Tag acht

Dschungelcamp: Claudelle genießt das kühle Nass

1 von 24
Georgina muss zu ihrer siebten Dschungelprüfung in Folge antreten. Damit hat die Bachelor-Kandidatin Dschungelgeschichte geschrieben, den bisherigen Rekord geknackt und die bisherige Rekordhalterin, Sarah "Dingens" (sechs Prüfungen in Folge), vom Prüfungsthron gestoßen. Mehr Fotos und Videos rund ums Dschungelcamp finden Sie hier
2 von 24
Georginas neue Prüfung heißt "11 Sterne Hotel". Sonja Zietlow, Daniel Hartwich und Dr. Bob erklären der Ex-Bachelor-Kandidatin den Ablauf.
3 von 24
Georgina muss in einer heruntergekommenen und stinkenden Herberge in verschiedenen Zimmern jeweils eine bestimmte Anzahl von versteckten Sternen finden. Dafür hat sie jeweils zwei Minuten Zeit. Im Inneren des "Hotels" warten zudem viele landestypische Tiere auf sie.
4 von 24
Zuerst soll Georgina an der Rezeption einchecken. Doch dafür muss sie am gewaltigen Strauß vorbei. Dann gilt es, eine riesige Glühbirne aus der Fassung zu drehen, die ein großer Stern umringt. Erst wenn die Lampe aus der Fassung ist, darf Georgina den Stern an sich nehmen und den zweiten Stern suchen. Doch logischerweise ist es nach der ersten Aufgabe erst Mal dunkel und Georgina gibt die Suche in diesem Zimmer auf.
5 von 24
Im zweiten Zimmer liegen überall Schlangen herum, besonders das Bett ist voll von ihnen. Sonja Zietlow provoziert Georgina mit der Frage: "Magst du deine Finger nicht schmutzig machen?" Schließlich findet die Camperin doch noch beide Sterne und kann den Raum wieder verlassen.
6 von 24
Nun tritt sie in das dritte Zimmer ein. Ein Krokodil liegt auf dem Bett. Georgina: "Oh, mein Gott." Auch hier hängt der erste Stern oben an der Glühbirne und die muss vorher herausgeschraubt werden. Zielstrebig nimmt sie die Lampe heraus und es ergießt sich eine Ladung Kakerlaken ins Zimmer. Dann holt sie sich den ersten Stern und findet auch den zweiten.
7 von 24
Insgesamt holt Georgina sieben der elf Sterne und kehrt stolz ins Camp zurück.
8 von 24
Dort sitzen Claudelle, Joey und Patrick um das Lagerfeuer. Joey erzählt von seiner schlimmen Kindheit und seinem Vater, der ihn brutal misshandelt hat.

Canberra - Georgina hat einen neuen Dschungelcamp-Rekord aufgestellt: Zum siebten Mal in Folge trat sie am Freitag zur Dschungelprüfung an - und kämpfte sich tapfer an einem Strauß und einem Korokodil vorbei.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben

Die evangelische Kirche in Frankfurt will einen Dokumentarfilm über die Schicksale von Heimkindern in der Nachkriegszeit zeigen. Doch die Betroffenen lädt sie dazu nicht …
Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben

Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig

Was sich lange abgezeichnet hat, ist bald traurige Wahrheit: Viva macht Ende des Jahres die Schotten dicht. Nach 25 Jahren verabschiedet sich der Sender, der sich …
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig

„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz

„Babylon Berlin“ - die Krimiserie war auf dem Bezahlsender Sky mega erfolgreich. Nun ist Produktion endlich im ARD zu sehen. Das Erste hat dafür einen besonderen Termin …
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz

Hier wurde Stefan Raab berühmt - beliebter TV-Sender wird endgültig eingestellt

Der Musiksender Viva ist bald Geschichte. Ein Vierteljahrhundert nach seiner Gründung wird der Musiksender Viva zum Jahresende endgültig eingestellt.
Hier wurde Stefan Raab berühmt - beliebter TV-Sender wird endgültig eingestellt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.