Krasse Bedingung

Bastian Yotta will Schmuddelfilm mit Chris Töpperwiens Ex drehen

+
Krass: Bastian Yotta will einen Schmuddelfilm mit der Ex seines Feindes Chris Töpperwien drehen.

Nach dem Dschungelcamp 2019 hat Bastian Yotta ein Angebot für einen Erotikfilm. Den will er aber nur mit der Ex seines Feindes Chris Töpperwien drehen. 

Er postete bereits ein Foto auf Instagram, das ihn beim Sex zeigt, lief bei „Adam sucht Eva“ vor den Damen mit einer Erektion herum und zeigte TV-Deutschland seinen Schniedelwutz. Nein, es gibt nicht mehr viele Grenzen, die Bastian Yotta in Sachen Intimität durchbrechen kann. Daher ist die Frage nicht ganz abwegig, ob wir Bastian Yotta demnächst in einem Schmuddelfilm sehen. Ein entsprechendes Angebot liegt dem 42-Jährigen derzeit auch vor. 

Das Kuriose an der Sache: Ausgerechnet der Manager von Yottas Erzfeind Chris Töpperwien will ihm die Möglichkeit geben, in einem Erwachsenenfilm mitzuspielen: Christian Renz, der unter dem Pseudonym „Wolf Wagner“ Schmuddelfilme für seine Erotikseite hitzefrei.com produziert. Man fragt sich schon, ob hinter dem Angebot nicht Currywurstmann Chris Töpperwien steht, der seinen verhassten Dschungelcamp-Kollegen Yotta in die Blamage reiten will. Nach dem Motto: Als Erotikfilm-Darsteller macht er sich endgültig zur Lachnummer.

Nach Dschungelcamp 2019: Erotikfilm-Angebot an Bastian Yotta

Wie Christian Renz bzw. Wolf Wagner der Bild-Zeitung verrät, zeigt er sich beeindruckt von Yottas Gemächt: „Wie wir bei ‚Adam sucht Eva‘ gesehen haben, ist Bastian Yotta von Natur aus sehr gut ausgestattet.“ Zur Erinnerung: Damals bekam sein Schniedel den Spitznamen „Raketenmann“ - nicht zuletzt deswegen, weil dieser auch mal sehr schnell nach oben schoss.

Zudem hält der Schmuddel-Filmer Bastian Yotta für „sehr leistungsfähig, ausdauernd und ehrgeizig“. Deswegen würde er ihn gerne als Hauptdarsteller für einen Film buchen. So könne Yottas Slogan „healthy“ (deutsch: gesund), „strong“ (stark) und „full of energy“ (voller Energie) ganz neu interpretiert werden. Wir erinnern uns: Mit seinem Ritual „Miracle Morning“ wollte der selbsternannte Motivations-Coach die anderen Dschungelcamp-Kandidaten für die Prüfungen fit machen.  

In Sachen Gage will er sich nicht lumpen lassen, verrät Töpperwien-Manager Renz der Bild: „Der Durchschnitts-Tagessatz in der Branche liegt bei etwa 500 Euro pro Tag pro männlichem Darsteller. Ich würde da aber noch ein paar Scheinchen drauflegen.“ Die Boulevardzeitung will sogar einen möglichen Titel für den Yotta-Schmuddelfilm kennen: „Ich bin ein Star, ich hol‘ ihn raus.“

Bastian Yotta wäre nicht Bastian Yotta, würde er das Erotikfilm-Angebot nicht nutzen, um Chris Töpperwien zu demütigen. Mittlerweile hat er sich in einer Instagram-Story dazu geäußert. Er braucht auch nur fünf Sätze, um Töpperwien eine mitzugeben.    

„Also, lieber Christian Renz: Ich sage vielen, vielen Dank für das Angebot, einen Erotikfilm zu drehen mit Deiner großartigen Company. Ich denke drüber nach. Ich denke ernsthaft drüber nach. Die Gage ist nicht so das Thema. Im Gegensatz zu Deinem Klienten habe ich Geld.“

Bereits im Dschungelcamp hatten sich Yotta und Töpperwien gegenseitig vorgeworfen, im Gegensatz zu ihrem öffentlich vermittelten Image als Selfmade-Millionäre in Wirklichkeit ziemlich abgebrannt zu sein.

Bastian Yotta will Schmuddelfilm mit Chris Töpperwiens Ex Magey drehen

Dann knüpft Bastian Yotta sein Schmuddelfilm-Debüt an eine ziemlich perfide Bedingung: “Ich hätte gerne die Magey, die Noch-Frau vom Chris. Damit die auch mal sieht, was geiler Sex ist. Wenn Du das möglich machen kannst, dann ruf‘ mich an und wir finden dann eine Vereinbarung, wie ich es ihr richtig gut besorgen kann.“ Was wohl Bastian Yottas Freundin Masha zu dieser Aussage meint?

Wie dem auch sei: Mit seiner perfiden Bedingung dürfte er bei Chris Töpperwien einen wunden Punkt getroffen haben. Bereits im Dschungelcamp hatte sich der Currywurst-Mann massiv über Yottas Erzählung geärgert, wonach seine Frau sich wegen schlechter Performance im Bett von ihm getrennt habe. Töpperwien erzählte in der RTL-Sendung: „Der hat gesagt, ich soll meinen Mops fi****. Dass ich schwul bin und meine Frau abgehauen ist, weil ich keinen Steifen kriege. Solche Sprüche bringt keiner mir gegenüber ohne Entschuldigung! Ständig kommt irgendeine Provokation von ihm! Den hätten sie mal lieber in Frankfurt im Gefängnis gelassen, wo er hingehört!“

Vom Currywurst-Mann-Manager: Erotikfilm-Angebot für Yotta

Man kann sich vorstellen, wie sehr der Currywurst-Mann sich über die Dreh-Bedingung seines Erzfeindes ärgert. Mit seinem Schmuddelfilm-Angebot hat Töpperwien-Manager Renz seinem Klienten alles andere als einen Gefallen getan. Der Einzige, der lachend aus der Angelegenheit rausgeht, ist Bastian Yotta.

Oder ist das vermeintliche Erotikfim-Angebot nichts als eine mediale Inszenierung? Möglicherweise will Christian Renz seinen Mandanten Töpperwien damit nur im Gespräch halten. Man braucht auch nicht viel Phantasie, um sich vorzustellen, dass es sich um einen gemeinsam mit Yotta ausgeklügelten Plan handelt, um die vermeintliche Rivalität medienwirksam aufzubauschen.

Wetten, dass Chris Töpperwien sich in der Angelegenheit auch noch zu Wort meldet?  

fro

      

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bambi 2019 im Live-Ticker: Barbara Meier überrascht mit Outfit - Mann schaut RTL-Moderatorin unters Kleid 

Bei der 71. Bambi-Verleihung sind unter anderem Stars wie Lena Meyer-Landrut zu Gast. In unserem Ticker halten wir Sie über alle Highlights des wichtigsten deutschen …
Bambi 2019 im Live-Ticker: Barbara Meier überrascht mit Outfit - Mann schaut RTL-Moderatorin unters Kleid 

Bambi-Verleihung: Hollywood-Star und Königin unter den Preisträgern 

Baden-Baden: Die Kurstadt im Schwarzwald ist Ort der diesjährigen Bambi-Gala. Der Medienpreis zieht Prominente an. Zu den Preisträgern gehören ein Hollywood-Star und …
Bambi-Verleihung: Hollywood-Star und Königin unter den Preisträgern 

„Marriage Story“ - die zweite oscarverdächtige Netflix-Produktion

Die Netflix-Produktion „Marriage Story“ ist einer der besten Filme des Jahres.
„Marriage Story“ - die zweite oscarverdächtige Netflix-Produktion

„Aktenzeichen XY“: Zeugen erkennen 27 Jahre alte Phantombilder - Polizei äußert sich zu neuen Hinweisen 

Ermittler erhoffen sich im Fall eines noch ungelösten Cold Case Hinweise durch Zuschauer der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“. Wer tötete Anja und Vanessa?
„Aktenzeichen XY“: Zeugen erkennen 27 Jahre alte Phantombilder - Polizei äußert sich zu neuen Hinweisen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.