Wer tritt für Deutschland an? 

ESC 2020: Deutscher Vorentscheid sorgt für Verwirrung - Nun scheint Ausstrahlung festzustehen 

ESC 2020: Bisher gibt es weder Termin noch Kandidaten für den deutschen Vorentscheid. Anfang März ist Teilnahmeschluss. Wird die Show in diesem Jahr abgeschafft?

  •  Die Vorbereitungen zum 65. Eurovision Song Contest 2020 der am 16. Mai 2020 in Rotterdam (Niederlande) stattfindet, sind in vollem Gange.
  • Für den deutschen Vorentscheid steht bisher weder ein Termin noch potentielle Kandidaten fest.
  • Nur noch bis 9. März können die Songs für den Wettbewerb eingereicht werden.

Update vom 27. Januar 2020: Jetzt hat das Rätselraten ein Ende! Der deutsche Beitrag für den Eurovision Song Contest 2020 steht fest: Es ist Ben Dolic (22). Einigen dürfte er von „The Voice“ bekannt vorkommen.

Eurovision Song Contest: Barbara Schöneberger hat bei der Show zum ESC 2020 mit ihrem Kleid polarisiert.

Update vom 24.01.2020, 09:32 Uhr: Eine Show zum Vorentscheid soll es wohl doch geben, allerdings wird diese offenbar nicht wie sonst im Ersten ausgestrahlt. Wie das Medienmagazin DWDL.de berichtet, zsoll der Spartensender One am 27. Februar um 21:30 Uhr die Sendung „Unser Lied für Rotterdam“ zeigen, moderiert von Barbara Schöneberger. 

Insgesamt soll die Show nur 45 Minuten umfassen, weshalb davon auszugehen ist, dass kein klassischer Wettkampf mehrerer Kandidaten mit anschließendem Zuschauer-Voting geplant sind. Der Ablauf ist bislang noch unklar, möglicherweise wird der diesjährige ESC-Kandidat aber gleich zu Beginn der Sendung vorgestellt.

Am Montag, 10. Februar will der NDR weiter Informationen zum deutschen Teilnehmer bekannt geben.

Meldung vom 22.01.2020

Hamburg - Am 16. Mai 2020 findet der 65. Eurovision Song Contest in Rotterdam in der Niederlande statt. Am 12. und 14. Mai sind die Halbfinals geplant. Aus den insgesamt 41. Ländern, die an dem weltweit größten Musikwettbewerb teilnehmen, stehen unter anderem Kandidaten aus Albanien, Frankreich, den Niederlanden, Nordmazedonien, Georgien und Österreich bereits fest. Viele andere europäische Teilnehmer befinden sich noch mitten im Auswahlprozess. Nur der für den deutschen Vorentscheid zuständige NDR hat sich dazu bislang nicht zu Termin oder dem Thema Kandidat geäußert.

ESC 2020 Vorentscheid - findet er dieses Jahr überhaupt statt?

Um an dem weltweit größten Musikwettbewerb teilnehmen zu können, müssen die Wettbewerbssongs bis zum 9. März eingereicht werden. Die Hinweise darauf, dass es in diesem Jahr keine Show zu einem deutschen Vorentscheid geben könnte, bleiben vorerst unbestätigt. Laut Bild-Informationen, würde es in diesem Jahr keine Show geben. 

Kein Vorentscheid für Eurovision Song Contest 2020 - mögliche Gründe

Mögliche Gründe, dass der Vorentscheid ausfällt, könnten sein, dass 2019 einerseits Vorwürfe gegen die ARD aufkamen. Hier wurden die Vorwürfe laut, nachdem das Duo „Sisters“ sehr kurzfristig am Vorentscheid teilnehmen durfte. Und das, obwohl die zwei Künstlerinnen sich nicht wie die anderen Teilnehmer über ein Songschreiber-Training qualifizieren mussten. Und andererseits dann das: Bei dem Eurovision Song Contest in Tel Aviv landete das Duo nur auf dem blamablen 25. Platz. Das ist die traurige Wahrheit hinter dem deutschen Flop-Lied des Duos „Sisters“, mit dem die zwei Sängerinnen auf einem der hinteren Plätze gelandet sind. Mit der Punktekarte behält man auch während der Show den Überblick.

ESC 2020 - Keine Show, Kandidaten bereits ausgewählt?

NDR-Sprecherin Iris Bents kann in einer Stellungnahme weder die Wahl eines heimlichen Direkt-Kandidaten für den ESC in Rotterdam bestätigen, noch das der Vorentscheid abgeschafft wird. Dass damit das Zuschauer-Voting für den Wunschkandidaten des deutschen Publikums entfiele, würde sicher auf wenig Zustimmung im deutschen Publikum stoßen. Die Stellungnahme enthielt folgende Bitte: „Erste Informationen über die Planungen zum ESC wird der NDR Ende dieses Monats herausgeben. Bis dahin bitten wir um Geduld.“

Eurovision Song Contest - Zum Jubiläum keine Show zum Vorentscheid

Gut zehn Jahre ist es her, dass Deutschland mit der Kandidatin Lena Meyer-Landrut ins Rennen um den Sieg des Eurovision Song Contest ging. In dem Wettbewerb in Oslo gewann die junge Sängerin dann erfolgreich den Kampf um den Sieg des Musikwettbewerbs. Zu diesem Jubiläum wird es dann womöglich keine eigene Show zu einem deutschen Vorentscheid geben. Diese TV-Moderatorin zog nach ihrem drastischen Ausraster heftige Kritik auf sich.

Wer fährt für Deutschland zum ESC 2020? Ein Portal nennt einen Favoriten - und Helene Fischer mit Mini-Chancen.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Foto: Koen Van Weel/ANP/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Masked Singer“ im Ticker: Kakerlake geht freiwillig - auch Göttin enttarnt

„The Masked Singer“: Auf ProSieben wird wieder gerätselt bis die Köpfe rauchen - trotz Coronavirus. In unserem Ticker halten wir Sie über die Highlights der dritten …
„Masked Singer“ im Ticker: Kakerlake geht freiwillig - auch Göttin enttarnt

„The Masked Singer“: Helene Fischer kassiert vor Millionen-Publikum einen fiesen Seitenhieb

In der dritten „The Masked Singer“-Folge ging es drunter und drüber. Auch ein fieser Seitenhieb gegen Helene Fischer war dabei. Doch den schien kaum jemand zu bemerken.
„The Masked Singer“: Helene Fischer kassiert vor Millionen-Publikum einen fiesen Seitenhieb

Ungeahnte Enthüllungen vor der letzten „Lindenstraße“-Folge - „Geht überhaupt nicht“

Vor der letzten Folge der „Lindenstraße“ hat Marie-Luise Marjan alias „Mutter Beimer“ einen interessanten Blick hinter die Kulissen der ARD-Kultserie gewährt.
Ungeahnte Enthüllungen vor der letzten „Lindenstraße“-Folge - „Geht überhaupt nicht“

„Let‘s Dance“: Michael Wendler gibt Laura im Live-TV ein Versprechen - Neue Aussage zu Hochzeitsplänen

Bei „Let‘s Dance“ musste Laura Müller mit einem neuen Partner tanzen. Nach der Show gab Michael Wendler ihr ein Versprechen - und sprach über Hochzeitspläne.
„Let‘s Dance“: Michael Wendler gibt Laura im Live-TV ein Versprechen - Neue Aussage zu Hochzeitsplänen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.