Bilder aus Überwachungskamera

Aktenzeichen XY: Polizei sucht brutale Schläger mit diesen Fotos

+
Der junge Mann im weißen T-Shirt ist der Haupttäter. Sein passiver Komplize trägt ein schwarzes Shirt. 

Öffentliche Fahndung nach brutalen Schlägern in Aktenzeichen XY im ZDF: Mit Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei zwei junge Männer.  

Brandenburg an der Havel - Die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ versucht jeden Monat brutale Verbrechen aufzuklären, in der aktuellen Ausstrahlung am Mittwochabend wendete sich nun die Kriminalpolizei Brandenburg an der Havel an die Öffentlichkeit. Mit wirklich sehr konkreten Fahndungsbildern wird nach zwei brutalen Schlägern gesucht, die beiden jungen Männer sollen ein Paar in einem Supermarkt in Brandenburg an der Havel attackiert haben.  

Aktenzeichen XY (ZDF): Brutale Attacke in Supermarkt in Brandenburg an der Havel

Am 11. September 2018 gerieten die beiden jungen Männer mit dem Paar in Streit. Nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung vor dem Supermarkt, betritt das Paar den Lebensmittelladen, um einer entgleisenden Diskussion aus dem Weg zu gehen. Womit die beiden wohl nicht rechneten: die beiden aggressiven Männer folgen ihnen in den Supermarkt, dort eskaliert die Situation dann vollständig. 

Aus heiterem Himmel greift einer der Männer nach einer in der Nähe stehenden Schnapsflasche, er schlägt die 30-jährige Frau damit nieder. Die völlig überraschte Frau sackt mit einer blutenden Wunde am Kopf zusammen. Zur Hilfe eilende Zeugen werden bedroht, weggeschubst und ebenfalls verletzt, wie Rudi Cerne den Zuschauern in der laufenden Sendung mitteilt. 

Lesen Sie auch„Aktenzeichen XY“ bringt heiße Spur bei schlimmem Fall aus Wuppertal: Täter kannte den Vornamen seines Opfers. 

Polizei Brandenburg an der Havel sucht in Aktenzeichen XY nach Schlägern

Auch der 29-jährige Freund der jungen Frau wird brutal niedergeschlagen, auch er wird schwer am Kopf verletzt. Die beiden brutalen Täter ergreifen die Flucht, konnten auch fünf Monate nach der Tat noch nicht identifiziert werden. Die Polizei Brandenburg veröffentlichte nun jedoch wirklich sehr konkrete Fahndungsbilder. Auf den scharf gestochenen Bildern einer Überwachungskamera sind die beiden Männer zu sehen, beide haben dunkle Haare und ein südländisches Aussehen. 

Der junge Mann im weißen T-Shirt ist der Haupttäter. Sein passiver Komplize trägt ein schwarzes Shirt. 

Der vermeintliche Haupttäter, der die Körperverletzungen begangen hat, ist ca. 1,85 Meter groß, hat lockige Haare mit einem Undercut und trägt bei der Tat ein weißes Poloshirt der Marke „Nike“. Sein Komplize, der sich bei der Tat eher passiv verhalten hat, ist etwa 1,70 Meter groß, schlank und trug bei der Tat ein schwarzes T-Shirt mit goldener Schrift, ein Basecap und eine dunklen Hose. 

Lesen Sie auch: TV-Sender stellt seinen Betrieb ein - das hat auch Folgen für RTL.

In der aktuellen Ausgabe von „Aktenzeichen XY“ stellte das ZDF den „Cold Case“ eines unbekannten Toten vor. Nun könnte tatsächlich ein Durchbruch erfolgen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schicksale und gefährliche Einsätze: Privatsender dreht aufwendige Doku über den Frankfurter Hauptbahnhof

Ein Kamerateam von Kabel 1 begleitet am Hauptbahnhof Frankfurt die Bundespolizei bei Einsätzen. Hier prallen Gegensätze aufeinander.
Schicksale und gefährliche Einsätze: Privatsender dreht aufwendige Doku über den Frankfurter Hauptbahnhof

ARD-Talk: Speed-Dating mit AfD-Chef Alexander Gauland 

Im ARD-Sommerinterview durfte AfD-Chef Alexander Gauland seine Partei weichspülen und einen Fragenkatalog abarbeiten - ohne nennenswerte Widerstände. Unsere TV-Kritik.   
ARD-Talk: Speed-Dating mit AfD-Chef Alexander Gauland 

„Polizeiruf“: Unsere Welt, aber viel kleiner

Krimifans müssen stark sein: Matthias Brandt steigt aus dem „Polizeiruf“ aus. Doch die neue Folge aus  München startet frisch und großartig mit einer Polizistin namens …
„Polizeiruf“: Unsere Welt, aber viel kleiner

Peinlich-Moment im ZDF-Fernsehgarten: Kiewel stellt Gast eine  Frage unter der Gürtellinie

Im „ZDF-Fernsehgarten“ hat Andrea Kiewel einem Publikumsgast eine unangemessene Frage gestellt, die Fans ziemlich unangenehm aufstoßt. 
Peinlich-Moment im ZDF-Fernsehgarten: Kiewel stellt Gast eine  Frage unter der Gürtellinie

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.