Ende einer Männerfreundschaft?

Dschungelcamp-Eklat: Hat Honey diesen Schwanz geschlagen?

Ein Bild aus glücklicheren Tagen? Nico Schwanz (l.) und Honey vor dem Dschungelcamp.
+
Ein Bild aus glücklicheren Tagen? Nico Schwanz (l.) und Honey vor dem Dschungelcamp.

München - Dschungelcamp 2017: Nur einen Tag nach Honeys Auszug hat sein Kumpel Nico Schwanz die Freundschaft beendet. Hat Honey ihn geschlagen?

Als richtige Bromance, also als eine innige Freundschaft zwischen Männern, haben sich Alexander Honey Keen (34) und Nico Schwanz (39) vor dem Start des Dschungelcamps inszeniert. Schwanz begleitete Honey nach Australien. Und dort besuchten sie sich früh morgens in ihren Hotelzimmern im Versace-Hotel, streamten das live auf Facebook, machten gemeinsam Quatsch und vor allem jede Menge Selfies für die Fan-Gemeinde. Genau ein solches Selfie soll nun der Auslöser dafür sein, dass die beiden Männer nur einen Tag nach Honeys Auszug aus dem Dschungelcamp 2017 plötzlich kein Wort mehr miteinander reden.

Was ist da los?

Es klingt wie aus einem Teenie-Film: Am Donnerstag (australische Zeit) soll Honey Nico Schwanz körperlich angegriffen haben. Das behauptet Nico Schwanz bei der Bild. Angeblich passierte folgendes: „Ich wollte vor dem Hotel ein Selfie mit Honey machen, rückte an ihn ran“, erzählte Nico Schwanz. „Doch Honey drückte und klatschte mich mit der flachen Hand im Gesicht weg. Ich bin fast gestürzt und war völlig geschockt, zu welcher Brutalität er fähig ist. Ich war kurz davor, ihm auch eine zu klatschen, aber das ist nicht meine Art. Für den Vorfall habe ich Zeugen.“ 

Freundschaft zwischen Honey und Nico Schwanz nach Dschungelcamp 2017 zerbrochen?

Wie Schwanz der Bild-Zeitung weiter erzählte, stellte er seinen ehemaligen Kumpel direkt zur Rede. Doch Honey soll nur gesagt haben: „Wir sind beide Alphatiere, aber du musst dich mir ab jetzt unterordnen!“ Nico Schwanz reagierte geschockt auf die Aussage des Models. „Das war mir echt zu viel. Ich erkenne jetzt Honeys wahres Gesicht und seinen miesen Charakter. Ich bin mehr als enttäuscht von ihm. Die Leute haben recht, er ist ein Egoist, der andere Menschen nur benutzt. Ich habe Honey hier die Stange gehalten und ihn vor seinen Hatern verteidigt und er drückt mir dafür eine rein. Honey ist für mich Geschichte, ich will mit ihm nichts mehr zu tun haben.“

Die Bild hat natürlich auch Honey selbst gefragt, was er zu dem Vorfall zu sagen hat. „Nico ist sehr emotional und er hat im Moment wohl zu wenig Aufmerksamkeit. Das vorm Hotel war doch ein Gerangel unter Jungs. Ich habe ihm keine Gewalt angetan. Ich bin sicher, der wird sich wieder beruhigen.“ Angeblich hat er Nico Schwanz auch schon mehrfach angeschrieben, wollte sich wieder mit ihm versöhnen. Doch der will offenbar mit seinem ehemaligen Kumpel nichts mehr zu tun haben. Das Ende einer Bromance.

Promiflash-Video: Hier verteidigte Nico Schwanz Kumpel Honey noch 

pak/snacktv

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Markus Lanz (ZDF): Hamburger Talkshow mit hochkarätigen Gästen – hitzige Diskussionen mit Stars, Sternchen und Prominenten

Der Hamburger TV-Moderator Markus Lanz ist das Aushängeschild seiner gleichnamigen ZDF-Talkshow. Mit seiner frechen und oftmals direkten Art überrumpelt er oftmals seine …
Markus Lanz (ZDF): Hamburger Talkshow mit hochkarätigen Gästen – hitzige Diskussionen mit Stars, Sternchen und Prominenten

Famemaker auf ProSieben: Neue Raab-Show enttäuscht Zuschauer heftig - „Riesengroßer Griff ins Klo“

Die Kandidaten fangen an zu singen, doch der Ton kommt nicht an. Die Jury hört nichts. Auch die Zuschauer sind von der neuen TV-Show „Famemaker" nicht wirklich …
Famemaker auf ProSieben: Neue Raab-Show enttäuscht Zuschauer heftig - „Riesengroßer Griff ins Klo“

Sommerhaus der Stars (RTL): Bachelor-Zoff eskaliert - Jenny Lange will Erzfeindin Eva rausekeln

Im „Sommerhaus der Stars“ (RTL) treffen Andrej Mangold und seine Jenny auf eine alte Bekannte - Eva Benetatou. In Folge drei eskaliert der Bachelor-Zoff.
Sommerhaus der Stars (RTL): Bachelor-Zoff eskaliert - Jenny Lange will Erzfeindin Eva rausekeln

„Bitte nicht mit Kindern schauen“: Joko und Klaas sorgen für Gänsehaut-Moment im Live-TV - Sender reagiert prompt

Joko und Klaas nutzten ihre 15-Minuten-Sendezeit am Mittwochabend, um ihre Fans auf ein ernstes Thema hinzuweisen. Die reagierten zahlreich in den sozialen Netzwerken.
„Bitte nicht mit Kindern schauen“: Joko und Klaas sorgen für Gänsehaut-Moment im Live-TV - Sender reagiert prompt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.