Studie

So werden Sie in Ihrem Beruf glücklich

+
Was brauchen Sie, um in Ihrem Job glücklich zu werden?

Was an Ihrem Job macht Sie glücklich? Die netten Gespräche mit Ihren Kollegen? Das regelmäßige gute Gehalt? Oder dass Sie eine sinnvolle Tätigkeit ausüben?

Was ist Glück? Puh, das ist eine sehr schwierige Frage, über die viele Menschen seit Jahrtausenden brüten und für die vermutlich jeder Mensch auf dieser Welt eine andere Antwort hat: Familie, Fußball, der Job. Ja, richtig gelesen: Die Arbeit kann ebenso eine Quelle des Lebensglücks bedeuten.

Mit Work-Life-Balance zum glücklichen Angestellten

Die London School of Economics hat zu diesem Thema eine Gallup-Umfrage in 160 Ländern ausgewertet. Es erstaunt nicht, dass dabei oft der Ausgleich zwischen Arbeit und Freizeit, die sogenannte Work-Life-Balance, genannt wurde. So viel zu arbeiten, dass man keine Energie mehr für seine Freizeit aufbringen kann, macht dagegen unglücklich. Und auch das Gehalt kann natürlich ein Glücksfaktor sein: Die, die mehr verdienen, sind deutlich glücklicher als schlecht bezahlte Angestellte. Und auch Weiterbildungs- und Aufstiegschancen können glücklich machen. Ebenso, wenn Ihr Arbeitsplatz gesichert ist.

Ebenfalls interessant: Warum Frührente doch nicht so glücklich macht, wie viele es erwarten.

Unglücklich mit befristeten Arbeitsverträgen

Körperlich anstrengende Jobs schlagen aufs Gemüt: Bau- und Minenarbeiter, Handwerker und Mitarbeiter in Transport, Landwirtschaft, Fischerei und Forstarbeit haben sich als weniger glücklich bezeichnet. In kränkelnden Branchen und befristeten Arbeitsverhältnissen finden sich ebenfalls viele unglückliche Angestellte.

Lesen Sie auch: Studie enthüllt: Geld macht Sie aus diesem Grund glücklich.

Glücklich arbeiten in Österreich

Die allerglücklichsten Arbeiter leben in Österreich. Dahinter kommen Norwegen und Island. Deutschland landet auf Platz 16 - hinter Turkmenistan und Laos. Die glücklichsten Selbstständigen leben in Europa, Nordamerika, Australien, Neuseeland und Ostasien, schreibt der Stern. Doch wer sein eigener Chef ist, der muss auch den Stress und die Sorgen einer unternehmerischen Eigenverantwortung tragen können.

Ebenfalls interessant: Freizeit oder Geld: Worauf legen wir bei der Jobsuche tatsächlich mehr wert?

vro 

In diesen Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Platz 10: Architekten und Krankenschwestern liegen gleichauf - immerhin 62 Prozent sind happy in ihrem Beruf.
Platz 10: Architekten und Krankenschwestern liegen gleichauf - immerhin 62 Prozent sind happy in ihrem Beruf. © Pixabay
Platz 9: Akten wälzen ist öde? Nicht doch: 64 Prozent der Anwälte und Juristen sind glücklich in ihrem Beruf.
Platz 9: Akten wälzen ist öde? Nicht doch: 64 Prozent der Anwälte und Juristen sind glücklich in ihrem Beruf. © Getty Images/iStockphoto
Platz 8: 65 Prozent der Ärzte lieben ihren Job und möchten keinen anderen haben.
Platz 8: 65 Prozent der Ärzte lieben ihren Job und möchten keinen anderen haben. © Pixabay
Platz 7: Anstrengend, aber offenbar erfüllend ist ein Job auf dem Bau: Zwei Drittel der Bauarbeiter sind zufrieden.
Platz 7: Anstrengend, aber offenbar erfüllend ist ein Job auf dem Bau: Zwei Drittel der Bauarbeiter sind zufrieden. © Pixabay
Platz 6: Arbeiten, wo andere Ferien machen - das macht 67 Prozent der Arbeitnehmer in der Tourismusbranche glücklich.
Platz 6: Arbeiten, wo andere Ferien machen - das macht 67 Prozent der Arbeitnehmer in der Tourismusbranche glücklich. © Getty Images/iStockphoto
Platz 5: Im Dienst der Forschung fühlen sich 69 Prozent der Wissenschaftler pudelwohl.
Platz 5: Im Dienst der Forschung fühlen sich 69 Prozent der Wissenschaftler pudelwohl. © Pixabay
Platz 4: Ob Schönfärberei sich positiv auf den eigenen Gemütszustand auswirkt? Es scheint so zu sein: In Werbung, Marketing und PR arbeiten zu 75% glückliche Angestellte.
Platz 4: Ob Schönfärberei sich positiv auf den eigenen Gemütszustand auswirkt? Es scheint so zu sein: In Werbung, Marketing und PR arbeiten zu 75% glückliche Angestellte. © Pixabay
Platz 3: Ein handfester Job, dankbare Kunden und  Selbständigkeit: 76 Prozent der Klempner sind zufrieden.
Platz 3: Ein handfester Job, dankbare Kunden und  Selbständigkeit: 76 Prozent der Klempner sind zufrieden. © Pixabay
Platz 2: Anderen etwas Gutes tun macht selbst glücklich - vielleicht ist das die Erklärung dafür, dass Friseure und Kosmetiker trotz mauer Bezahlung mit 79 Prozent zu den zweitglücklichsten Arbeitnehmern gehören.
Platz 2: Anderen etwas Gutes tun macht selbst glücklich - vielleicht ist das die Erklärung dafür, dass Friseure und Kosmetiker trotz mauer Bezahlung mit 79 Prozent zu den zweitglücklichsten Arbeitnehmern gehören. © Pixabay
Platz 1: Liegt es an der frischen Luft, am beruhigenden Grün oder an den glücklichen Kunden? Trotz bescheidener Gehälter geben 87 Prozent der Gärtner und Floristen an, dass sie so richtig happy mit ihrer Berufswahl sind.
Platz 1: Liegt es an der frischen Luft, am beruhigenden Grün oder an den glücklichen Kunden? Trotz bescheidener Gehälter geben 87 Prozent der Gärtner und Floristen an, dass sie so richtig happy mit ihrer Berufswahl sind. © Pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Überraschend: Das ist trotz Krankschreibung erlaubt

Darf ich zum Einkaufen oder ins Kino, wenn ich krankgeschrieben bin? Viele Mitarbeiter denken, sie müssten bei Krankheit das Bett hüten. Doch das Gegenteil ist der Fall.
Überraschend: Das ist trotz Krankschreibung erlaubt

Neue App zur Bewertung von Lehrern online gegangen

Schüler sollen mit einer neuen App ihre Lehrer bewerten können. Der Ärger von Lehrervertretern darüber hat nicht lange auf sich warten lassen.
Neue App zur Bewertung von Lehrern online gegangen

Darum kann Ihr Urlaub bei langer Krankheit verfallen - auch ohne Warnung

Urlaub mit ins nächste Jahr nehmen? Das können Arbeitnehmer nur in Ausnahmefällen. Einer davon ist lange Krankheit. Doch auch hier gibt es Grenzen, zeigt ein Urteil.
Darum kann Ihr Urlaub bei langer Krankheit verfallen - auch ohne Warnung

Lösung: Nur noch vier Ziffern lesbar - welche Mathe-Aufgabe wurde hier gerechnet?

Kommt Ihnen schon der Rauch aus den Ohren? Dann verraten wir Ihnen hier, ob sich Ihre Rechnerei wenigstens gelohnt hat. Hier die Ergebnisse der Mathe-Aufgabe.
Lösung: Nur noch vier Ziffern lesbar - welche Mathe-Aufgabe wurde hier gerechnet?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.