1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Kino & TV

APPetizer: "appkind" für Blogger

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

Viele Blogger haben ein Problem: Ihre Leserschaft schmökert zunehmend nur noch mobil - und erwartet unterwegs eine App passend zum Online-Angebot. Ei

Viele Blogger haben ein Problem: Ihre Leserschaft schmökert zunehmend nur noch mobil - und erwartet unterwegs eine App passend zum Online-Angebot. Eine solche App programmieren zu lassen, das kann aber recht teuer werden. appkind bietet nun eine professionelle Variante zum Mieten an - zu Preisen, die sich auch Blogger leisten können. Blogger schreiben im Web mit großem Engagement und Fachwissen über die Themen, die sie persönlich begeistern. Längst bereichern sie auf diese Weise die Medienwelt und unterhalten und informieren eine treue Gefolgschaft.

Das Problem der Blogger: Immer mehr Menschen lesen ihre Texte nicht mehr am Computer. Stattdessen nutzen sie Pausen im Alltag, um sich mit Hilfe ihrer Smartphones zu informieren. Dabei erwarten die Leser eine native App - für das iPhone oder für ein Android-Telefon. Die "appkind GmbH" hilft ab sofort allen Bloggern dabei, eine eigene, professionelle App zu erhalten - und zwar zugleich für das iPhone als auch für Android-Smartphones.

Ganz egal, ob ein Blog mit Wordpress, Drupal, Joomla, Textpattern, Typo3, LifeType oder Zimplit angelegt wurde: Die appkind-Experten können problemlos die online veröffentlichten Inhalte auslesen und in eine optisch zum Web-Auftritt passenden App übernehmen. "appkind" erlaubt es als deutsches Startup so allen Bloggern, ohne großen Aufwand ihren Wirkungsbereich zu erweitern und die bestehende Kommunikation zu erweitern.

Die Basisstruktur der App lässt sich leicht an die Wünsche der Blogger anpassen und mit einer individuellen Oberfläche versehen. Alle Daten, die "appkind" an die Apps ausliefert, werden nach deutschem Recht nur auf deutschen Servern gespeichert. Es werden keine Daten an Dritte weitergegeben.

Auch interessant

Kommentare