Wissenschaftlich belegt

Überraschend: Das ist der stressigste Job der Welt

+
Wer im stressigsten Job der Welt Job bestehen will, muss gute Nerven haben.

Wissenschaftler haben in einer Langzeitstudie herausgefunden, welches der stressigste Job der Welt ist. Das Ergebnis dürfte die meisten überraschen.

Ärzte? Kindergärtner? Oder doch vielleicht Lehrer? Wer sich den stressigsten Job der Welt vorstellt, dem fallen sicher gleich fünf oder mehr Berufe ein, die dazugehören könnten. Stress gehört schließlich zu den meisten Berufen wie das Amen in der Kirche. Doch welcher ist wirklich der stressigste Job der Welt?

Stressigster Beruf der Welt: Wissenschaftler führen Langzeitstudie durch

Mit dieser Frage haben sich Wissenschaftler der Southern Medical University in China beschäftigt. In einer Langzeitstudie, die über ganze 17 Jahre lief, untersuchten sie die Berufe von 136.000 Teilnehmern. Das erstaunliche Ergebnis: Kellner haben den stressigsten Beruf der Welt

Darum haben Kellner den stressigste Beruf

Die meisten würden wohl eher einen Beruf mit mehr Verantwortung vermuten, so wie Polizisten, Krankenschwestern oder Erzieher. Wer schon einmal gekellnert hat, weiß jedoch, dass dieser Job alles andere als einfach ist: Gastro-Mitarbeiter stehen ständig unter Druck, sowohl physisch als auch psychisch. Schließlich zählt in diesem Beruf Schnelligkeit: Die Gäste wollen ihr Essen und die Getränke so schnell wie möglich auf dem Tisch haben, Gerichte dürfen nicht kalt werden. Nach dem Essen dann noch schnell abkassieren. Und für alles ist gerade in kleinen Lokalen oft nur ein einziger Kellner verantwortlich. 

Lesen Sie auch: Diese zwei Fragen sollten Sie sich bei Stress stellen - rät ein Glückscoach.

Doch selbst wer schnell und freundlich die Gäste bedient, erfährt oft nur wenig Wertschätzung von ihnen. Dazu kommen u nflexible Arbeitszeiten und ein geringer Lohn - anders als zum Beispiel Ärzte oder Lehrer, die wenigstens finanziell ordentlich entlohnt werden.

Darüber hinaus neigen Kellner wegen des stressigen Jobs sehr viel öfter zu Alkohol und Zigaretten, wie die Wissenschaftler belegen konnten.

Video: Skurril: In diesem Restaurant kellnern Affen

Das sind die Berufe mit dem wenigsten Stress

Übrigens: Die Studie hat auch herausgefunden, in welchen Berufen Mitarbeiter am wenigsten Stress haben sollen. Es sind Architekten - und Wissenschaftler.

Lesen Sie auch, welche Dinge dafür sorgen, dass Ihr Job so richtig stressig wird.

Außerdem: Chef führt Fünf-Stunden-Tag ein - das Ergebnis erstaunt alle.

Von Andrea Stettner/Video: Glomex

Zehn stressfreie Jobs, in denen Sie gut verdienen

Ganz relaxed arbeiten? US-Wissenschaftler haben nun herausgefunden, in welchen Berufen Sie viel verdienen und trotzdem wenig Stress haben. 
Ganz relaxed arbeiten? US-Wissenschaftler haben nun herausgefunden, in welchen Berufen Sie viel verdienen und trotzdem wenig Stress haben.  © pixabay
Art Director: Stress-Toleranz: 69,0 (von 100) - Verdienst: 97.850 Dollar
Art Director: Stress-Toleranz: 69,0 (von 100) - Verdienst: 97.850 Dollar © pixabay
Kieferorthopäde: Stress-Toleranz: 67,0  - Verdienst: 201.030 Dollar
Kieferorthopäde: Stress-Toleranz: 67,0  - Verdienst: 201.030 Dollar © pixabay
Computer- und Informationssystem-Manager: Stress-Toleranz: 64,3 - Verdienst: 136.280 Dollar
Computer- und Informationssystem-Manager: Stress-Toleranz: 64,3 - Verdienst: 136.280 Dollar © iStock / yacobchuk
Statistiker: Stress-Toleranz: 64,0 - Verdienst: 84.010 Dollar
Statistiker: Stress-Toleranz: 64,0 - Verdienst: 84.010 Dollar © pixabay
Ökonom: Stress-Toleranz: 63.3 - Verdienst: 105.290 Dollar
Ökonom: Stress-Toleranz: 63.3 - Verdienst: 105.290 Dollar © dpa
Jura-Professoren an Universitäten: Stress-Toleranz: 62.8 - Verdienst: 126.270 Dollar
Jura-Professoren an Universitäten: Stress-Toleranz: 62.8 - Verdienst: 126.270 Dollar © dpa
Physiker: Stress-Toleranz: 61.3 - Verdienst: 117.300 Dollar
Physiker: Stress-Toleranz: 61.3 - Verdienst: 117.300 Dollar © pixabay
Politologen: Stress-Toleranz: 60.8 - Verdienst: 104.000 Dollar
Politologen: Stress-Toleranz: 60.8 - Verdienst: 104.000 Dollar © pixabay
Mathematiker: Stress-Toleranz: 57.3 - Verdienst: 104.350 Dollar
Mathematiker: Stress-Toleranz: 57.3 - Verdienst: 104.350 Dollar © pixabay
Materialwissenschaftler: Stress-Toleranz: 53.0 - Verdienst: 94.350 Dollar
Materialwissenschaftler: Stress-Toleranz: 53.0 - Verdienst: 94.350 Dollar © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Arbeitsschutzgesetz: An diese Regeln muss sich Ihr Chef halten

Das Arbeitsschutzgesetz soll Mitarbeiter vor Gesundheitsgefahren bewahren. Doch welche Regeln müssen Arbeitgeber hier einhalten? 
Arbeitsschutzgesetz: An diese Regeln muss sich Ihr Chef halten

Facebook bringt seine Jobbörse nach Deutschland

Das soziale Netzwerk Facebook betreibt eine eigene Jobbörse. Diese kommt jetzt auch nach Deutschland, wo sie Jobsuchende an regionale Arbeitgeber vermitteln soll. Dafür …
Facebook bringt seine Jobbörse nach Deutschland

Angehende Informatiker zieht es zu den Dienstleistern

Egal ob Bank, Autoindustrie oder Behörde - Informatiker werden inzwischen fast überall gebraucht. Die meisten Informatikstudenten streben es jedoch an, bei einem …
Angehende Informatiker zieht es zu den Dienstleistern

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

Im Job wollen wir stets selbstsicher und professionell wirken. Doch mit der falschen Körpersprache kann das gehörig schief gehen, wie unsere Fotostrecke zeigt.
Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.