Verhaltensforscher erklärt

Wie Sie sich mit Ihren Kollegen anfreunden

+
Sie wollen sich mit Ihren Kollegen anfreunden? Dann werfen Sie einen Blick auf diese Tipps.

Sie haben gerade einen neunen Job angefangen und wollen sich mit den neuen Kollegen anfreunden? Ein Verhaltensforscher erklärt, wie Sie das am besten anstellen.

Wer sich mit seinen Kollegen gut versteht, dem geht die Arbeit gleich viel leichter von der Hand. Doch gerade im neuen Job finden viele nicht so schnell Anschluss. Wie man sich am besten anfreundet, weiß Verhaltensforscher Robin Dreek.

Wie Sie sich mit drei Tricks schnell anfreunden

Auf BusinessInsider verrät er seinen besten Tipps, wie Sie Freundschaften am Arbeitsplatz oder auch privat schließen können:

1. Fragen stellen

"Wenn Sie Fragen stellen läuft das Gehirn automatisch auf Hochtouren. Das ist das Beste, was Sie tun können: Fagen stellen, die weder verurteilend noch herausfordernd sind, sondern darauf abzielen, den anderen zu verstehen, zeigen, dass Sie den anderen wertschätzen und eine Verbindung zu ihm haben."

2. Aktiv zuhören

"Sie müssen nur zeigen, dass Sie zuhören, indem Sie auf die Aussagen und Informationen reagieren. Hören Sie zu, und stellen Sie immer tiefergehende Fragen, um mehr über das Gegenüber zu erfahren."

3. Nonverbales verhalten analysieren

"Sie müssen Ihre Zustimmung zeigen: Lächeln, Kopf neigen, Handflächen nach oben zeigen unsere Verbundenheit."

Mit diesen Drei Tricks klappt's sicher bald mit der Freundschaft.

Lesen Sie auch, auf welches Wort emotional intelligente Menschen verzichten.

ans

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Berufe für Angestellte

Welcher Angestellte verdient am meisten? Das Portal Gehalt.de hat den Verdienst von rund 200.000 Angestellten ohne Personalverantwortung verglichen und anhand der Median-Werte die zehn bestbezahlten Berufe ermittelt. 
Welcher Angestellte verdient am meisten? Das Portal Gehalt.de hat den Verdienst von rund 200.000 Angestellten ohne Personalverantwortung verglichen und anhand der Median-Werte die zehn bestbezahlten Berufe ermittelt.  © pixabay
Platz 10: Vertriebsingenieure mit einem Bruttogehalt von 68.058 Euro pro Jahr.
Platz 10: Vertriebsingenieure mit einem Bruttogehalt von 68.058 Euro pro Jahr. © pixabay
Platz 9: Justiziare sichern sich knapp einen Platz darüber - ihr Jahresgehalt beträgt 68.959 Euro.
Platz 9: Justiziare sichern sich knapp einen Platz darüber - ihr Jahresgehalt beträgt 68.959 Euro. © dpa
Platz 8: Regionalverkaufsleiter punkten mit einem ordentlichen Gehalt von 70.838 Euro pro Jahr.
Platz 8: Regionalverkaufsleiter punkten mit einem ordentlichen Gehalt von 70.838 Euro pro Jahr. © pexels
Platz 7: Ein noch besseres Salär sichern sich Versicherungsingenieure. Sie verdienen jährlich rund 70.963 Euro.
Platz 7: Ein noch besseres Salär sichern sich Versicherungsingenieure. Sie verdienen jährlich rund 70.963 Euro. © pixabay
Platz 6: Patentingenieur müsste man sein - bei ihnen klingelt die Kasse mit 71.983 Euro Jahresverdienst.
Platz 6: Patentingenieur müsste man sein - bei ihnen klingelt die Kasse mit 71.983 Euro Jahresverdienst. © pixabay
Platz 5: Key Account Manager sind nicht nur geschickt im Umgang mit Geschäftspartnern. Auch in Gehaltsverhandlungen wissen Sie scheinbar zu überzeugen. Mit 72.609 Euro Jahresverdienst schaffen sie es sogar in die Top 5 der bestverdienenden Angestellten.
Platz 5: Key Account Manager sind nicht nur geschickt im Umgang mit Geschäftspartnern. Auch in Gehaltsverhandlungen wissen Sie scheinbar zu überzeugen. Mit 72.609 Euro Jahresverdienst schaffen sie es sogar in die Top 5 der bestverdienenden Angestellten. © pexels
Platz 4: Corporate Finance Manager kümmern sich gut um die eigenen Finanzen. Sie verdienen stolze 75.420 Euro pro Jahr.
Platz 4: Corporate Finance Manager kümmern sich gut um die eigenen Finanzen. Sie verdienen stolze 75.420 Euro pro Jahr. © pexels
Platz 3: Mit jährlich 75.793 Euro Verdienst sichern sich Fondsmanager einen Platz an der Sonne. 
Platz 3: Mit jährlich 75.793 Euro Verdienst sichern sich Fondsmanager einen Platz an der Sonne.  © pexels
Platz 2: Angestellte Fachärzte wie der Zahnarzt gehören zu den bestverdienensten Mitarbeitern - mit einem Gehalt von 78.004 Euro. 
Platz 2: Angestellte Fachärzte wie der Zahnarzt gehören zu den bestverdienensten Mitarbeitern - mit einem Gehalt von 78.004 Euro.  © pexels
Platz 1: Der Spitzenreiter liegt weit vor den anderen gutverdienenden Angestellten: Oberärzte erhalten monatlich ein Gehalt von etwa 9.745 Euro - das sind jährlich 116.937 Euro. Da klingelt die Kasse!
Platz 1: Der Spitzenreiter liegt weit vor den anderen gutverdienenden Angestellten: Oberärzte erhalten monatlich ein Gehalt von etwa 9.745 Euro - das sind jährlich 116.937 Euro. Da klingelt die Kasse! © pexels

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ranking: Die elf besten Arbeitgeber Deutschlands 2019

Arbeitnehmer wollen heute genau wissen, für wen sie arbeiten. Doch in welchen Unternehmen fühlen sich Mitarbeiter wohl? Ein Jobportal hat jetzt die besten Arbeitgeber …
Ranking: Die elf besten Arbeitgeber Deutschlands 2019

Darf ich meinen Arbeitgeber im Netz bewerten?

Heutzutage lassen sich im Internet nicht nur Produkte und Dienstleistungen bewerten, sondern auch Arbeitgeber. Das ist durchaus erlaubt. Doch es gibt dabei auch Grenzen.
Darf ich meinen Arbeitgeber im Netz bewerten?

Mit Überkreuz-Übungen die Konzentration stärken

Konzentration ist im Beruf wichtig, bei einigen Aufgaben sogar im erhöhten Maße. Stärken lässt sie sich mit einfachen Überkreuz-Übungen, bei denen Hände und Knie zum …
Mit Überkreuz-Übungen die Konzentration stärken

Apple-Chef verrät, was er um vier Uhr morgens macht - und warum es so wichtig ist

Tim Cook leitet seit 2011 Apples Geschäfte. In einem Interview hat er jetzt verraten, was er morgens gleich nach dem Aufstehen macht - und welchen Einfluss das auf den …
Apple-Chef verrät, was er um vier Uhr morgens macht - und warum es so wichtig ist

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.