Ratgeber

Privat oder gesetzlich? - Krankenversicherung für Studenten

+
Studenten sollten sich zu Studienbeginn überlegen, ob sie privat oder gesetzlich krankenversichert sein wollen. Foto: Peter Kneffel/dpa

Wer ein Studium beginnt, sollte sich rechtzeitig überlegen, bei welcher Krankenkasse er Mitglied sein will. Denn fällt während des Studiums der Kindergeldanspruch weg, profitiert man nicht mehr von der Versicherung der Eltern.

Hamburg (dpa/tmn) - Wer studieren will und privat versichert ist, kann in die gesetzliche Krankenversicherung der Studenten (KVdS) wechseln.

Allerdings können sich Studenten auch von der gesetzlichen Krankenversicherung befreien lassen. Darauf weist der Bund der Versicherten in Henstedt-Ulzburg bei Hamburg hin.

Sinnvoll kann das für die Dauer des Studiums sein, wenn etwa über die verbeamteten Eltern ein Beihilfeanspruch besteht. Die private Restkostenversicherung ist meistens günstiger als die gesetzliche KVdS. Wichtig zu bedenken: Wer sich privat versichert, kommt während des Studiums nicht mehr in die gesetzliche Krankenkasse zurück.

Fällt während des Studiums der Kindergeldanspruch der Eltern weg, muss der private Krankenversicherungsvertrag auf hundertprozentigen Versicherungsschutz umgestellt werden. Das hat einen entsprechend hohen Beitrag zur Folge, der meistens über dem Niveau der gesetzlichen Krankenkasse liegt. Studenten sollten sich vor der Wahl des Vertrages in jedem Fall über Vor- und Nachteile unabhängig beraten lassen.

Broschüre zu Versicherungen für Studenten (pdf)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Brauche ich bei Online-Bewerbungen eine Unterschrift?

Eine Unterschrift unter Anschreiben und Lebenslauf galt in Bewerbungsmappen immer als Muss. Aber ist sie auch bei Online-Bewerbungen nötig? Und wenn ja - wie erstelle …
Brauche ich bei Online-Bewerbungen eine Unterschrift?

DHL, Hermes & Co.: Darum klingeln Paketboten immer seltener

Die Deutschen bestellen immer häufiger in Online-Shops. Doch die Leidtragenden sind die Paketboten - ihr Job wird immer härter.
DHL, Hermes & Co.: Darum klingeln Paketboten immer seltener

Neue Ausbildungsverordnung für Informatik ab August

Nicht nur ein klassisches Studium, sondern auch duale Ausbildungen bieten die Chance auf einen Einstieg in den IT-Bereich. Deren Ausbildungsordnung wird in diesem Sommer …
Neue Ausbildungsverordnung für Informatik ab August

Albert Einstein erfand ein Rätsel, das fast niemand lösen kann - oder doch?

Haben Sie gerade etwas Luft zwischen zwei Meetings? Dann versuchen Sie doch dieses Rätsel: Albert Einstein soll es erfunden haben und für die meisten scheint es unlösbar.
Albert Einstein erfand ein Rätsel, das fast niemand lösen kann - oder doch?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.