Start-up-Show bei Vox

Frank Thelen steigt bei „Die Höhle der Löwen“ aus

Den Entschluss, bei der Vox-Sendung „Die Höhle der Löwen“ aufzuhören, teilte Frank Thelen bereits im November 2019 mit. Nun nennt der Investor Gründe für sein Aus.

  • Frank Thelen ist seit der ersten Staffel Investor bei „Die Höhle der Löwen“.
  • Im November kündigte der 44-Jährige seinen Ausstieg aus der Vox-Sendung an.
  • Jetzt sprach Thelen über die Gründe für sein Aus. 

Köln - Frank Thelen wird die Show „Die Höhle der Löwen“ nach der aktuellen Staffel verlassen. Diese Entscheidung hatte der Investor bereits im November 2019 bekannt gegeben. Doch erst jetzt erfährt man, warum der 44-Jährige bei der achten Staffel, die im Herbst beim Sender Vox startet, nicht mehr dabei sein wird. In einem Online-Interview mit dem Moderator der Sendung, Amiaz Habtu, das per Livestream auf Instagram* lief, nannte er die Gründe für sein Aus und sprach auch über seine künftigen Ziele

Gerüchte um einen Ausstieg Frank Thelens aus „Die Höhle der Löwen“ hatte es schon im November 2018 gegeben. Ein Jahr später machte er es mit den Worten "ich bin froh und stolz, Teil dieses Projekts gewesen zu sein" amtlich. Die Gründe gibt es erst jetzt.

„Die Höhle der Löwen“ (Vox): Investor Frank Thelen spricht über seinen Ausstieg

„Die Drehzeit, die PR-Zeit, vor allem auch die Start-ups - das war mir einfach zu viel, weil ich mich auf tief greifende Technologie konzentrieren möchte“, erklärte Thelen. Welche konkreten Projekte er nun angehen wolle, verriet er ebenfalls. „Da ist sowas dabei wie fliegende Autos, das Weltall, Quantencomputer, künstliche Intelligenz, Energiespeicher. Das sind Themen, die ich versuche, mit meinen bescheidenen Mitteln und meiner Erfahrung in Europa aufzubauen.“ Diese Forschungen seien zeitintensiv, deshalb wolle er sich aus dem Fernsehen zurückziehen.

„Die Höhle der Löwen“: Frank Thelen will nicht ganz von der TV-Bildfläche verschwinden

Ganz dürfte er aber nicht von der Bildfläche verschwinden. Der Bild hatte Thelen gesagt, dass es sicherlich Auftritte in Sendungen geben werde, sofern das Thema spannend sei. Aber bei „Die Höhle der Löwen“, wo auch mal Jochen Schweizer als Investor dabei war, ist nach der laufenden Staffel endgültig Schluss.

Mit Nico Rosberg kann sich Vox indes über einen prominenten Neuzugang freuen. Und schon die aktuelle Folge hatte Weltmeister-Flair. WM-Siegtor-Vorbereiter André Schürrle war zu Gast. Der Fußballer scheiterte allerdings.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Christian Charisius

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sommerhaus der Stars (RTL): „Übergeben vor Dreck“ - Lisha & Lou rechnen mit Ekel-Bude ab

Seit Anfang September läuft „Das Sommerhaus der Stars“ auf RTL. Doch der Schmuddel-Bauernhof in Bocholt sorgt bei Lisha und Lou für Würgereflexe.
Sommerhaus der Stars (RTL): „Übergeben vor Dreck“ - Lisha & Lou rechnen mit Ekel-Bude ab

Schauspieler ist gestorben: Man kannte ihn aus zahlreichen „Tatort“-Folgen

Nach kurzer und schwerer Krankheit ist der deutsche Schauspieler Michael Gwisdek im Kreise seiner Familie überraschend gestorben.
Schauspieler ist gestorben: Man kannte ihn aus zahlreichen „Tatort“-Folgen

DSDS 2021 (RTL): Alle Infos zur neuen Staffel rund um Jury-Legende Dieter Bohlen

Die neue Staffel beginnt zwar erst Anfang 2021, doch es gibt bereits erste Infos zur neuen Staffel der RTL-Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“.
DSDS 2021 (RTL): Alle Infos zur neuen Staffel rund um Jury-Legende Dieter Bohlen

Joko und Klaas gegen ProSieben: TV-Hammer für Mediziner – Match am Rande der Lebensgefahr

„Joko und Klaas gegen ProSieben“ ist zurück auf der heimischen Mattscheibe. Am Dienstabend (22. September) bewegte sich Joko bei einem Match am Rande der Lebensgefahr.
Joko und Klaas gegen ProSieben: TV-Hammer für Mediziner – Match am Rande der Lebensgefahr

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.