TV-Event

"Event-Tatort" wird in Kassel gedreht

1 von 2
2 von 2

Kassel - Um Heckenschützen, die auf Polizisten schießen, geht es in einem ganz besonderen "Tatort", der im nächsten Jahr zu sehen sein wird. Eine Auto-Verfolgungsjagd durch Kassel ist darin ein Höhepunkt.

Eine hessische Folge der ARD-Krimiserie „Tatort“ soll 2017 in Kassel gedreht werden. Der sogenannte Event-Tatort werde dann 2017 oder 2018 an einem Feiertag im Ersten ausgestrahlt, teilte der Hessische Rundfunk am Freitag mit. Wer den Kommissar spielen werde, steht noch nicht fest.

Mehr Infos finden Sie auf unserem Partnerportal der HNA.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik

Sarah Knappik musste bei Promi Big Brother immer wieder ordentlich einstecken. Was sich allerdings nun ein Mit-Kandidat leistete, ging einen Schritt zu weit.
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik

Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?

Es geht schon wieder los: Promi Big Brother bittet erneut mehr oder minder bekannte Stars in den Container und sperrt hinter diesen ab. Wer bei der aktuellen Staffel …
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?

Küsse und Stöhnen unter der Decke: Erster Sex bei Promi Big Brother? 

Hat es jetzt den ersten Sex bei Promi Big-Brother gegeben? Die TV-Zuschauer sahen, wie zwei Kandidaten unter der Decke verschwanden.
Küsse und Stöhnen unter der Decke: Erster Sex bei Promi Big Brother? 
Video

Promi Big Brother 2017: Hier sehen Sie die neuesten Videos zur Sendung

Sat.1 zeigt die fünfte Staffel und wir halten Sie auch auf dem neuesten Stand. Jeden Tag finden Sie aktuelle Videos zur Sendung in unserer „Promi-Big-Brother“-Playlist. …
Promi Big Brother 2017: Hier sehen Sie die neuesten Videos zur Sendung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.