Studium

Wie Sie mit dem 15-Minuten-Trick bessere Noten schreiben

+
Um bessere Noten zu schreiben, genügen schon 15 Minuten, die Sie sich auf jeden Fall nehmen sollten.

Bessere Noten ohne großen Aufwand? Das Zauberwort dafür heißt "Metacognition". Stanford-Professorin Patricia Chen rät allen Studenten diesen Trick anzuwenden.

Durchgearbeitete Nächte, kaum Freizeit: Studenten müssen in vielen Studiengängen Bestnoten erzielen, um nach dem Studium bei großen Unternehmen unterzukommen. Eine Professorin der Stanford University in Kalifornien hat jetzt eine Methode entwickelt, wie es Studenten mit nur wenig Aufwand schaffen, bessere Noten zu schreiben.

Mit Metacognitionzu besseren Noten

Wie das Karriereportal businessinsider berichtet, lautet der Trick der renommierten Psychologin: "Metacognition". Das bedeutet, dass Sie sich vor einer Prüfung hinsetzen und gezielt darüberGedanken machen, was Sie erreichen wollen, warum und wie Sie das schaffen können. Selbstreflektiertes Lernen als Notenbooster?

Test an Schülern beweist den Erfolg dieser Methode

Dass Metacognition wirklich etwas bringt, zeigt ihr Test an zwei Studentengruppen, zehn Tage vor einer Prüfung. Eine dieser Gruppen befragte die Professorin 15 Minuten lang über deren Ziele: Wie wichtig sind die Noten für Sie? Welche Note wollen Sie erreichen? Wie bereiten Sie sich auf die Prüfung vor?

Das erstaunliche Ergebnis: Die befragte Gruppe erzielte Noten, die um rund 30 Prozent besser waren als die der Vergleichsgruppe. Und das, obwohl die Studenten beider Gruppen zuvor immer vergleichbar abschnitten. Außerdem kam heraus, dass die befragten Schüler vor der Prüfung weniger gestresst waren. 

Metacognition: Lernstoff wird besser aufgenommen

Die Studie der Stanford-Psychologin zeigt: Wer sich bewusst mit seinen Zielen auseinandersetzt, nimmt den Lernstoff schneller auf und kann so seine Noten enorm verbessern. Die dafür nötigen 15 Minuten Zeit sind also gut investiert, wenn es darum geht, an der eigenen Zukunft zu arbeiten.

Warum Sie sich im Studium besser nicht durchschummeln sollten, lesen Sie hier.

Von Andrea Stettner

Diese 5 Studenten-Wohnheime kann sich nicht jeder leisten

Die Dachterrasse des DOORM in Lissabon bietet Ausblick über die Altstadt.
Die Dachterrasse des DOORM in Lissabon bietet Ausblick über die Altstadt.  © doormportugal.com
Der eigene Basketballplatz des Garching Living Center (GLC) in München.
Der eigene Basketballplatz des Garching Living Center (GLC) in München.  © studentenwohnung-garching.de
Auch eine Sauna bietet das GLC.
Auch eine Sauna bietet das GLC.  © studentenwohnung-garching.de
Der beheizte Pool des GLC.
Der beheizte Pool des GLC.  © studentenwohnung-garching.de
Nur für die Elite: das Münchner Maximilianeum.
Nur für die Elite: das Münchner Maximilianeum.  © maximilianeum.mhn.de
Das Maximilianeum: Bewerben oder mieten ist nicht möglich.
Das Maximilianeum: Bewerben oder mieten ist nicht möglich.  © maximilianeum.mhn.de
Das Maximilianeum ist Deutschlands exklusivstes Studentenwohnheim.
Das Maximilianeum ist Deutschlands exklusivstes Studentenwohnheim.  © Wolfgang Dirscherl / pixelio
Paris Gardens in London: Ein Semester kostet rund 10.000 Britische Pfund.
Paris Gardens in London: Ein Semester kostet rund 10.000 Britische Pfund.  © crm-students.com
Luxus pur im Londoner Wohnheim.
Luxus pur im Londoner Wohnheim.  © crm-students.com
Paris Gardens: Wohnheim mit Blick über London.
Paris Gardens: Wohnheim mit Blick über London.  © crm-students.com
Die Apartments im Twenty First in Kiel.
Die Apartments im Twenty First in Kiel.  © Twenty First Apartments

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gehalt bei Lidl: So hoch ist das neue Einstiegsgehalt 

Lidl gilt als größter Discounter Europas. Jetzt hat der Lebensmittelhändler das Einstiegsgehalt seiner Mitarbeiter erhöht. Wie hoch es tatsächlich ist, lesen Sie hier.
Gehalt bei Lidl: So hoch ist das neue Einstiegsgehalt 

Mehr Geld: So kontern Sie in der Gehaltsverhandlung Ihren Chef aus

Ihr Chef sträubt sich mit Haut und Haar gegen eine Gehaltserhöhung? Keine Sorge - mit diesen Argumenten klopfen Sie selbst die härteste Nuss weich.
Mehr Geld: So kontern Sie in der Gehaltsverhandlung Ihren Chef aus

"Schwabbel": Personaler schickt Bewerberin (25) fiese E-Mail - die rächt sich

Eigentlich war die Nachricht gar nicht für sie bestimmt. Doch als eine junge Bewerberin die E-Mail eines Personalers öffnete, konnte sie kaum fassen, was sie da las.
"Schwabbel": Personaler schickt Bewerberin (25) fiese E-Mail - die rächt sich

Wer auf diese zwei Wörter verzichtet, soll erfolgreicher werden

Die richtige Wortwahl spielt eine große Rolle dabei, wie andere Menschen einen selbst wahrnehmen. Ein Stanford-Professor hat erklärt, welche Worte im Job erfolgreicher …
Wer auf diese zwei Wörter verzichtet, soll erfolgreicher werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.