Der Sänger spricht Klartext

Xavier Naidoo offenbart wahren DSDS-Plan - der lässt tief blicken

Xavier Naidoo verlor seinen Jury-Posten bei „DSDS“. Nun äußerte sich der Sänger im Interview und machte fragwürdigen Aussagen. ProSieben reagierte mit einem klaren Statement.

  • Popstar Xavier Naidoo geriet in der Vergangenheit schon häufiger wegen fragwürdiger politischer Äußerungen in die Kritik. 
  • Wegen eines Videos verlor er seinen Posten als „DSDS“-Juror.
  • RTL verkündete nun, wer sein Nachfolger wird: Florian Silbereisen.

Update vom 29. März 2020: Anfang März veröffentlichte Xavier Naidoo, der ehemalige DSDS-Juror, ein Video, in dem er offen gegen angeblich gewalttätige Migranten hetzte. ProSieben zog die Konsequenzen. Xavier Naidoo flog aus der Sendung.

Nun hat sich der Sänger zu dem Rauswurf und seiner Teilnahme als Juror in einem Interview mit dem mancherorts als Verschwörungstheoretiker geltenden Autor Oliver Janich geäußert. Xavier Naidoo sei dem Sender oder den Juroren von DSDS demnach „überhaupt nicht“ böse - weder aufgrund des Rausschmisses noch aufgrund der Statements im Nachhinein, zitiert ihn dwdl. „Ich denke, die müssen einfach nur tun, was sie tun müssen, um die Show weiterzumachen“, so seine Meinung. Er werde jedoch weiterhin zu seiner Meinung stehen und sie öffentlich vertreten, so der Musiker.

Doch warum ist Xavier Naidoo, dessen Anhängerschaft diverser Verschwörungstheorien Rapper Sido kürzlich in Schutz nahm, überhaupt als Juror zu DSDS gegangen? Es habe ihn interessiert, wie eine so große Show über die Jahre gut funktioniert. „Außerdem habe ich Dieter Bohlen schon vor ein paar Jahren kennengelernt und verstand, versteh mich super mit ihm“, so Naidoo.

Xavier Naidoo als Juror bei DSDS: „Habe mir die Reichweite von RTL zunutze gemacht“

Die folgenden Worte lassen tief blicken. Denn Xavier Naidoo spricht von einem neuen Album und dass er davon ausgehe, nach dessen Veröffentlichung wohl keine Angebote für Shows wie DSDS zu bekommen. Daher habe er die Chance jetzt ergriffen.

Und im Klartext: „Das heißt: Ich habe mir die Reichweite von RTL zunutze gemacht“, erklärt der Sänger gerade heraus. 

Auf Twitter reagierte ProSieben, bei den Naidoo einst bei „The Voice of Germany“ in der Jury saß, auf die Aussagen des ehemaligenDSDS-Juroren. „Wir versprechen: Der Sänger mit dem Aluhut wird nie wieder mit seiner Musik in unseren Shows sein. Nie wieder“, lautet das Statement.

Auch zum Klimawandel beharrte Naidoo in dem Interview auf seinen Ansichten und äußerte skurrile Theorien.

Xavier Naidoo (DSDS/RTL): Sein musikalischer Weggefährte Kool Savas hat sich zu Wort gemeldet.

„Wirklich eine Sensation!“ - Dieter Bohlen aus dem Häuschen wegen Silbereisen

Update vom 21. März: Noch ist der erste Auftritt von Flori bei DSDS noch gar nicht zu Ende, schon gibt es Knatsch. Zwischen RTL und der ARD scheint es wegen Florian Silbereisen dabei aber ordentlich zu krachen. Das Erste wirft dem Privatsender bei der ganzen Sache sogar Unprofessionalität vor. 

Update vom 20. März 2020: Was sagt eigentlich „DSDS“-Ikone Dieter Bohlen zu dem Coup, mit Florian Silbereisen die Jury der Casting-Show zu besetzen? Der Chef-Juror selbst plauderte auf seinem Instagram-Profil über den prominenten Neuzugang in der Riege der Bewerter.

"Ich habe ja alles and den Wänden: goldene Schallplatten, Platin-Schallplatten... Was habe ich nicht?“, fragt Bohlen feixend in die Kamera, ehe er seine Frage selbst mit funkelnden Augen beantwortet:„Silbereisen!“.

"Der Florian, das ist ja wirklich eine Sensation. Der kommt jetzt zu DSDS!" sagt der 66-jährige Show-“Titan“, während er einen schläfrigen Vierbeiner auf den Armen hält. Daraufhin erläutert Bohlen, der in seiner langjährigen Tätigkeit bei dem erfolgreichen TV-Format bei RTL schon einige Jurorkollegen an seiner Seite begrüßte, warum man sich für den „Traumschiff“-Kapitän, dessen Dampfer vorerst nicht mehr in See sticht, entschieden hat:

„Warum ist das so toll? Fünfzig Prozent aller Kandidaten, die momentan bei uns sind, singen deutschen Schlager. Und Florian kennt sich natürlich mega aus in dem Bereich, daher kann es nur grandios werden."

Bei seinem ersten Auftritt nahm Florian Silbereisen seine Fans auch über Instagram mit - doch gleich beim ersten Post unterlief ihm ein Patzer. Ein DSDS-Kultstar ist unterdessen den Tränen nahe: Er leidet unter einer schweren Krankheit*.

„DSDS“: Jury-Nachfolger bei RTL steht jetzt fest - es ist ein absoluter A-Promi

Update vom 19. März 2020: Nach dem doch überraschenden und kurzfristigen Aus von Xavier Naidoo bei der Jury von „DSDS“ gab es bereits etliche Kandidaten, die als Nachfolger für den Soul-Sänger gehandelt wurden. Jetzt ist offenbar klar, wer den Jury-Platz neben Chef-Juror Dieter Bohlen und seinen Kollegen einnehmen wird: Es soll Schlager-Star und „Traumschiff“-Kapitän Florian Silbereisen werden. Das berichtet der Fernsehsender RTL.

Bohlen hatte bereits in der letzten „DSDS“-Show, in der Naidoo schon nicht mehr Teil der Sendung war, angekündigt, dass die Jury in der kommenden Woche wieder zu viert sein werde. Jetzt wurden offenbar Nägel mit Köpfen gemacht, der neue Juror ist schließlich ein Superstar*.

Silbereisen heuert bei „DSDS“ an: So kam das Engagement zustande

Gegenüber der Bild erklärte Silbereisen über sein neues Engagement: „Dieter hat angefragt, ob ich kurzfristig einspringen könnte und ich habe selbstverständlich zugesagt. In Zeiten wie diesen muss man einfach zusammenhalten und aushelfen, wo man gebraucht wird.“

Aßerdem zeigte Silbereisen, dass es für ihn eine Ehre sei mit Dieter Bohlen zusammenarbeiten zu dürfen: „Ich war noch ein kleiner Junge, als Dieter mit Modern Talking internationale Erfolge gefeiert hat. Ich hätte niemals gedacht, dass ich mal mit ihm zusammenarbeiten darf. Das ist schon etwas ganz Besonderes für mich! Ich habe jetzt schon Lampenfieber“, so Silbereisen. 

Als weiteren Grund für seine Zusage nannte Silbereisen gegenüber dem Blatt, dass es in der aktuellen Staffel von „DSDS“ extrem viele Schlager-Sänger gebe.

Florian Silbereisen wird bereits am kommenden Samstag ab 20.15 Uhr seine Premiere in der RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ geben.

Nach DSDS-Rauswurf von Xavier Naidoo: Fan-Liebling zeigt sich als Jury-Mitglied - „Der Knall im All“

Update vom 19. März 2020: Die DSDS-Jury* ist momentan nur noch zu dritt. RTL dürfte das so bald als möglich ändern wollen. Doch wer ersetzt Xavier Naidoo, der sich mit rassistischen Aussagen aus der Show katapultierte?

DSDS: Nach Rauswurf von Xavier Naidoo - ersetzt ihn ein Fan-Liebling?

Ein Fan-Liebling bringt sich dafür in Stellung. Und wieso sollte der Sender nicht zuschlagen? Schließlich ist er doch den meisten Zuschauern grundsympatisch. 

Menderes postet Foto als DSDS-Juror - und die Fans spielen verrückt

„Wie fändet ihr es, wenn ich einer Folge bei DSDS in der Jury wäre?“, fragt Dauergast Menderes Bagci auf Instagram und zeigt sich in einer Fotomontage als Teil der Show, „würde euch das gefallen?“ 

Was für eine Frage?!“, platzt es direkt aus einer Userin heraus, „Natürlich JA!“ Mit dieser Euphorie steht sie nicht alleine da. „Das wäre mega!!“, schließt sich ein anderer weiblicher Fan an. „Das wäre der Knall im All“, schwärmt ein anderer in Anlehnung an Menderes‘ neue Single „Auf meinem Planeten“, die der Entertainer unlängst in der DSDS-Show präsentieren durfte

RTL bitte lass Menderes in der Jury sein. Bitte, bitte“, richtet sich eine Followerin direkt an den Sender. Gerüchte um Michael Wendler sind da schnell vergessen. Manche würden sich natürlich auch über den „Egal“-Sänger in der Jury freuen. 

DSDS-Jury: Beerbt Menderes Xavier Naidoo? Joshua Tappe meldet sich wenig schmeichelhaft

Keine Frage, dem ehemaligen Dschungelkönig Menderes Bagci* fliegen die Herzen der meisten Zuschauer zu. An seiner musikalischen Qualifikation zweifeln einige dennoch. Menderes scheiterte schließlich unzählige Male in der Show. „Jetzt übertreibt er“, meldet sich sogar Kandidat Joshua Tappe zu Wort. 

DSDS: Dieter Bohlen mit brisanter Aussage zu Xavier-Naidoo - „Nächste Woche werden wir ...“

Update vom 14.03.2020, 22.31 Uhr: Kurz vor Ende der Show äußert sich Dieter Bohlen zum Rauswurf von Xavier Naidoo. Es ginge bei DSDS um die Kandidaten, „wir suchen hier nicht den Superjuroren.“ Manche hätten das in den letzten Wochen vergessen. Weiter sagte der Poptitan: „RTL ist mein Team, für die arbeite ich seit 18 Jahren. Wir machen hier eine Unterhaltungssendung. Da geht es um Unterhaltung. Da geht es nicht um Hass und Hetze. Deshalb steht mein ganzes Team hinter der Entscheidung. Das ist alles, was ich dazu sagen möchte.“ Er hofft darauf, „dass wir nächsten Samstag ganz normal weiter machen“ und kündigt auch eine Überraschung an: „Wir werden hier nächsten Samstag wieder zu viert sitzen!“ Die Fans sollen sich überraschen lassen. „Besser kann man das gar nicht formulieren“, findet Moderator Alexander Klaws.

Lesen Sie auch: Irres Video aufgetaucht: Xavier Naidoo behauptet Entsetzliches über Greta-Bewegung

DSDS (RTL): Dieter Bohlen kündigt Statement an

Update vom 14.03.2020, 21.20 Uhr: Wie denkt Dieter Bohlen über Xavier Naidoos umstrittenes Video und dessen Rauswurf aus der DSDS-Jury? In der vergangenen Woche sah sich letzterer wegen einiger heftiger Zeilen mit Rassismus-Vorwürfen konfrontiert (s.unten) und sorgte damit nicht nur bei den Fans der RTL-Castingshow für Aufregung. „Ja, das ist relativ wichtig für viele“, sieht auch Dieter Bohlen in der großen Superstar-Live-Show ein und erklärt, deshalb noch „etwas Bedenkzeit“ zu brauchen. Vorab hatte der Poptitan aber bereits angekündigt, sich noch an selben Abend zu dem Skandal um seinen Jury-Kollegen äußern zu wollen.

Kult-Show im TV: „Deutschland sucht den SuperStar“.

Update vom 14.03.2020, 20.32 Uhr: So glamourös und spektakulär RTL auch versucht, die erste Live-Show der aktuellen DSDS-Staffel zu inszenieren, ein bitterer Beigeschmack bleibt. Schließlich erschütterten Rassismus-Vorwürfe gegen Juror Xavier Naidoo die Castingshow bereits im Vorfeld und führten zur sofortigen Entlassung des Sängers (s.  unten). So musste der neue Moderator und einstige DSDS-Gewinner Alexander Klaws tatsächlich ein Gesicht weniger hinter dem Jurypult begrüßen: „Die drei Plätze da vorne sind noch leer“, bittet der das verbleibenden Trio auf die Bühne - und tatsächlich betreten diese auch nur Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Superstar-Urgestein Dieter Bohlen. Letzterer hatte ja bereits im Vorfeld ein Statement angekündigt, um den Rauswurf des vierten Jurors Xavier Naidoo nach dessen umstrittenen Videos zu bewerten (s. unten). Von Alexander Klaws auf den Skandal und dessen Folgen angesprochen, erklärt Bohlen allerdings, noch nicht ganz fertig mit seiner Meinungsbildung zu sein: „Gib mir noch ne halbe Stunde Zeit und dann red ich darüber“, verspricht der DSDS-Jury-Chef. Es scheint sich also nicht nur wegen des eigentlichen RTL-Gesangswettbewerbs ein spannender Abend zu werden.

RTL schmeißt Xavier Naidoo raus: Vor großer Live-Show - Dieter Bohlen kündigt Statement an 

Update vom 14. März 2020, 13.25 Uhr: Diese Nachricht schockierte am Mittwoch: Xavier Naidoo ist nicht länger Teil der RTL-Sendung „DSDS“. Wie der Sender vor wenigen Tagen erklärte, wurde der Sänger aus der Jury der Casting-Show geworfen. Doch was sagt Poptitan Dieter Bohlen zu den Vorwürfen gegenüber Naidoo

Bislang blieb ein Statement des Jury-Mitglieds von „Deutschland sucht den Superstar“ aus, doch nun scheint sich der 66-Jährige endlich geäußert zu haben. Wie unter anderem Focus berichtet, soll der Musiker über Instagram erklärt haben: „Ich muss alle hören und mich informieren und dann rede ich. Es wird so viel Blödsinn geschrieben, da reihe ich mich nicht ein.“

Nach Rauswurf von Xavier Naidoo: Nun äußert sich Dieter Bohlen 

Wie Bohlen offenbar weiter verdeutlicht, wolle er am Samstagabend in der großen Live-Show zu dem Thema Stellung beziehen. Demnach habe der 66-Jährige viele Gespräche geführt und wolle sich deshalb noch nicht zu dem Rauswurf seines Kollegen äußern. 

Was genau Dieter Bohlen am Samstagabend in der großen Live-Show erklären will, ist nicht bekannt. Doch der Poptitan verdeutlicht bereits jetzt: „Ich werde nicht in das Blöken derer einstimmen, die die Hintergründe nicht kennen.“ In dem Statement, das nicht mehr auf der Instagram-Seite des RTL-Gesichts zu lesen ist, erklärt Bohlen weiter, dass die gesamte Jury seitdem etwas durch „den Wind“ sei. 

RTL schmeißt Xavier Naidoo raus: Mehrere Stars halten aber zu ihm - DSDS im Ausnahmezustand

Update 12. März 2020, 9.30 Uhr: Wie geht es nun weiter mit „Deutschland sucht den Superstar“? Wie die Bild-Zeitung berichtet, wird es zunächst mit den drei verbliebenen Juroren ab Samstag in den Liveshows weitergehen. Das erklärte eine RTL-Sprecherin. Eine Nachbesetzung sei „fürs Erste“ nicht geplant. 

Währenddessen solidarisiert sich Schauspieler Til Schweiger mit Xavier Naidoo. Er kommentierte dessen Statement auf Instagram mit „100%“ und drückte auf „Gefällt mir“. ProSieben-Moderator Daniel Aminati gab der Stellungnahme von Naidoo ebenfalls ein Instagram-Herzchen. Und auch die bekannte ehemalige DSDS-Kandidatin Annemarie Eilfeld (29) verteidigt Naidoo. Gegenüber Promiflash erklärte die Schlagersängerin: „Ich muss ehrlich sagen, so rassistisch finde ich seine Aussagen gar nicht. Im Gegenteil. Ich finde, dass das Ganze wie eine Friedensbotschaft klingt. (...) Ich hatte den Eindruck, dass er jeden dazu aufruft, besser aufeinander aufzupassen. Ich hab da auch keine aggressiven Vibes wahrgenommen". Sie könne nicht verstehen, wie RTL so einen kompetenten Musiker aus der Jury werfen könne. 

Nach Hetze-Video: RTL schmeißt DSDS-Juror Xavier Naidoo raus

Update von 18.53 Uhr: RTL hat Xavier Naidoo rausgeschmissen! Der Sender ließ per Stellungnahme folgendes verlauten:

„Ein Clip, in dem Xavier Naidoo sich negativ über die vermeintlichen Missstände in Deutschland äußert, sorgt aktuell für Aufsehen. RTL distanziert sich in aller Form von den rassistischen Äußerungen und zieht jetzt die Konsequenz daraus: Xavier Naidoo ist nicht länger Teil der DSDS-Jury und wird ab Samstag, den 14. März, nicht mehr am Jurypult sitzen.“

RTL-Sprecherin Eickmeyer erklärte gegenüber der Bild: „Wir werden an diesem Samstag erstmal mit den drei verbliebenen Juroren in die Liveshows gehen.“

Update 17 Uhr: Rapper Smudo verschärft seine Kritik an Xavier Naidoo. Nach seinem Tweet fordert er dessen RTL-Aus. „Mit seinem Status als Vorzeige-Migrant beglaubigt Naidoo diese populäre und falsche These von Rechten. Nach dem Motto: Wenn der das sagt, kann es nicht unrichtig sein“, meinte der Star der „Fantastischen Vier“ im Gespräch mit der Bild. Künstler hätten insbesondere nach der Terrornacht von Hanau eine „besondere Verantwortung“. 

Daher verlangt Smudo eine eindeutige Entschuldigung von Naidoo für dieses Video. „So lange er sich nicht klar und nachvollziehbar davon distanziert, ist er meiner Meinung nach weder als öffentlicher Künstler noch als Unterhalter bei RTL tragbar“, sagte er gegenüber der Bild.

Video: Schon oft wurden Naidoo zweifelhafte politische Aussagen vorgeworfen

Xavier Naidoo reagiert nach Skandal-Video - und fühlt sich missverstanden

Update 15.10 Uhr: Xavier Naidoo hat am Nachmittag auf die Vorwürfe gegen ihn reagiert - und ist damit der Aufforderung von RTL gefolgt, Stellung zu nehmen. Über Instagram postete er eine ausführliche Stellungnahme zu dem Video, das seinen Angaben zufolge aus dem Jahr 2018 stammt. Er wehre sich gegen eine „falsche Interpretation“ seiner Aussagen. Menschen, die vor Kriegen flüchteten, hätten ein Anrecht auf uneingeschränkte Solidarität und Hilfe. Als gläubiger Christ setzte er sich gegen Rassismus ein und gehe fest davon aus, dass „der weit überwiegende Anteil der Menschheit“ in Frieden und Eintracht leben wolle. 

Jedoch betonte Naidoo auch, dass seine Familie selbst als Gast nach Deutschland gekommen sei und sich „natürlich an Recht und Moralvorstellungen des Gastgebers gehalten habe. Diese Selbstverständlichkeit sollte für alle gelten - auch wenn nur ein sehr kleiner Teil dies missverstanden hat“. Doch dieser kleine Teil belaste alle anderen und bringe sie in Gefahr, so der Künstler. 

Naidoos Eltern haben ihre Wurzeln in Südafrika, Indien und Irland. Die Differenzierung aus dem Instagram-Posting ließ sich in seinem Songtext nicht ablesen. Hier zeichnete er ein Bedrohungsszenario auf, wonach das Land verloren sei (siehe Erstmeldung unten). Der Song wurde in rechten Kreisen gefeiert. Nun will Naidoo (erneut) missverstanden worden sein.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#onelove

Ein Beitrag geteilt von Xavier Naidoo (Official) (@xaviernaidoo) am

RTL reagiert auf Naidoo-Video - Sender erwartet „klare Antworten“ - helle Aufregung bei Produktionsfirma

Update 11.25 Am Dienstagvormittag meldete sich nun auch RTL zu Wort - über Twitter zeigte sich der Sender „irritiert“ von Xavier Naidoos Video. Man distanziere sich von „jeglicher Form von Rassismus“. Tatsächlich könnte es nun eng werden für den DSDS-Juror, denn RTL macht auch klar, dass man „klare Antworten“ von ihm erwarte. 

Das Medienmagazin DWDL berichtet, dass RTL das Gespräch mit Naidoo suchen will. Man gehe nicht von einem Fake-Video aus. Auch die DSDS-Produktionsfirma UFA Show & Factual sei in heller Aufregung. Eine Entscheidung über die weitere Zusammenarbeit solle noch am Mittwoch fallen, hoffen mehrere vom Magazin befragte Personen aus dem Umfeld der Show.

Vielen Usern im Netz reicht es nicht. „Die roten Linien sind schon lange überschritten, der Kerl darf keine Bühne bekommen. Nehmt den vom Sender“, kommentierte ein Twitter-User und erhielt dafür viel Zuspruch. „Er hat schon, gut dokumentiert, bei Reichsbürger-Demos gesungen, bevor er in der DSDS Jury saß. Ihr hättet also wissen können, wen ihr euch da ins Boot holt“, kommentierte ein anderer. 

Auch Smudo (Fantastische Vier) hat über Twitter reagiert - und fordert RTL zum Handeln auf. „Checkt den rechten Freestyle vom ‚Kollegen‘ - tut was. Danke“, postete er. 

Schmeißt RTL jetzt Xavier Naidoo aus der DSDS-Jury?

Erstmeldung 11. März, 10.30 Uhr: Köln - Wird es jetzt eng für Xavier Naidoo? Der 48-Jährige sitzt neben Dieter Bohlen, Pietro Lombardi und Oana Nechiti in der Jury der Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“. Seit 2019 läuft dieses Engagement - obwohl der Musiker schon oft mit der rechten Reichsbürgerbewegung in Verbindung gebracht wurde. Nun könnte ein neu aufgetauchtes Video aber den Sender in Bedrängnis bringen. Im Netz werden die Stimmen lauter, dass RTL Konsequenzen ziehen müsse. Fliegt Naidoo nun aus der DSDS-Jury*? 

Xavier Naidoo hetzt gegen angeblich gewalttätige Migranten - Video im Netz aufgetaucht

Hintergrund des neuen Eklats ist ein von Naidoo offenbar mit seiner Smartphone-Kamera selbst gedrehter Clip. Auf diesem singt er ein Lied gegen Flüchtlinge und über angebliche Gefahren, die von ihnen ausgehen: „Ihr seid verloren. Ihr macht nicht mal den Mund für euch auf. So nehmen Tragödien ihren Lauf. Eure Töchter, eure Kinder sollen leiden. Sollen sich mit Wölfen in der Sporthalle umkleiden. Und ihr steht seelenruhig neben dran. Schaut euch das Schauspiel an, das euch alle beenden kann. Weit und breit ist hier kein Mann, der dieses Land noch retten kann. Hauptsache es ist politisch korrekt - auch wenn ihr daran verreckt. Und nochmal: Ich hab fast alle Menschen lieb, aber was, wenn fast jeden Tag ein Mord geschieht, bei dem der Gast dem Gastgeber ein Leben stiehlt. Da muss ich harte Worte wählen, denn keiner darf meine Leute quälen. Wenn doch, der kriegt es mit mir zu tun! Lass uns das beenden - und zwar nun.“

DSDS-Jurymitglied Naidoo singt über Selbstjustiz - Empörung im Netz ist riesig

Wann das Video entstanden ist, ist nicht bekannt. Möglicherweise angesichts der neuen Flüchtlingskrise an der türkisch-griechischen Grenze. Es braucht nicht viel Fantasie, wie der Songtext zu deuten ist. Naidoo ruft zur Gegenwehr gegen angeblich gewaltbereite Flüchtlinge (“Gäste“) auf. Und er spricht von Selbstjustiz, da es ihm an politischer Führung im Land fehlt. Zudem diffamiert er Migranten als „Wölfe“. 

Video: Xavier Naidoo sollte eigentlich Koch werden

Die Empörung im Netz ist riesig. „2001 wollte Xavier #Naidoo der braunen Scheiße mit den Brothers Keepers noch Aufhalt gebieten. Jetzt steckt er bis zu beiden Ohren selbst darin und lässt sich von Nazis feiern. Wie kann man sich selbst so wegschmeißen?“, empört sich ein User auf Twitter. „Xavier #Naidoo fällt schon wieder mit rassistischen Bullshit auf“, heißt es auf einer anderen Twitter-Seite. 

Lesen Sie auch: RTL-Hammer - Jana Azizi klaut Sonja Zietlow TV-Show

Und: Dieter Bohlen sorgt am Strand für Aufsehen*.

ProSieben schaltet sich mit klaren Worten gegen Naidoo ein - Reaktion von RTL (DSDS) gefordert

Auch ProSieben schaltet sich ein: „Lieber Xavier #Naidoo, mit Hass, Hetze und alternativen Fakten hat noch niemand eine Gesellschaft besser gemacht. Sie auch nicht.“ Naidoo war 2011 und 2012 einer der Juroren und Coaches in der ProSieben-Show „The Voice of Germany“

Und so gerät auch RTL und die Sendung DSDS* gehörig unter Druck. Viele erwarten auch von RTL eine deutliche Distanzierung. „Es ist alles nur noch Wahnsinn. Der Typ hat einen riesigen rostigen Nagel im Kopp. @RTLde, wie lässt sich solch ein Jurymitglied rechtfertigen?“, fragt nicht nur dieser Twitter-User. „RTL muss sich jetzt entscheiden, ob sie #Naidoo weiterhin eine Bühne geben möchten, oder eben nicht. Ich persönlich bin stark für Letzteres“, heißt es in einem anderen Tweet.

Weitere aktuelle TV-Nachrichten lesen Sie hier auf tz.de*. Auch Mannheim24* berichtet über den neuen Skandal um Xavier Naidoo.

Aber nicht nur der Rausschmiss sorgt für Veränderung. RTL entschied sich zum Zuschauer-Ausschluss, aufgrund des Coronavirus. Die Kandidaten von  DSD werden wohl oder übel vor leeren Sitzen performen müssen. 

Die frühere DSDS-Gewinnerin Aneta Sablik ließ ihre Verlobung platzen. 

Der Schauspieler Til Schweiger ist stinksauer, das Coronavirus verändert zunehmend den Alltag von jedem einzelnen.

Ramon Roselly ist der Gewinner der 17. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“. In einem Interview plaudert er plötzlich über Helene Fischer.  Nun verriet Pietro Lombardi ein überraschendes Detail über Xavier Naidoo.

Xavier Naidoo positioniert sich immer deutlicher am rechten Rand des politischen Spektrums. Der Ex-DSDS-Juror machte nun Werbung für ein vom Verfassungsschutz als Verdachtsfall eingestuftes Magazin.

DSDS-Sieger von 2007, Mark Medlock, beendet seine Sänger-Karriere endgültig.

*tz.de und Mannheim24.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Rubriklistenbild: © Twitter/Screenshot, RTL

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Sommerhaus der Stars“ (RTL): Kandidaten-Paare offiziell - Gerüchte bewahrheiten sich

In etwa einem Monat soll der Dreh zur neuen Staffel „Das Sommerhaus der Stars“ starten. Erste Kandidaten sollen feststehen. Aus dem Drehort wird ein Geheimnis gemacht.
„Sommerhaus der Stars“ (RTL): Kandidaten-Paare offiziell - Gerüchte bewahrheiten sich

Frau nutzt über Monate heimlich Netflix-Account ihres Ex - Ihr Trick ist genial

Eine Frau will nach der Trennung von ihrem Freund nicht auf Netflix verzichten. Deshalb greift sie zu einem genialen Trick, um seinen Account zu benutzen. 
Frau nutzt über Monate heimlich Netflix-Account ihres Ex - Ihr Trick ist genial

„Tote Mädchen lügen nicht“ bei Netflix: Gibt es ein Spin-Off?

Die vierte Staffel von „Tote Mädchen lügen nicht“ soll die letzte auf Netflix sein. Aber gibt es Nachschub durch ein Spin-Off?
„Tote Mädchen lügen nicht“ bei Netflix: Gibt es ein Spin-Off?

„Let‘s Dance“-Liebe? Nach Gerüchten um Luca Hänni: Tanzpartnerin wagt nun mutigen Schritt

Luca Hänni und Christina Luft brachten das Tanzparkett bei „Let‘s Dance“ jede Woche zum Kochen. Doch auch privat soll es bei den beiden bereits gefunkt haben.
„Let‘s Dance“-Liebe? Nach Gerüchten um Luca Hänni: Tanzpartnerin wagt nun mutigen Schritt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.