Nach Fortbildung

Sturz auf Volksfest ist kein Arbeitsunfall

+
Bruch auf Dienstreise: Nicht immer steht ein solcher Unfall unter dem Schutz der Unfallversicherung. Foto: Felix Kästle/dpa/dpa-tmn

Ein geselliger Abend mit den Kollegen steht unter dem Schutz der Unfallversicherung, oder? Nein. Dieser Schutz gilt auch bei einer Dienstreise nicht dauerhaft, wie ein Urteil zeigt. Was gilt genau?

Erfurt/Berlin (dpa/tmn) - Bei einer betrieblichen Fortbildung steht der Arbeitnehmer unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Unfälle gelten dann als Arbeitsunfälle. Der Schutz gilt aber nicht automatisch rund um die Uhr.

Das zeigt ein Urteil (Az.: L 1 U 1590/18) des Thüringer Landessozialgerichts. Darauf weist die Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht im Deutschen Anwaltverein hin.

In dem Fall ließ ein Mann gemeinsam mit seinen Kollegen den Abend nach einer Fortbildung auf einem Volksfest ausklingen. Die Kosten dafür übernahm der Arbeitgeber. Auf dem Weg zurück zum Taxi stürzte der Mann und brach sich beide Füße.

Die Berufsgenossenschaft lehnte die Anerkennung als Arbeitsunfall ab. Das bestätigte das Landessozialgericht in Erfurt. Zwar stünden Arbeitnehmer bei allen betrieblichen Tätigkeiten unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Dies umfasse auch die Teilnahme an einer Fortbildungsveranstaltung und die damit im Zusammenhang stehende Dienstreise.

Allerdings gelte der Versicherungsschutz nicht rund um die Uhr. Es müsse unterschieden werden zwischen Tätigkeiten, die dem Beschäftigungsverhältnis dienten und solchen, die eher der Privatsphäre des Arbeitnehmers zuzurechnen seien. Der Besuch des Volksfests sei nur Begleitprogramm gewesen. Unerheblich sei, dass der Arbeitgeber die Kosten für den Besuch übernahm.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sie suchen einen neuen Job? Diese Unternehmen der Finanzbranche zahlen am besten

Jeder weiß, dass man in der Finanzbranche gut verdienen kann. Doch welches Unternehmen zahlt das höchste Gehalt? Eine Auswertung von Glassdoor gibt Antwort.
Sie suchen einen neuen Job? Diese Unternehmen der Finanzbranche zahlen am besten

Knacken Sie den Code: Viele haben die falsche Lösung - Sind Sie klüger?

Ein Rätsel macht auf Facebook die Runde. Viele User kommentieren mit ihren Lösungsvorschlägen, doch die meisten liegen falsch. Finden Sie den richtigen Code?
Knacken Sie den Code: Viele haben die falsche Lösung - Sind Sie klüger?

Coronavirus: Erhalten Arbeitnehmer in Quarantäne weiterhin Gehalt?

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen steigt weiter an. Doch welche Konsequenzen müssen Arbeitnehmer unter Quarantäne eigentlich befürchten?
Coronavirus: Erhalten Arbeitnehmer in Quarantäne weiterhin Gehalt?

Kündigung: So lange ist die gesetzliche Kündigungsfrist

Ihnen droht die Kündigung? Oder Sie wollen endlich raus aus dem Job? Dann sollten Sie wissen, wie die Kündigungsfrist des Arbeitsvertrags gesetzlich geregelt ist.
Kündigung: So lange ist die gesetzliche Kündigungsfrist

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.