Zur Vorsorge

Rückenschmerzen im Job: Online-Tool analysiert Gefahr

+
Ein Online-Tool soll helfen, Rückenschmerzen zu verorten und vorzubeugen. Foto: Arno Burgi/dpa

Viele Berufstätige leiden unter Rückenschmerzen. Doch meist ist unklar, ob es sich um ein vorübergehendes Leid handelt und wie man diesem vorbeugen kann. Ein Online-Tool soll nun schnell und unkompliziert helfen.

Hamburg (dpa/tmn) - Wie groß ist die Gefahr, dass aus gelegentlichen Rücken- und Gelenkschmerzen ernsthafte Schäden werden? Und wie können Arbeitnehmer das verhindern? Ein Online-Tool der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) gibt Antworten auf solche Fragen.

Adressaten sind zum Beispiel Beschäftigte in Büros, auf Baustellen, in Küchen oder Kindertagesstätten. Sie können auf der Webseite "Rückenfit am Arbeitsplatz - der Check" acht Fragen beantworten - zu ihrer Jobsituation, zum eigenen Schmerzempfinden und vorhandenen Hilfsmitteln, etwa für körperlich anstrengende Tätigkeiten. Darauf basierend gibt das Tool dann Tipps zu Prävention und Hilfsmaßnahmen, darunter geeignete Sportarten zum Ausgleich und Beratungsangebote von Betriebsärzten und anderen Experten. Der Online-Check ist kostenlos und funktioniert ohne vorherige Anmeldung oder Registrierung.

Rückenfit am Arbeitsplatz - der Check

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Anschreiben: Diesen Tipp befolgt fast jeder – dabei soll er falsch sein

Im Anschreiben präsentieren sich Bewerber von ihrer besten Seite. Doch wegen eines "ungeschriebenen Gesetzes" könnten viele ihre Chance auf den Job verpassen.
Anschreiben: Diesen Tipp befolgt fast jeder – dabei soll er falsch sein

Frau löscht Uni-Zusage ihres Freundes - der rächt sich jetzt auf diese Weise

Ein hochbegabter Klarinettenspieler bekommt die Zusage einer Elite-Uni. Seine Freundin will das verhindern - und täuscht eine Absage vor. Doch er schlägt zurück.
Frau löscht Uni-Zusage ihres Freundes - der rächt sich jetzt auf diese Weise

Dieser Mythos um den Arbeitsvertrag hält sich hartnäckig – ist aber falsch

Beim Thema Arbeitsvertrag geistern viele Halbwahrheiten durch die Köpfe von Angestellten. Ein Mythos hält sich dabei besonders hartnäckig.
Dieser Mythos um den Arbeitsvertrag hält sich hartnäckig – ist aber falsch

Ausbildung: Um diese Jobs reißen sich Azubis

In Deutschland können Azubis zwischen rund 300 Ausbildungsberufen wählen. Die Qual der Wahl - trotzdem wählen Jugendliche immer wieder die selben Berufe.
Ausbildung: Um diese Jobs reißen sich Azubis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.