Tipps und Tricks

So geht es nach dem Urlaub stressfrei in den Büroalltag

+
Nach dem Urlaub entspannt in den Arbeitsalltag starten - das gelingt mit kleinen Tagträumen in der Pause. Foto: Monique Wüstenhagen/dpa-tmn

Entspannt aus dem Urlaub ab ins Büro. Warten schon am ersten Tag dringende Termine, ist die Erholung dahin. Stattdessen sollten sich Arbeitnehmer einen Tag zum Ankommen gönnen. Das macht weniger Stress und gibt ein sicheres Gefühl.

Köln (dpa/tmn) - Einen Tag zum Ankommen im Büro sollte jeder nach dem Urlaub einplanen. Gespräche mit Kollegen, das Sichten von E-Mails und das Erstellen von To-do-Listen sind wichtig für den Überblick. Diese Tipps geben die Experten des Projekts Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt (psyGA).

- Nehmen Sie sich Zeit: Der Terminkalender sollte am ersten Tag nach dem Urlaub möglichst leer sein. Aktuelle Anfragen werden reduziert, wenn das E-Mail-Programm am ersten Arbeitstag noch die automatische Abwesenheitsnotiz verschickt. Arbeitnehmern bleibt dann mehr Zeit, um sich über den aktuellen Stand zu informieren. Ein Vorteil: Sie steigen später, aber mit besserem Gefühl ein.

- Vermeiden Sie Stress: Wer den Überblick gewonnen hat, sollte Aufgaben priorisieren. Nicht alles muss sofort erledigt werden. Kollegen, Vorgesetzte und gegebenenfalls Kunden sollten aber fairerweise erfahren, bis wann ihr Anliegen bearbeitet wird.

- Machen Sie Pause: Die Zeit für eine Mittagspause sollte da sein. Wer auf andere Gedanken kommt, baut Stress ab und ist konzentrierter. Urlaubserinnerungen helfen beim Abschalten: Das kann ein Foto auf dem Schreibtisch oder ein Tagtraum sein.

- Tanken Sie Energie: Wer sich auf die schönen Dinge im Alltag konzentriert, dem fällt einiges leichter. Sport in der Pause kann die leeren Batterien aufladen. Der Stresspegel sinkt auch, wenn man sich auf nette Kollegen, interessante Kunden oder spannende Aufgaben freut. Man sollte sich ab und an fragen: "Worauf freue ich mich?"

Tipps der psyGA

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lehrer zeigt seinen Schülern pikante Bilder - und wird gefeuert

Ein Lehrer will seinen Schülern die wunderbare Welt der Kunst beibringen und zeigte ihnen einige Bilder. Doch diese Gemälde kosteten ihn seinen Job.
Lehrer zeigt seinen Schülern pikante Bilder - und wird gefeuert

Zehn fiese Bewerbungsfragen, die Sie provozieren sollen

Personaler schocken Bewerber gerne mit unvorhergesehenen Fragen. Wir haben für Sie ein paar knifflige Beispiele gesammelt, auf die Sie gefasst sein sollten.
Zehn fiese Bewerbungsfragen, die Sie provozieren sollen

Gehaltsvergleich: Wie viel verdienen die Deutschen?

Wie viel verdienen eigentlich andere Menschen in Deutschland? Und wo stehe ich im Vergleich? Antworten auf diese Fragen liefert unsere große Gehaltstabelle.
Gehaltsvergleich: Wie viel verdienen die Deutschen?

So binden Unternehmen ihre Mitarbeiter

Heutzutage ist es gang und gebe das Unternehmen ihren Mitarbeiten mehr bieten als das reine Gehalt. Kostenlose Snacks oder Getränke, eine betriebliche Altersvorsorge …
So binden Unternehmen ihre Mitarbeiter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.