„Die Akte Gerner“

25-jähriges Jubiläum bei „GZSZ“: RTL widmet Jo Gerner eigene Serie

+
GZSZ-Schauspieler Wolfgang Bahro ist in seiner Rolle als Jo Gerner sehr gefürchtet.

Grund zur Freude bei allen „GZSZ“-Liebhabern: Jo Gerner bekommt seine eigene Serie. Wohl sollen dort auch bekannte, bereits ausgestiegene „GZSZ“-Stars zu Wort kommen.

Potsdam - Wolfgang Bahro ist ein Urgestein bei der Daily Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Seit mehr als 25 Jahren spielt er Jo Gerner. Der inzwischen 57-jährige Schauspieler hatte am 15. Dezember 1992 seinen ersten Drehtag als gewiefter und skrupelloser Anwalt in der RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (GZSZ) angetreten. Aus diesem Anlass widmet ihm der Privatsender eine vierteilige Web-Serie mit dem Titel „Die Akte Gerner“. Die Episoden der „fiktionale Dokumentation“ sind seit Dienstag (immer um 20.15 Uhr) im Anschluss an GZSZ auf RTL.de und bei TV Now zu sehen, wie der Sender mitteilte. Sie beleuchten Höhe- und Tiefpunkte aus Gerners Leben.

Die Web-Serie soll alle Facetten des Anwalts zeigen

„Die Akte Gerner“ befasst sich entsprechend auch mit Korruption, Erpressung und Entführung. Schließlich hat der Anwalt in seiner Karriere oft zu unlauteren Mitteln gegriffen, um seine Ziele zu erreichen. Die Web-Serie will ihn RTL zufolge aber nicht als Fiesling porträtieren, sondern auch als fürsorglichen Familienvater und guten Freund. 

Achtung: Fans aufgepasst: GZSZ sucht dringend neue Schauspieler - mit einem kleinen Haken

Dafür kommen im Stil einer Dokumentation neben ehemaligen Gegenspielern auch Freunde und Familienangehörige zu Wort. In den vier Folgen gibt es daher auch ein Wiedersehen mit früheren GZSZ-Stars wie Alexandra Neldel, Janina Uhse oder Raúl Richter. Aber kein Grund zur Sorge: Wolfgang Bahro bleibt der Kultserie „GZSZ“ wohl weiterhin erhalten.

Seit zwei Jahrzehnten spielt Wolfgang Bahro den skrupellosen Anwalt. (Mitte)

dpa


Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der große Faktencheck: Was stimmt wirklich im Tatort „Schlangengrube“?

„Stimmt das eigentlich?“, fragten sich die Zuschauer in verschiedenen Szenen. War das jetzt wirklich in Münster? Wir haben den großen Faktencheck zum neuen Tatort …
Der große Faktencheck: Was stimmt wirklich im Tatort „Schlangengrube“?

Beatrice Egli im Europa-Park: Wählte sie ihr knallenges Outfit in der ARD bewusst?

Nah dran bei der Brand-Katastrophe im Europa-Park Rust war auch Schlager-Star Beatrice Egli. Viele Fans waren in Sorge, doch auch ihr Outfit sorgte für Diskussionen.
Beatrice Egli im Europa-Park: Wählte sie ihr knallenges Outfit in der ARD bewusst?

Kult-Show „Montagsmaler“ kehrt zurück ins TV – Moderator wird nicht jedem gefallen 

Die kultige Rateshow „Montagsmaler“ kehrt 22 Jahre nach ihrer letzten Sendung wieder ins Fernsehen zurück - in einer Neuauflage des Südwestrundfunks (SWR).
Kult-Show „Montagsmaler“ kehrt zurück ins TV – Moderator wird nicht jedem gefallen 

Schock-Moment bei „Let‘s Dance“: Übler Sturz von Barbara Meier

Schon wieder überschattet ein Zwischenfall die aktuelle Staffel von „Let‘s Dance“. Während eines Tanzes verlor der Profi das Gleichgewicht - und krachte mit Kandidatin …
Schock-Moment bei „Let‘s Dance“: Übler Sturz von Barbara Meier

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.