„Deutschland sucht den Superstar“

DSDS 2020: Dieter Bohlen mit drastischer Ankündigung: „Das sah auch brutal aus ...“

DSDS 2020 startet am 4. Januar Dieter Bohlen kündigt eine krasse Folge an: „Das sah auch brutal aus...“ Alle Infos zu Sendeterminen, Jury und Castings.

  • Ab Samstag, 4. Januar 2020, zeigt RTL die neue Staffel von DSDS.
  • Castings und Recall für DSDS 2020 sind bereits abgeschlossen.
  • Die Recalls fanden in Sölden (Österreich) und bei Kapstadt (Südafrika) statt.
  • Die Jurycastings im Studio und die Recalls in Sölden sind im Januar/Februar 2020 zu sehen.
  • Die Recalls in Kapstadt werden im Februar/März 2020 ausgestrahlt. Das DSDS-Finale kommt am 4. April 2020.

DSDS 2020 startet am 4. Januar 2020

Die DSDS-Jury sucht wieder einen neuen „Superstar“. Bei der Auswahl der Kandidaten für die Live-Shows für DSDS 2020 wurde bereits die Spreu vom Weizen getrennt: Noch bevor RTL die erste Folge der neuen Staffel am Samstag, 4. Januar 2020, ausgestrahlt hat, sind Castings und der Recall schon durch.

Nach dem Start folgt RTL wieder dem gewohnten Sendeschema für "Deutschland sucht den Superstar": Die neuen Folgen werden die Folgen immer dienstags und samstags jeweils um 20.15 Uhr im Wechsel gezeigt. Alle Sendetermine von DSDS 2020 (RTL) finden Sie hier.

Alles über Castings und Recall von DSDS 2020

Die Castings für die 17. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ starteten am 4. September im Festspielhaus in Füssen (Bayern). Chefjuror Dieter Bohlen, Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Xavier Naidoo, der mittlerweile von RTL aus der Jury entfernt wurde, entschieden zunächst in zahlreichen deutschen Städten, wer einen der begehrten Zettel für den Recall bekommt.

Die Jury-Castings fanden 2019 in Königswinter bei Bonn auf dem Drachenfels, im Ludwigs Festspielhaus in Füssen und im Hanse Gate Hamburg statt. 

126 talentierte Sängerinnen und Sänger erhielten ein Ticket zum Recall, der in Sölden (Österreich) in 3.000 Metern Höhe stattfand. Für manche der Teilnehmer war das bereits eine echte Nervenprobe.

Am Ende der ersten Recall-Runde wurde die Zahl der Kandidaten auf 26 reduziert. Wer eines der begehrten Tickets bekam, durfte zu den letzten Recalls nach Kapstadt in Südafrika fliegen. Vor einer traumhaften Kulisse im Nature's Valley im Tsitsikamma Nationalpark durften die DSDS-Juroren im ersten Recall entscheiden, wer in die Liveshows einziehen darf.

Für Pietro Lombardi und Xavier Naidoo war die Anreise nach Südafrika ziemlich abenteuerlich. Erst gibt es Probleme mit dem Flugzeug und danach auch noch stürmisches Wetter beim Anflug. Mit-Jurorin Oana Nechiti wäre wegen eines Flug-Streiks ebefalls beinahe zu spät gekommen. 

Der Recall in Südafrika dauerte bis zum Bis zum 30. Oktober 2019. Mittlerweile ist "alles im Kasten" schrieb Dieter Bohlen zu einem Foto mit seinen Jury-Kollegen auf Instagram. Die Vorauswahl der Kandidaten für DSDS 2020 ist somit abgeschlossen.

Wie der DSDS Chefjuror gegenüber RTL verrät, können die Zuschauer sich auf einen aufregenden Recall freuen: „Ich möchte gar nicht so viel verraten, aber der Recall in Südafrika war schon lustig. Das hätte man alles gar nicht so planen können, was da passiert ist. Dass da Wellen kommen und auf einmal ist das Set weg, oder ich habe mich einmal überschlagen, das sah auch brutal aus. Auch die Castings waren lustig, da waren sehr viele skurrile, verrückte Leute.“ 

DSDS 2020: Jury-Castings starteten im September

Suchen bei DSDS 2020 wieder gemeinsam Deutschlands Superstar: Dieter Bohlen, Pietro Lombardi, Xavier Naidoo und Oana Nechiti. 

Die ersten Auftritte der Kandidaten fanden bereits im September statt: „DSDS 2020, wir kommen“: Mit diesen Worten kündigte RTL.de vor einigen Wochen an, dass die Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ in eine neue Runde geht.  

DSDS 2020: Wer ist Teil der Jury bei „Deutschland sucht den Superstar?“

Wie schon im vergangenen Jahr, sitzen auch dieses Mal wieder Sänger Pietro Lombardi, Tänzerin Oana Nechiti und neben Dieter Bohlen hinter dem Jurorenpult. Sänger Xavier Naidoo wurde nach einem Skandal-Video, in dem er gegen Migranten hetzt, von RTL aus der Jury geschmissen. Der Sender reagierte schnell und zog dementsprechend die Konsequenzen. 

Die Jury-Mitglieder scheinen sich gut zu verstehen. Zum Start der Castings für DSDS 2020 postete Nechiti ein Foto der versammelten Crew mit dem Titel: „Ein TEAM! DSDS 2020.“ Bislang gab es auch noch keine Berichte über Jury-Zoff.

„Gott sei Dank geht es ja mit dieser tollen Jury wieder weiter“, meint Dieter Bohlen im Interview mit RTL. Er sieht die Jury für DSDS 2020 als Idealbesetzung:  „Xavier ist echt kompetent und ein riesen Sänger, Oana ist eine mega tolle Tänzerin. Sie kann auch mal über was anderes reden, als über Musik. Ich finde es gut, wenn wir auch mal einen anderen Blickwinkel haben. Dieses Jahr hat sie gar nicht mehr über Musik gesprochen, sondern über Performance, Ausstrahlung, wie sich die Kandidaten bewegen usw. Und Pietro ist einfach ein ganz lustiger Kollege. Und er ist mein Bro hier - wie man so schön auf Hochdeutsch sagt.“

DSDS 2020: Wann startet die neue Staffel?

Fans von „Deutschland sucht den Superstar“ müssen sich noch etwas gedulden: Am 4. Januar 2020 startet die 17. Staffel der Castingshow aus, wie RTL.de vermeldet. Zunächst zeigt der Sender die Castings in Deutschland und den Recall in Österreich. RTL kündigt bereits an: „Bevor die Folgen aus Südafrika im Februar/März 2020 gesendet werden, startet DSDS im Januar mit den Jurycastings.“

Übertragung: DSDS 2020 live im TV und Stream

Neben den neuen DSDS-Folgen, die RTL immer am Mittwoch und Samstag im TV ausstrahlt, ist „Deutschland sucht den Superstar“ natürlich wieder im Live-Stream zu sehen. Und zwar beim Streaming-Dienst TV Now Premium. Nach einer kostenlosen Testphase von 30 Tagen fallen dafür aber 4,99 Euro pro Monat an. Laut dem Sender ist der Service monatlich kündbar.

Auf den Auftritt von Jury-Mitglied Pietro Lombardi dürfen die Zuschauer aber schon gespannt sein: Erst kürzlich irritierte Lombardi mit einem neuem Look. Jury-Mitglied Dieter Bohlen hingegen plauderte bei einem Interview kürzlich aus dem Nähkästen. Dabei verriet er ein interessantes Detail zu Helene Fischer.

DSDS 2020: Was macht eigentlich „Superstar“ Davin Herbrüggen?

Aber was ist eigentlich mit dem Sieger der vergangenen DSDS-Staffel? Zur Erinnerung: Jener 17-Jährige, der erst am 27. April das DSDS-Finale gewann (sehr zum Missfallen von Dieter Bohlen) heißt Davin Herbrüggen. War früher der Sieg bei DSDS noch die Garantie für einen Nummer-Eins-Hit, so kam bei „Superstar“ Davin nicht mehr viel. Sein Lied „The River“ schaffte es gerade einmal auf Platz 34 der deutschen Single-Charts und war nach einer Woche schon wieder weg vom Fenster. Es war die schlechteste Chartplatzierung eines „DSDS“-Siegerliedes aller Zeiten.

DSDS-Sieger Davin Herbrüggen: Was macht er eigentlich?

DSDS-Davin: Auf Tour mit den „Lochis“

Im September versuchte  der aktuelle „Superstar“ Davin Herbrüggen seiner Karriere noch einmal Aufschwung zu verpassen: mit einer Tour. Er begleitete die „Lochis“, also Roman und Heiko Lochmann, auf ihrer Abschiedstour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Vier Headline Konzerte in Bochum, Memmingen, Wuppertal und München gab Davin Herbrüggen mit seiner Live-Band in diesem Rahmen. Als Support Act für die „Lochis“ präsentierte er auch neue Songs. Ein Chart-Hit gelang im aber bislang nicht. Im September erschien seine zweite, erstmals deutschsprachige Single „O Wie Du“, die aber kaum jemanden interessierte.

DSDS: Was macht „Superstar“ Davin Herbrüggen heute?

Zuletzt berichtete RTL über seinen aktuellen „Superstar“, dass Davin Herbrüggens Auto von Unbekannten mit Kondomen und Eiern beschmiert wurde. Musikmäßig kam ja nicht mehr viel. „Ich denke, dass ich meinen Platz im Altenheim immer zurückhaben kann“, sagte er nach dem DSDS-Finale der Bild-Zeitung. Wenigstens hat er einen sicheren Arbeitsplatz, da es nicht so aussieht, als ob er von der Musik wirklich leben kann. 

Nach Kondom-Attacke: DSDS-Davin will die Täter überführen!

Man darf davon ausgehen, dass die DSDS-Jury diesen Flop in der neuen Staffel wiedergutmachen will. Sollte die 17. Auflage, in der die Münchnerin Dolicha Grey für einen denkwürdigen Auftritt sorgte, wieder einen derartigen Rohrkrepierer hervorbringen, so werden wohl zwangsläufig Diskussionen aufkommen, ob es wirklich noch eine 18. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ braucht.

Vielleicht sollte die DSDS-Jury, über die kürzlich eine Ex-Kandidatin herzog, mehr auf Dieter Bohlen hören. Der Pop-Titan hatte auch in der vergangenen Staffel wieder den richtigen Riecher: Bohlen hatte mit Straßenmusiker Nick Ferretti seinen Favoriten im DSDS-Finale. Aber dann stimmten die Zuschauer anders als gewünscht ab. „Ja, ich persönlich finde Nick besser, aber es haben halt mehr für Davin angerufen und er hat fair gewonnen“, erklärte Bohlen nach dem Finale gegenüber der Bild

Für die Live-Shows gibt es bei DSDS eine Änderung: Oliver Geissen muss die Moderation abgeben - sein Nachfolger ist ein DSDS-Urgestein. 

fro/kof

*tz.de und mannheim24.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © TVNOW / Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Let‘s Dance 2020: Zuschauer verärgert wegen Laura Müller - doch ihr Tanzpartner enthüllt, wie es wirklich war

Mit dieser Reaktion dürfte der TV-Sender RTL wohl nicht gerechnet haben: Fans zeigen sich von der Wahl einer Kandidatin alles andere als begeistert. 
Let‘s Dance 2020: Zuschauer verärgert wegen Laura Müller - doch ihr Tanzpartner enthüllt, wie es wirklich war

Tatort „Der letzte Schrey“: Und Pech kommt dazu

„Der letzte Schrey“, ein punktgenau witzelnder Tatort aus Weimar.
Tatort „Der letzte Schrey“: Und Pech kommt dazu

Let‘s Dance: Fliegt Victoria Swarovski wegen Ilka Bessin raus? Angeblicher Geheimplan von RTL

Ilka Bessin zählte zu den absoluten Lieblingen der aktuellen Let‘s-Dance-Staffel. Nun wird über einen neuen TV-Job für sie gemunkelt. 
Let‘s Dance: Fliegt Victoria Swarovski wegen Ilka Bessin raus? Angeblicher Geheimplan von RTL

TV-Kritik zu „Auf dunkler See“: Ein Film im Dienst-nach-Vorschrift-Modus

Kein Urlaub für ZDF-Kommissar Anders: Während der Überfahrt aufs schwedische Festland ereignet sich ein Mord.
TV-Kritik zu „Auf dunkler See“: Ein Film im Dienst-nach-Vorschrift-Modus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.