Er hat offene Rechnungen

Nach Auszug: Warten nun die Gläubiger auf Malle-Jens?

Raus aus dem Camp, rein in die Schuldenfalle? Malle-Jens hat angeblich offene Rechnungen.
+
Raus aus dem Camp, rein in die Schuldenfalle? Malle-Jens hat angeblich offene Rechnungen.

München - So schnell geht das: Kaum ist Malle-Jens aus dem Dschungelcamp ausgezogen, wartet nicht nur seine Familie auf ihn. Sondern auch einige Gläubiger. 

Update vom 18. November 2018: Er erlag einem Lungenkrebs-Leiden: Nach kurzer schwerer Krankheit ist Jens Büchner alias „Malle Jens“ gestorben. Schon im Dschungelcamp sprach er über die Schock-Diagnose.

Malle-Jens hat angeblich ein paar unbezahlte Rechnungen offen. Und weil er jetzt durch seine Teilnahme bei „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ ein ganz ordentliches Sümmchen erspielt hat, wartet offenbar nicht nur seine Familie auf Mallorca auf ihn. Angeblich haben sich auch schon Gläubiger in Position gebracht, kaum dass er aus dem Camp ausgezogen ist. 

75.000 Euro soll er für seinen Aufenthalt im Regenwald bekommen. Ob die schon wieder weg sind, noch bevor sie überhaupt auf seinem Konto eingegangen sind? Ein so genannter Insider sagte jedenfalls zur Bild-Zeitung: „Er schuldet noch vielen Leuten Geld. Damit die Gage nicht gepfändet wird, hat er kurz vor dem Dschungelcamp noch eine neue Firma gegründet.“

Dschungelcamp 2017: „Ich bezahle immer meine Schulden“

Diese Firma heißt „KB Future Entertainment“ und läuft auf den Namen von Jens Büchners Lebensgefährtin Daniela Karabas. Die Bild spekuliert, das Motiv dahinter sei, dass Büchner so das Geld vor seinen Gläubigern bewahren könnte. Malle-Jens jedoch stellte klar: „Das hat aber nichts damit zu tun, dass ich meinen Gläubigern entgehen will. Die Firma wird für andere nicht personengebundene Geschäfte verwendet. Ich bezahle immer meine Schulden.“

Die Bild-Zeitung hat allerdings sogar mit einem Mann gesprochen, bei dem Malle-Jens laut dessen Aussage Mietschulden hat. Offenbar mietete er mehrere Wohnungen und bezahlte seine Miete nie. Deswegen droht dieser nun: „Wenn Jens aus dem Camp kommt, warten schon die Gerichtsvollzieher.“ Doch auch hier sagte Jens Büchner zum Boulevardblatt: „Ich hatte noch nie im Leben zwei Wohnungen! Ich hatte in Deutschland mal ein Haus gemietet, aber da sind keine Zahlungen mehr offen.“

Dschungelcamp 2017: Alle Informationen zu Kandidaten und Sendezeiten

Sie wollen stets über das Dschungelcamp 2017 informiert sein? Klar, kein Problem: Hier lesen Sie alles über die Kandidaten von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ sowie über die Sendezeiten der Dschungelshow.

Im Video: Schwere Vorwürfe gegen Jens Büchner

pak/Glomex

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sturm der Liebe (ARD): Diebstahl-Drama - Fürstenhof-Bösewicht Christoph will Ariane ausschalten

„Sturm der Liebe“-Bösewicht Christoph hat in der ARD-Telenovela eine Menge Dreck am Stecken. Jetzt holt er gegen Fürstenhof-Biest Ariane mit einer Diebstahl-Aktion aus.
Sturm der Liebe (ARD): Diebstahl-Drama - Fürstenhof-Bösewicht Christoph will Ariane ausschalten

Drehort für britisches Dschungelcamp steht fest – was das für RTL bedeutet

Die britische Ausgabe des Dschungelcamps hat auf die Corona-Krise reagiert und den Drehort verlegt. Auch auf die RTL-Version kann das Auswirkungen haben.
Drehort für britisches Dschungelcamp steht fest – was das für RTL bedeutet

Promi Big Brother (Sat.1): Sascha Heyna bricht sein Schweigen - Coming-out im TV-Knast

„Promi Big Brother“ (Sat.1) öffnete am 7. August seine Tore für 16 siegeshungrige Promis. Sascha Heyna überraschte in Folge eins mit einem spontanen Coming-out.
Promi Big Brother (Sat.1): Sascha Heyna bricht sein Schweigen - Coming-out im TV-Knast

ZDF startet neues „heute journal“-Format - eine andere Sendung muss jedoch dafür weichen

Das ZDF stellt sein Angebot an Nachrichtensendungen im TV um. Ab September wird es täglich zwei Ausgaben des „heute journal“ geben. Dafür muss ein anderes Format weichen.
ZDF startet neues „heute journal“-Format - eine andere Sendung muss jedoch dafür weichen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.