Deutschland sucht den Superstar

DSDS 2018: Das ist die neue Jury bei „Deutschland sucht den Superstar“

+
Die neue Jury für DSDS 2018: (v.l.): Mousse T., Carolin Niemczyk, Ella Endlich und Dieter Bohlen.

Dieter Bohlen bekommt für die nächste DSDS-Staffel eine neue Jury. Das sind die neuen Jurymitglieder von „Deutschland sucht den Superstar“ 2018.

Update vom 08. April 2018: Die neue DSDS-Staffel läuft schon seit geraumer Zeit. Im letzten Auslands-Recall gab es nun eine riesige Überraschung und einen Desaster-Auftritt zweier Sängerinnen.

Köln - Scooter-Frontmann H.P. Baxxter (53), YouTuberin Shirin David (22) und Schlagerstar Michelle waren in der vergangenen Staffel die Jurymitglieder neben DSDS-Chef Dieter Bohlen. Doch damit ist jetzt Schluss, wie bild.de erfuhr. Denn der Pop-Titan hatte keine Lust mehr auf das Trio an seiner Seite, tauschte die Jury komplett aus. Die Nachfolger bei „Deutschland sucht den Superstar“ haben bereits die Casting-Shows hinter sich. 

Neben Bohlen sitzen bei der 15. Staffel dann Musikproduzent Mousse T. (51, „Sex Bomb“), Glasperlenspiel-Sängerin Carolin Niemczyk (27, „Geiles Leben“) und Schlager-Stern Ella Endlich (33, „Küss mich, halt mich, lieb mich“). 

Seit der elften DSDS-Staffel 2014 sitzt immer ein Schlagerstar bzw. bekannter deutschsprachiger Sänger in der Jury: So gaben Marianne Rosenberg, Heino, Vanessa Mai und Michelle die Juroren der Casting-Show. Diesen Platz nimmt in der neuen Jury von DSDS Ella Endlich ein.

Mit Mousse T. sitzt künftig neben Dieter Bohlen ein Musikproduzent von Weltrang in der DSDS-Jury. Ob es da zu Alphatier-Rangeleien mit dem Pop-Titan kommt?

Carolin Niemczyk könnte in der neuen DSDS-Jury die Rolle der verständnisvollen Jurorin einnehmen, die mit den Bewerbern eher freundlich umgeht.

Der erste Arbeitstag der neuen Jury von DSDS war der 15. Oktober. An diesem Tag begannen in Frankfurt die Castings für „Deutschland sucht den Superstar“.

Die neuen Folgen sollen ab Januar 2018 ausgestrahlt werden. „Deutschland sucht den Superstar“ geht in seine 15. Staffel. Die Show läuft seit 2002 und ist mittlerweile eine der langlebigsten im RTL-Programm.

Scooter-Frontmann H.P. Baxxter, YouTuberin Shirin David und Schlagerstar Michelle waren die Jurymitglieder an der Seite von DSDS-Chef Dieter Bohlen in der vergangenen Staffel

DSDS 2018: Termin für Start und Sendetermine stehen fest

Die Castings für DSDS 2018 mit der neuen Jury sind mittlerweile abgeschlossen. RTL hat bereits einen Termin für den Start der 15. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ bekanntgegeben. Los geht es am Mittwoch, 3. Januar 2018, um 20.15 Uhr. Die weiteren Folgen werden ab dem 6. Januar jeweils samstags um 20.15 Uhr gezeigt. Wir haben bereits alle Sendetermine zu DSDS 2018 zusammengefasst

Neue Jury bei DSDS 2018: Die Goldene CD bleibt

Auch wenn es bei DSDS 2018 eine neue Jury gibt: Die Goldene CD bliebt Bestandteil der Castingshows. Die Kandidaten dürfen sich vor ihrem Auftritt eine Goldenen CD ihres Lieblingsjurors aussuchen. Das Jury-Mitglied, dessen Name auf der Goldenen CD zu lesen ist, entscheidet im Fall einer Pattsituation (2 Mal JA, 2 Mal NEIN) über das Weiterkommen.

Und auch jeder Juror kann in den Castings jeweils eine „Goldene CD“ vergeben. Mit dieser befördert die Jury besonders gute Sängerinnen oder Sänger aus den Castings direkt in den Auslands-Recall nach Südafrika.

Neue DSDS-Jury: das ist Carolin Niemczyk

#cotedazur #palmtrees #holiday

Ein Beitrag geteilt von Carolin Niemczyk (@carolinniemczyk) am

Die neue Jurorin bei DSDS ist selbst ein Star im Pop-Geschäft. Sie weiß also, worauf es in dem Business ankommt. Carolin Niemczyk ist die Sängerin der Elektropop Erfolgsband „Glasperlenspiel“. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Daniel Grunenberg bildet sie das Duo, das seit 2011 und dem erfolgreichen Start mit der Debutsingle "Echt" für sich und andere schreibt und produziert. Bisher haben sie acht goldene und drei Platin-Schallplatten und zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Alleine der Megahit "Geiles Leben" erhielt Doppelplatin für über 800.000 verkaufte Einheiten, hielt sich über ein Jahr in den Deutschen Top-100, wurde 100 Millionen mal (!) bei Youtube geklickt und entwickelte sich so zu einem der erfolgreichsten deutschsprachigen Songs der letzten Jahre.

Mousse T.

Let me think about it... @jenskochphoto

Ein Beitrag geteilt von Mousse T. (@mousstigram) am

Mit Mousse T. (bürgerlicher Name: Mustafa Gündoğdu) sitzt ein international erfolgreicher Musikproduzent in der neuen Jury von DSDS.

1998 hatte er in Deutschland seinen Durchbruch mit der Erfolgssingle "Horny `98". Mit dem Hit "Sex Bomb", den er exklusiv für Tom Jones schrieb, schaffte Mousse T. auch die internationale Anerkennung als Songwriter und Musikproduzent. Als erster Europäer bekam er 1998 eine Grammy-Nominierung in der Kategorie "Best Remixed Recording".

Weltstars wie Michael Jackson, Simply Red, Timbaland, Missy Elliott oder die Backstreet Boys ließen Songs von ihm remixen. 

Mousse T. hat schon vor DSDS 2018 Erfahrung in der Jury einer Casting-Show gesammelt: 2012 war er Jurypräsident in der von Linda de Mol moderierten Sat.1-Talent-Game-Show „The Winner Is...“. 

Video: Das ist die neue DSDS-Jury

Neue DSDS-Jury: Ella Endlich

Der Tag könnte nicht schöner sein. #pfaueninselberlin #mamabirthdaytrip #stimmungsbild #see #dampfer #sommer

Ein Beitrag geteilt von ELLA ENDLICH (@ella.endlich.official) am

Ella Endlich, die neue Jurorin von DSDS 2018 war mal so was wie ein Teeniestar. Unter dem Künstlername Junia brachte 1999 mit 14 Jahren den Song „It’s Funny“ heraus, der Platz 17 in den deutschen Single-Charts erreichte. Die Nachfolge-Singles „My Guy“ und „Who‘s the Other Woman“ konnetn an diesen Erfolg nicht mehr anknüpfen. Immerhin wurde sie mit Auftritten bei Viva, The Dome und in der Harald Schmidt Show einem breiteren Publikum bekannt.

Die Neue in der Jury von DSDS hat ihr Handwerk ordentlich gelernt: Von 2001 bis 2005 studierte sie an der Bayerischen Theaterakademie und spielte nebenbei in etlichen Musicals. Von 2005 bis 2009 arbeitete sie hauptberuflich als Musical-Darstellerin (unter anderem in „Grease“, „Phantom der Oper“ und „Moulin Rouge“).  2009 landete sie mit dem Titel „Küss mich, halt mich, lieb mich“ (nach der Titelmelodie aus dem Film „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“) ihren bis dahin größten Hit, für den sie mit einer goldenen Schallplatte ausgezeichnet wurde.

Die neue DSDS-Jurorin Ella Endlich nahm auch noch im Februar 2016 mit dem Lied „Adrenalin“ an der deutschen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest teil, den aber Jamie-Lee Kriewitz gewann (sie landete beim ESC später auf dem letzten Platz).

Neue DSDS-Jury: Dieter Bohlen ist seit 2002 dabei

Er ist „Mister DSDS“: Dieter Bohlen.

Was wäre DSDS ohne ihn? 2002 wurde Dieter Bohlen (62) Juror bei „Deutschland sucht den Superstar“. In der ersten Staffel saß er mit Thomas Bug, Shona Fraser und Thomas Stein in der Jury - und überstrahlte schon damals mit seinen knackigen Sprüchen alle Kollegen. 

Für Dieter Bohlens Arbeit als DSDS-Juror gibt es Lob von höchster Stelle. Simon Fuller, Erfinder der Show (Pop-Idol) sagt über ihn: „Dieter Bohlen ist der beste Juror dieser Musikshow – und zwar aller Ausgaben weltweit.“ 

Dieter Bohlen war auch Produzent der meisten DSDS-Gewinner. Insgesamt hatte Dieter Bohlen mit „Deutschland sucht den Superstar“ 14 Singles und 6 Alben auf Platz 1 der Charts. 2017 hatte er keine Zeit, sich um den Sieger-Song zu kümmern. Was aber keine Premiere war: Schon die DSDS-Sieger Tobias Regner (2006) und Aneta Sablik wurden „fremdproduziert“. 

Dieter Bohlen ist der erfolgreichste Komponist und Produzent Deutschlands. Mit „Modern Talking“ schrieb er Musikgeschichte - und das weltweit! „Modern Talking“ gelang es als einzigem deutschen Act, mit fünf Titeln in Folge auf Platz 1 der Single-Charts zu landen. Der Song „You’re my heart, you’re my soul“ verkaufte sich sechs Millionen Mal. Insgesamt wurden mehr als 42 Millionen Tonträger allein von „Modern Talking“ verkauft. Für mehr als 100 Millionen verkaufter Tonträger weltweit bekam Bohlen 1994 eine Auszeichnung.

Über 1.000 Edelmetallauszeichnungen schmücken seine Wände, davon mehr als 200 für „Modern Talking“. Insgesamt schrieb Dieter Bohlen für über 150 verschiedene Interpreten Lieder, über 100 hat er selber produziert, u.a. für Künstler wie Andrea Berg, Yvonne Catterfeld, Alexander Klaws , Mark Medlock, Vanessa Mai, Chris Norman, Bonnie Tyler, Howard Carpendale, Roland Kaiser, Semino Rossi, Nino de Angelo, aber auch Dionne Warwick und Errol Brown von Hot Chocolate und viele mehr.

Matthias Kernstock/Franz Rohleder/Video: Glomex

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schock-Moment bei „Let‘s Dance“: Übler Sturz von Barbara Meier

Schon wieder überschattet ein Zwischenfall die aktuelle Staffel von „Let‘s Dance“. Während eines Tanzes verlor der Profi das Gleichgewicht - und krachte mit Kandidatin …
Schock-Moment bei „Let‘s Dance“: Übler Sturz von Barbara Meier

Let‘s Dance 2018: GZSZ-Star muss zum zweiten Mal die Tanzfläche räumen

„Let‘s Dance“ 2018: Welche Kandidaten sind noch dabei? Wer ist bereits raus? Hier erfahren Sie, wer die Tanzshow schon verlassen musste und wer noch Chancen auf den …
Let‘s Dance 2018: GZSZ-Star muss zum zweiten Mal die Tanzfläche räumen

So lief die Premiere des neuen Tatorts in Münster ab

Darauf freuen sich die Fans schon seit Wochen: Der neue Tatort aus Münster wird am Sonntag (27. Mai) im Ersten ausgestrahlt. Vorher lief die Premiere aber schon im …
So lief die Premiere des neuen Tatorts in Münster ab

Fast niemand merkt es: Als „Bachelor“ letzte Rose vergibt, unterläuft RTL peinliche Panne

Da ist bei RTL wohl irgendetwas schiefgelaufen: Kurz vor der Übergabe der letzten Rose ist dem TV-Sender in der aktuellsten Folge von „Bachelor in Paradise“ ein …
Fast niemand merkt es: Als „Bachelor“ letzte Rose vergibt, unterläuft RTL peinliche Panne

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.