Krebsgefahr

UV-Strahlung auf dem Bau nicht unterschätzen

Die Sonne brennt, die Arbeit geht weiter: Wer auf dem Bau arbeitet, muss sich aktiv vor UV-Strahlung schützen. Foto: Thomas Frey/dpa/dpa-tmn
+
Die Sonne brennt, die Arbeit geht weiter: Wer auf dem Bau arbeitet, muss sich aktiv vor UV-Strahlung schützen. Foto: Thomas Frey/dpa/dpa-tmn

Lange Kleidung, eine Überdachung und Sonnencreme: Auf dem Bau ist noch lange nicht alltäglich, was selbstverständlich sein sollte - aktiver UV-Schutz. Krebs ist deshalb die häufigste Berufskrankheit.

Berlin (dpa/tmn) - Die Sonne ist auf dem Bau eine tödliche Gefahr. Die gesetzlich Unfallversicherung für die Bauwirtschaft BG Bau rät Arbeitern dringend dazu, sich aktiv vor Sonneneinstrahlung zu schützen.

Grundsätzlich gibt es dabei drei Regeln: direkte Sonneneinstrahlung durch ein Sonnensegel oder Zelt an der Arbeitsstelle meiden, ausreichend den Körper bedecken und Sonnenschutz auftragen. Die Körperbedeckung sollte Arme und Beine verhüllen, eine Schirmmütze mit Nackenschutz Kopf und Hals. 

Hautkrebs ist nach aktuell veröffentlichten Zahlen von 2019 wie schon in den vergangenen Jahren die häufigste Berufskrankheit auf dem Bau. Nach Angaben BG Bau wird die Gefahr durch UV-Strahlung im Arbeitsschutz dramatisch unterschätzt.

Arbeitsschutz-Information der BG Bau

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Hier läuft etwas völlig falsch: Finden Sie den Fehler in diesem Zahlenrätsel?

Zeit für ein wenig Rätselspaß - schließlich wollen die grauen Zellen auch etwas zu tun haben. Finden Sie den Fehler im bunten Zahlenrätsel?
Hier läuft etwas völlig falsch: Finden Sie den Fehler in diesem Zahlenrätsel?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.