Erste Reaktionen gemischt

Free-TV-Sender in Deutschland gestartet - Einige Zuschauer ernüchtert: „Eine Zumutung“

+
Deutschland hat einen neuen Free-TV-Sender (Symbolfoto).

Deutschland ist seit wenigen Tagen um einen neuen Free-TV-Sender reicher. Doch eines macht diverse Zuschauer wütend.

München - Seit 6. Juni ist Home & Garden TV (HGTV) in Deutschland auf Sendung - möglicherweise der letzte große Free-TV-Sender, der noch an den Start gehen wird. Er soll eine der letzten Nischen im deutschen TV-Markt bedienen und „könnte eine Art letzter Paukenschlag werden“, lautete etwa die Einschätzung der SZ.

HGTV: Erste Zuschauer-Reaktionen fallen gemischt aus

Die ersten Zuschauer-Reaktionen, die auf der offiziellen Facebook-Seite eingetrudelt sind, fallen gemischt aus. „Ich liebe den Sender, hab den schon im Amerika immer geschaut. Alles so relaxed“, schreibt ein Zuschauer. Ein anderer jauchzt: „Meine Frau und ich sind total begeistert von dem Sender und könnten das den ganzen Tag sehen. Wir konnten den Start des Senders um 20:15 Uhr kaum erwarten und es wird unser absoluter Lieblingssender werden.“ Und noch jemand schreibt: „Ich mag den Sender total, gerade House Makeover Vegas“.

HGTV: Bildqualität verärgert viele Zuschauer

Doch dieser schließt gleich mit einem „Aber“ an. „Ihr müsst dringend in HD senden. Das Bild auf meinen Flatscreen sieht echt gruselig aus.“ Es hagelt einige Beschwerden, wie bereits erwartet. Denn schon frühzeitig hatten die Macher angekündigt, dass der Sender erst mal nur in SD an den Start geht, hochauflösend in HD soll dann erst 2020 folgen.

„Eure Bildqualität bei Netcologne ist ne Zumutung sorry aber das macht keinen Spaß zu schauen“, schreibt ein weiterer enttäuschter Zuschauer. 

Viele haben auch noch Probleme, den neuen Sender zu empfangen. „Wir würden euch auch gerne sehen. Aber leider ist HGTV auch nach gefühlt 100 Sendersuchläufen nicht zu finden“, lautet nur einer von zahlreichen Beiträgen. Mehrere User klagen, auf solche Anfragen keine Hilfe vom Sender bekommen zu haben.

Man darf gespannt sein, ob sich HGTV auf Dauer in Deutschland etablieren wird. Der Start scheint noch Kinderkrankheiten mit sich zu bringen. Aber das ist ja auch normal.

Alles, was im Vorfeld des HGTV-Starts an Details bekannt wurde sowie Infos zum Empfang haben wir in diesem Artikel für Sie zusammengefasst.

Ein anderer deutscher Free-TV-Sender musste unlängst Insolvenz anmelden. Ein bekannter deutscher Free-TV-Sender hört zum 1.7. auf - der Nachfolger sorgt für Spott.

Zum Juli hin ist ein beliebter Free-TV-Sender plötzlich aus einem Netz verschwunden - Fans reagieren sauer.

Ein scheinbar provokantes TV-Format wird jetzt bei Sat.1 produziert. Es ist die Adaption des britischen Formats „Mums Make Porn“, bei dem es um den Kontrast zwischen inszeniertem Hochleistungsgerammel und echter Intimität gehen soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bachelorette 2019: Darum war Alex in der ersten Folge nicht dabei

Alexander Hindersmann soll bei „Die Bachelorette 2019“ wieder dabei sein. In der ersten Folge war er aber nicht zu sehen. Auch in der Vorschau fehlte er.
Bachelorette 2019: Darum war Alex in der ersten Folge nicht dabei

„Ich b*mse alles!“: Yannic schockt Bachelorette-Zuschauer

Die Bachelorette 2019: Bodybuilder Yannic Damaschk polarisiert die Zuschauer mit krassen Sprüchen: „Ich b*mse alles!“ Wird er der neue Kult-Kandidat?
„Ich b*mse alles!“: Yannic schockt Bachelorette-Zuschauer

„Die Bachelorette“ 2019: Welche Kandidaten sind dabei? Wer ist schon raus?

Wer ist bei „Die Bachelorette“ 2019 raus? Und wer ist noch dabei? Alle ausgeschiedenen Kandidaten und verbliebenen Männer im Überblick.
„Die Bachelorette“ 2019: Welche Kandidaten sind dabei? Wer ist schon raus?

Ina Müller lästert über AKK - und kommt auf einen fiesen Schlager-Vergleich

Ungewohnt politisch wurde es in der Talkshow „Inas Nacht“ in der ARD. Moderatorin Ina Müller ließ kein gutes Haar an CDU-Chefin AKK. 
Ina Müller lästert über AKK - und kommt auf einen fiesen Schlager-Vergleich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.