1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Kino & TV

Erinnerung an Dagmar – Töchter der „Hartz und herzlich“-Ikone veranstalten Flohmarkt

Erstellt:

Von: Sina Koch

Kommentare

„Hartz und herzlich“ - Dagmar ist im November 2021 unerwartet gestorben. Ihre Töchter veranstalten einen Flohmarkt – und geben Fans die Möglichkeit, ein Andenken zu kaufen.

Die Benz-Baracken in Mannheim – ein Viertel, in dem das Leben nicht nur seine Sonnenseiten zeigt. In der Sozialdoku „Hartz und herzlich“ stehen Hilfsbereitschaft und Hoffnung auf der einen Seite, Frust und finanzielle Sorgen auf der anderen. Dagmars Tod im November 2021 hat ein großes Loch in die Mannheimer Siedlung gerissen. Auch in den neuen Folgen von „Hartz und herzlich“ ist der schmerzhafte Verlust der Kult-Bewohnerin Thema, wie MANNHEIM24 berichtet.

„Hartz und herzlich“: Nach Dagmars Tod – Töchter organisieren Hof-Flohmarkt

Die Nachricht, dass „Hartz und herzlich“-Ikone Dagmar gestorben ist, hat auch über die Benz-Baracken hinaus viele Leute erschüttert. Ihre anpackende und robuste Art hat unzählige Herzen erobert. Dagmars Töchter Tammy und Anja, die bereits in der „Hartz und herzlich“-Sonderepisode zu sehen waren, möchten, dass Fans und Freunde ein Andenken an die „gute Seele der Benz-Baracken“ mitnehmen können.

Bei einem Hof-Flohmarkt verkaufen sie sämtliche Dinge, die ihre verstorbene Mutter über die Jahre im weißen Häuschen angesammelt hat. Zu dem Flohmarkt zieht es nicht nur „Hartz und herzlich“-Fans – auch die Nachbarschaft schaut bei dem Verkauf vorbei und sucht sich ihr persönliches Andenken an Dagmar heraus.

„Hartz und herzlich“ in Mannheim: Elvis hat ein besonderes Andenken an Dagmar

Für den Zuschauerliebling Elvis ist das Schlendern über Dagmars Grundstück eine Tortur. Beim Anblick von Dagmars Gegenständen schießen ihm immer wieder Tränen in die Augen: „Ein ganzes Leben liegt hier – und jetzt ist es weg“, sagt der Mannheimer in der aktuellen Folge „Hartz und herzlich“ traurig. Elvis hat bereits ein besonderes Andenken an seine langjährige Freundin.

Der 50-Jährige kann sich bei jedem Besuch an die humorvolle Rentnerin zurückerinnern, denn: Elvis hat Dagmars alte Funkklingel an seinem Haus angebracht. Deshalb lässt er die Dinge auf dem Hofflohmarkt für andere Interessenten liegen. „So löst sich ein Leben auf“, sagt Elvis auf dem Flohmarkt.

„Hartz und herzlich“: Michael kauft sich Werkzeug – „mache ich den Namen von Dagmar rein“

Auch für Baracken-Hausmeister Michael war Dagmar etwas ganz Besonderes. Um sich an die lebensfrohe Rentnerin auf ewig zu erinnern, besucht auch er den Hofflohmarkt von Dagmars Töchtern. Michael hat sich eine kleine Axt rausgesucht: „Die restauriere ich und dann mache ich den Namen von Dagmar rein – dann hänge ich sie in mein Büro, weil wir viel mit dem Werkzeug gearbeitet haben“, so der selbstständige Hausmeister in der TV-Sendung.

Helferseele Michael soll das kleine Haus im Herzen der Baracken sogar kurzeitig gemietet haben, wie „Hartz und herzlich“-Fans spekulieren. Der Hofflohmarkt kommt bei allen gut an. Doch bei der Aktion geht es um mehr als nur Geld: Zum einen muss das Mietshaus geräumt werden, da es bald abgerissen werden soll, und zum anderen fließen alle Erlöse in die Gestaltung von Dagmars Grab.

„Hartz und herzlich“: Erlöse von Hof-Flohmarkt sollen Dagmars letzter Ruhestätte zugutekommen

Sämtliche persönliche Fotos und Gegenstände haben sich Dagmars Kinder zuvor untereinander aufgeteilt: „Die Geschwister, die hier waren, haben sich Andenken rausgenommen“, gibt Dagmars Tochter in der neuen Folge „Hartz und herzlich“ preis.

Dagmars Nachwuchs ist sich einig: Die Erlöse des Hof-Flohmarkts sollen in die Pflege von Dagmars letzter Ruhestätte fließen. Dass das Grab der „Hartz und herzlich“-Ikone Dagmar wirklich liebevoll gestaltet ist, zeigt ein Foto der Gedenkstätte im Netz. (sik)

Auch interessant

Kommentare