcke als Raster auf einem karierten Block einzeichnen. Für welche Aufgabe würden Sie nun drei Blöcke (= 30 Minuten) freihalten - für welche zwölf Blöcke (=zwei Stunden)? Wie viel sind Ihnen Ihre E-Mails wert? Wie viel ein Meeting? Wie viel Ihre Weiterbildung im Job? Wo können Sie Zeit kürzen, wofür brauchen Sie mehr Zeit?

Wer sich darüber im Klaren wird, welche Aufgaben weniger wichtig beziehungsweise weniger Aufwand wert sind und welche mehr, dessen Arbeitszeit wird auch deutlich produktiver. Das gleiche gilt für die Freizeit: Sie wollten schon immer mehr Zeit beim Sport verbringen statt vor dem Fernseher? Oder lieber mehr Zeit mit den Kindern verbringen statt endlos Überstunden zu schieben? Dann helfen Ihnen die 100 Blöcke, dieses Ziel nun endlich zu verwirklichen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zeitmanagement hört sich immer so einfach an, doch die meisten kommen im Laufe des Tages mit ihrem Arbeitspensum ins Straucheln. Hier erfahren Sie fünf Methoden, wie Sie produktiver werden - ganz ohne Überstunden.

Außerdem: Diesen Fehler dürfen Sie vor der Mittagspause nie machen.

Von Andrea Stettner

Elf Dinge, die erfolgreiche Menschen jeden Morgen im Büro machen

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vorstellungsgespräch: Mit diesen fiesen Fragen werden Sie getestet

Fangfragen gehören zu jedem Vorstellungsgespräch. Doch welche fiese Fragen erwarten Bewerber? Und wie beantworten sie diese am Besten?
Vorstellungsgespräch: Mit diesen fiesen Fragen werden Sie getestet

Master in Smart City Solutions oder Sport-Management

Für welches Studium entscheide ich mich? Gleich zwei komplett englischsprachige neue Master-Studiengänge werden zukünftig angeboten. Oder doch lieber als Sport-Manager …
Master in Smart City Solutions oder Sport-Management

Mit 100 in Rente? Diese Bar-Chefin denkt nicht ans Aufhören

Mit 100 Jahren leben die meisten im Altersheim. Nicht Marie-Louise Wirth: Sie steht immer noch hinterm Tresen ihrer Bar - und will noch lange nicht in Rente. 
Mit 100 in Rente? Diese Bar-Chefin denkt nicht ans Aufhören

Chaos auf dem Schreibtisch fördert die Kreativität

Speisen, Getränke, Notizzettel und Nippes - bei manchem häufen sich auf dem Schreibtisch eine Menge Dinge an. So kann man doch nicht arbeiten? Doch. In bestimmten Fällen …
Chaos auf dem Schreibtisch fördert die Kreativität

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.