Zwölf Bauern beackern ihre Damen

„Bauer sucht Frau“ 2017: Das sind die neuen Bauern

+
Diese Bauern suchen 2017 ihre Partnerin fürs Leben. Auf dem Foto fehlt Bauer André, der nicht zum Scheunenfest kommen konnte.

Zwölf Kandidaten suchen bei „Bauer sucht Frau 2017“ ihren Partner fürs Leben. Das sind die neuen Bauern im Überblick.

Es ist wieder soweit: Im Oktober 2017 startete die 13. Staffel von Deutschlands erfolgreichster TV-Romanze „Bauer sucht Frau“ auf RTL. Dieses Mal sind zwölf Kandidaten mit dabei und suchen ihre Traumfrau. Erstmals wird die Sendung dabei wöchentlich zweistündig ausgestrahlt. In insgesamt sieben Doppelfolgen wollen die zwölf neuen Kandidaten, darunter Gerald aus Namibia, immer montags um 20:15 Uhr auf RTL die große Liebe finden.

Das Konzept von „Bauer sucht Frau 2017“

Das Konzept dabei ist einfach: Die Bewerber hatten 2017 bis zum Pfingstmontag Zeit, ihre Briefe an die Bauern zu schicken. In der Aufrufsendung durften die Bauern dann ihre bevorzugten Bewerberinnen auswählen. Anschließend wurden sie auf das Scheunenfest im Sommer eingeladen, um die potenziellen Partnerinnen persönlich kennen zu lernen. Hier können sich die Bauern jeweils entscheiden, wen sie auf ihren Hof einladen oder sogar ein Probewohnen aussprechen. Während der Hofwoche dürfen die Bewerberinnen dann mit anpacken und das Herz ihres Bauern erobern. Nach einer Woche trennen sich die Wege wieder. Im Finale wird gezeigt, ob sich eine feste Beziehung zwischen Zweien entwickelt hat oder vielleicht sogar eine Hochzeit ansteht.

„Bauer sucht Frau“ wird dieses Jahr wieder von Inka Bause moderiert. Seit 2005 ist die Schlagersängerin für die TV-Romanze zuständig. Zuletzt wurde auf Facebook spekuliert, ob die Moderatorin demnächst ersetzt werden soll

Inka Bause

Diese zwölf Kandidaten suchen bei „Bauer sucht Frau 2017“ die Liebe des Lebens.

Uwe - der Milchbauer aus dem Westerwald ist Kandidat bei „Bauer sucht Frau“ 2017

Mit seinem Vater Joachim lebt der 43-Jährige Milchkuhbauer Uwe im wunderschönen Westerwald. Zusammen bewirtschaftet das Vater-Sohn Duo 35 Hektar Grün- und Ackerland und versorgt insgesamt 32 Rinder. An der Landwirtschaft mag der hauptberufliche Maschinen- und Anlagenführer am liebsten, dass er seinen Tieren beim Aufwachsen zusehen kann. „Ich sehe dann das Tier und hänge einfach dran“, schwärmt er. In seiner Freizeit ist der 1,75 Meter große Landwirt ein gern gesehenes Mitglied in der freiwilligen Feuerwehr und setzt sich für den Berufsstand der Landwirte ein. Seit vier Jahren ist der Westerwälder jetzt schon allein und wünscht sich eine Frau an seiner Seite: „Meine Traumfrau sollte zwischen Mitte 30 und Anfang 40 sein, schlank und blonde oder leicht gerötete Haare haben, gerne mit Sommersprossen im Gesicht.“

Uwe (43) aus Westerwald 

Reinhold - der einsame Hobbybauer aus der Magdeburger Börde

Mitten in der Magdeburger Börde lebt und arbeitet der einsame Hobbybauer Reinhold. Der hauptberufliche Gebäudereiniger gründete 2010 eine Arche für landwirtschaftliche Nutztiere, die vorm Aussterben bedroht sind, wie Lachshühner und Pommernenten. Außerdem kümmert er sich um zehn Hühner, sechs Kaninchen, vier Gänse und seinen Hund „Aaron“. In seiner Freizeit singt der 1,72 Meter große Waage-Mann in einem Kirchenchor. Der dreifache Vater, dessen Kinder schon alle aus dem Haus sind, kocht auch leidenschaftlich gerne. Aber für sich selbst macht das Kochen keinen Spaß. Für seine Traumfrau jedoch möchte er leckere Gerichte zubereiten. Nach acht Jahren alleine auf dem Hof, wünscht er sich wieder eine Frau an seiner Seite. Reinhold sucht eine Partnerin zwischen 45 und 53 Jahren, die seine Liebe zu den Tieren sowie zur Natur teilt. „Sie sollte auch schon noch richtig gut drauf sein und einfach bei allem dabei sein“, so Reinhold.

Reinholf (58) aus der Magedeburger Mörde

Michael „Micha“ - der bodenständige Brandenburger

Solange er denken kann lebt der 33-Jährige Michael, der von seinen Eltern und Freunden „Micha“ genannt wird, mit Tieren zusammen. Schon sein Vater Armin hatte früher eine große Schäferei und einen Milchviehbetrieb. Vor zehn Jahren kauften sein Vater und er einen alten Kuhstall mit drei Hektar Grünland und das alte Melkhaus wurde zum Wohnhaus umgebaut. Heute tummeln sich auf dem Gelände viele Tiere: Pferde, Katzen, Enten, Schafe und Ziegen, aber auch Kaninchen gehören auf den Hof von Michael und seinen Eltern. Hauptberuflich arbeitet der gelernte Tischler auf einem nahegelegenen Fremdbetrieb - von Füttern über Melken macht er dort alles. Lässt es die Zeit zu, dann geht Michael gern mit seiner vierjährigen Tochter Quad fahren oder besucht Oldtimertreffen. Das Liebesleben ist bei dem schüchternen Michael leider auf der Strecke geblieben. Seit nunmehr zwei Jahren ist er Single. „Aber alleine sitzen bleiben möchte ich nicht“, sagt die 1,90 Meter große Waage. „Besonders freuen würde ich mich über eine blonde, schlanke Frau, die gerne lacht und die Abende mit mir bei gemütlichem Kerzenschein ausklingen lässt.“

Micha (33) auf dem Odervorland

Lothar: Viehzüchter aus der Eifel ist Kandidat bei „Bauer sucht Frau“ 2017

Der 49-Jährige Lothar lebt in der wunderschönen Eifel und versorgt 18 Rinder, 12 Kälber, einen Bullen und zehn Katzen. Der gelernte Schlosser bewirtschaftet 95 Hektar Grün- und Ackerland und baut Getreide an. Im Nebenhaus wohnen seine Eltern, Vater Victus und Mutter Gerda, bei denen er regelmäßig zu Mittag isst. Der Wassermann liebt es Musik zu hören, insbesondere von AC/DC und Iron Maiden. Dabei schaltet er ab und erholt sich von seinem Arbeitstag. Der aufgeschlossene Landwirt spricht fließend Spanisch und hat schon einige Länder bereist. Seit acht Jahren ist der 1,72 Meter große Lothar schon alleine auf dem Hof und wünscht sich wieder eine Frau an seiner Seite. Lothars Traumfrau sollte zwischen 35 und 50 Jahren alt sein und einen Führerschein besitzen. „Man braucht hier einen Führerschein, wir wohnen abgelegen“, schmunzelt Lothar.

Lothar (49) aus der Eifel

Klaus Jürgen - der Milchbauer vom Bodensee

Am Bodensee lebt Klaus Jürgen. Der hauptberufliche Milchviehbauer bewirtschaftet 17 Hektar Grünland und versorgt 24 Kühe und zehn Kälber. Der Bayer hat eine kleine Brennerei, in der er die Ernte seines Obstanbaus zu Schnaps verwertet. Dieser kommt auch der Wirtschaft auf seinem Hof zugute, welche Klaus Jürgens Mutter Anna Elise und Onkel Willi betreiben. Der gelernte Gas- und Wasserinstallateur verkauft zusätzlich noch Holz aus seinem fünf Hektar großen Wald. Seit 300 Jahren befindet sich der Hof in den Händen der Familie. Und damit das auch so bleibt, möchte der einsame Bauer auch endlich selbst eine gründen. Doch dafür fehlt ihm leider noch das passende Gegenstück. Trotzdem glaubt er noch immer an die Liebe auf den ersten Blick: „Ich wünschte mir eine liebe und nette Partnerin in den Dreißigern an meiner Seite, die mich auf dem Hof liebevoll unterstützt.“

Klaus Jürgen (44) vom Bodensee

Klaus - der herzliche Hesse

In Rheinhessen lebt Bauer Klaus mit seinem 84-Jährigen Papa Willi auf dem Hof. Der gelernte andwirt bewirtschaftet 50 Hektar Grün- und Ackerland, baut Mais an und versorgt liebevoll 20 Bullen, 60 Rinder, 35 Kälber, fünf Kühe und zehn Hühner. In seiner Freizeit backt der im Nebenberuf als Weinverkäufer tätige Landwirt oft Bauernbrot wie schon vor 100 Jahren im Holzofen. Außerdem ist er Mitglied in der freiwilligen Feuerwehr. Der 1,71 Meter große Klaus ist seit zwei Jahren Single und sucht eine Frau, die ehrlich und treu ist. „Die inneren Werte und das gegenseitige Verständnis sollten stimmen“, so der Kuhbauer. Auch gegen vorhandene Kinder hat Klaus nichts einzuwenden.

Klaus (57) aus Südhessen

Herbert: Pferdekutscher aus Niedersachsen ist Kandidat bei „Bauer sucht Frau“ 2017

An der Nordseeküste im schönen Ostfriesland lebt der humorvolle Herbert. Der 46-Jährige betreibt hauptberuflich einen Pferdekutschbetrieb und organisiert Planwagenfahrten mit anschließendem Räuberessen in seiner eigenen Gastronomie. Auf seinem Hof leben sechs Haflingern, drei Ponys, ein Lama, Hund „Charly“ und Esel „Fide“. In seiner Freizeit nimmt der 1,78 Meter große Ostfriese gerne mal ein Schaumbad und gönnt sich ab und zu einen Besuch im Solarium. Der im Sternzeichen Widder geborene Herbert ist seit vier Jahren Single und sehnt sich nach einer neuen Partnerin. „Ich wünsche mir eine tierliebe und lockere Frau zum Pferdestehlen“, sagt er. Die Vorstellung, den Rest seines Lebens allein zu verbringen, macht ihn traurig: „Ich bin romantisch und ein Mann, der auch mal weinen kann.“

Herbert (47) aus Ostfriesland

Günter - der liebevolle Thüringer

Im idyllischen Thüringer Wald lebt Günter ganz allein auf seinem kleinen Hof aus dem 19. Jahrhundert. Der 1,63 Meter große Hobbybauer bewirtschaftet drei Hektar eigenen Forst und sechs Hektar Grün- und Ackerland und kümmert sich rührend um seine zehn Hühner. Der gelernte Werkzeugmacher ist im ortseigenen Schützenverein ein gern gesehenes Mitglied. Seine große Leidenschaft gilt aber den Oldtimer-Traktoren, die er liebevoll restauriert und mit denen er regelmäßig zu Oldtimertreffen fährt. „Ich wünsche mir eine aufgeschlossene und fröhliche Frau, die auch ein bisschen Interesse an meinem Hobby zeigt“, so Günter, der seit 35 Jahren schon alleine lebt. Der Pensionär hofft, eine Frau zwischen 55 und 65 Jahren zu finden, mit der er Haus und Hof teilen kann. Die Haarfarbe seiner Partnerin spielt für ihn keine Rolle, allerdings sollte sie größenmäßig zu ihm passen.

Günter (66) aus dem Thüringer Wald

Gerald: Rinderzüchter aus Namibia bei „Bauer sucht Frau“ 2017

Gerald lebt mit seinem Vater Helmut und dessen Frau Ilona in vierter Generation im afrikanischen Namibia. Auf 15.000 Hektar züchten sie Rinder, Antilopen und Schafe und betreiben nebenbei ein Lohnunternehmen für Maisanbau. Dem attraktiven Gerald fehlt es nicht an Freunden oder Abwechslung. In der Freizeit fährt er gerne mit seinem Motorrad über die Farm, ist aktiv im Karnevalsverein und geht mit Freunden ab und an zum Zelten in die afrikanische Wildnis. Doch in Bezug auf Frauen ist der 1,89 Meter große Farmer eher zurückhaltend. Der empfindsame Stier-Mann wünscht sich aber nichts sehnlicher als eine passende Partnerin an seiner Seite. „Meine Traumfrau sollte zwischen 25 und 35 Jahren alten sein. Dabei offen, aufgeweckt, ehrlich und selbstbewusst, damit sie mir, wenn es nötig ist, auch Paroli bieten kann. Am liebsten wäre mir, wenn sie sportlich und aktiv ist. Bei uns sind wir wegen der Größe der Farm viel unterwegs – oft auch zu Fuß. Und gesund muss sie sein, denn das nächste Krankhaus ist eine Stunde Fahrt entfernt Gerald sucht eine Frau zwischen 25 und 35 Jahren. Eine große Freude kann man ihm mit Spaghetti Bolognese machen. „Aber nur mal ab und zu, weil ich das so gerne esse!“

Gerald (31) aus Namibia

Bernhard „Benny“ - der Traktorfan aus dem Südschwarzwald

Im schönen Südschwarzwald lebt Bernhard, der von seinen Freunden „Benny“ genannt wird, mit seinen Eltern Gisela und Otto. Der gelernte Land- und Baumaschinenmechaniker kümmert sich nach Feierabend liebevoll um seine 20 Hühner, bewirtschaftet 17ha Grünland- und Ackerland sowie zwei Hektar Forst. Aus der Ernte seiner Obstbäume stellt er Most her, den er zu Schnaps weiterverarbeitet. Seine Freizeit verbringt der 1,82m große Wassermann gerne beim Essen mit seinen Freunden und Arbeitskollegen. Mit der Liebe will es allerdings nicht so richtig klappen. Seine letzte Liebesbeziehung ist schon zwölf Jahre her. Um der Einsamkeit endlich ein Ende zu setzen, sucht der aufgeschlossene Landwirt eine lustige und treue Partnerin zwischen 35 und 40 Jahren, mit der er eine eigene Familie gründen kann. „Einen kleinen Benny über den Hof flitzen zu sehen, wäre schon schön“, so der 42-Jährige. „Außerdem sollte meine Traumfrau einen Führerschein haben, weil hier alles so weit weg ist zum Einkaufen.“

Benny (42) aus dem Südschwarzwald

Anton - der bayerische Bio-Bauer

Im wunderschönen Allgäu lebt der sportbegeisterte Bio-Bauer Anton mit seinen Eltern Rudolf und Brigitte. Gemeinsam bewirtschaften sie 32 Hektar Grün- und Ackerland und versorgen 60 Rinder. Der bodenständige Milchbauer ist mit der Landwirtschaft groß geworden und kann sich keinen schöneren Beruf mehr vorstellen. In seiner Freizeit fährt der im Nebenberuf tätige Steuerfachwirt Fahrrad oder geht schwimmen – der gesellige Jungbauer ist ständig in Bewegung, wenn es die Arbeit zulässt. „Ich wünsche mir eine aufgeschlossene, lebensfrohe und sportliche Frau, mit der ich die Natur erkunden kann“, so der 33-Jährige. Seine Traumfrau könnte ihn mit einem bezaubernden Lächeln um den Finger wickeln. Und wenn sie auch noch seinen Kinderwunsch teilt, dann stehen die Chancen sehr gut, sein Herz zu gewinnen.

Anton (33) aus dem Allgäu

André: Kandidat aus der Schweiz bei „Bauer sucht Frau“ 2017

In der französischen Schweiz lebt der 59-Jährige André auf 1230 Metern Höhe in einer Berghütte, die er selbst gebaut hat. Hier kümmert sich der gelernte Schlosser um seine 20 Ziegen und 80 Hühner und betreibt mit viel Liebe eine eigene Käserei.

Andrés’ Interessen sind vielfältig: Kunst, Archäologie, Aromatherapie. Er liebt es zu reisen, lebte drei Jahre lang an verschiedensten Orten in der Welt bis es ihn endgültig in die Natur zog. Der Diplom-Landwirt spricht fünf Sprachen fließend, ist aufgeschlossen und doch fehlt ihm zu seinem Glück noch eine passende Partnerin. Seit dreieinhalb Jahren ist der gelernte Maschinenschlosser alleine und wünscht sich eine Frau an seiner Seite, die genauso naturverbunden und tierlieb istwie er selbst. „Meine Traumfrau sollte gerne schwarze Haare haben oder braun. Aber ein schönes Blond mag ich auch“, lacht der Schweizer.

André (60) aus der Schweiz

Nicht alle Bauern sind im Fernsehen zu sehen. Von insgesamt 16 Bewerbern, haben es nur zwölf neue Bauern für die 13. Staffel „Bauer sucht Frau“ ins TV geschafft. Hier kann die restlichen online kennen lernen.

So sehen Sie die neuen Folgen von „Bauer sucht Frau“ im TV und Live-Stream.

Wer übrigens eine Folge „Bauer sucht Frau 2017“ verpasst hat, kann gratis ganze Folgen in der Online-Mediathek von RTL anschauen.

tf

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Schwiegertochter gesucht“-Beate: Traurige Beichte

Pünktlich zum elften Staffelfinale von „Schwiegertochter gesucht“ hat sich Kult-Single Beate mit Moderatorin Vera getroffen, um über Männer zu reden. Das endet in einer …
„Schwiegertochter gesucht“-Beate: Traurige Beichte

Einen überraschenden Fake gibt es! Was ist bei „Bares für Rares“ eigentlich echt?

Horst Lichter sorgt mit seiner Trödel-Show „Bares für Rares“ täglich für hohe Einschaltquoten. Da stellt sich die Frage: Ist da alles echt oder ist einiges an der Show …
Einen überraschenden Fake gibt es! Was ist bei „Bares für Rares“ eigentlich echt?

Wie „Stranger Things“? Das denkt Amerika über erste deutsche Netflix-Serie „Dark“

Netflix hat am 1. Dezember seine erste deutsche Serie hochgeladen: „Dark“. Manches erinnert an die gefeierte amerikanische Netflix-Serie „Stranger Things“. Was schreiben …
Wie „Stranger Things“? Das denkt Amerika über erste deutsche Netflix-Serie „Dark“

8 Netflix-Serien fürs Binge Watching an Weihnachten

Netflix, manchmal übertriffst du dich selbst. Du hast TV-Serien entwickelt, die wir an einem Stück sehen wollen - so angefixt sind wir. Liebe User, starten Sie eine …
8 Netflix-Serien fürs Binge Watching an Weihnachten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.