1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Kino & TV

RTL verpixelt Notizen auf Moderationskarten von Günther Jauch bei „Wer wird Millionär?“

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Bei „Wer wird Millionär?“ lässt Günther Jauch seine Kandidaten teils richtig knifflige Fragen lösen. Nun sorgen aber ausgerechnet seine Moderationskarten für ein ungeklärtes Rätsel.

Köln – Was auf Günther Jauchs (66) Moderationskarten steht, gilt als gut gehütetes Geheimnis. Am Montagabend (6. März) gewährte der „Wer wird Millionär?“-Quizmaster allerdings einen ebenso kurzen wie unfreiwilligen Einblick – doch der machte stutzig.

Günther Jauch gewährt Einblick in „Wer wird Millionär?“-Kärtchen – die sind allerdings verpixelt

Seit 1999 führt Günther Jauch durch das RTL-Kultformat „Wer wird Millionär?“, doch in all der Zeit hat sich die Sendung kaum verändert, sieht man einmal von der Umstellung von D-Mark auf Euro und dem 2007 eingeführten Zusatzjoker ab. Die Grundzutaten des Erfolgs blieben allerdings bestehen – ebenso wie die Geheimnisse rund um die Sendung.

Was genau auf dem Bildschirm oder den Moderationskarten des 66-Jährigen steht, bekommen sowohl die „Wer wird Millionär?“-Kandidatin als auch die Fernsehzuschauer nur sehr selten zu sehen. Eine Ausnahme stellte nun die aktuelle Ausgabe der Quizshow dar: Kurz bevor Günther Jauch die Auswahlfrage verlas, knöpfte sich der Moderator sein Jackett zu – und drehte dabei, vermutlich unbewusst, die Karten in seiner Hand so, dass die Fernsehkameras sie gut sichtbar erfassten. Was darauf stand, blieb allerdings verborgen: Denn die RTL-Verantwortlichen schienen die Notizen im Nachhinein digital verfremdet zu haben.

„Wer wird Millionär?“ nicht nur in Deutschland ein Hit – TV-Show mit etlichen Ablegern:

Nicht nur hierzulande ist „Wer wird Millionär?“ seit Jahren ein echter Quotenhit, auch international hat sich die ursprünglich aus Großbritannien stammende TV-Show (dort: „Who Wants to Be a Millionaire?“) zu einem regelrechten Massenphänomen entwickelt. In über 100 Staaten weltweit, darunter Albanien, Österreich, Belgien, Türkei, Niederlande, Italien, Vietnam, Polen, Portugal und Schweiz, wurde die Quizshow lizenziert. Der Sendungsablauf, die Optik sowie die Musik sind dabei oftmals nahezu identisch.

Rätsel um verpixelte „Wer wird Millionär?“-Moderationskarten – liefert Günther Jauch die Lösung?

Warum den Fernsehzuschauern dieser kurze Einblick hinter die „Wer wird Millionär?“-Kulissen nicht vergönnt war, bleibt ungeklärt. In der Regel finden sich auf Günther Jauchs Moderationskarten allerdings Angaben zu den Kandidaten, darunter Name, Alter, Beruf oder Wohnort. In einem Interview, welches TV Spielfilm bereits 2014 mit dem Moderator führte, verriet dieser, auf den Kärtchen stehe nur das Nötigste zu den Studiogästen.

Günther Jauch knöpft bei „Wer wird Millionär?“ sein Sakko zu, daneben seine Moderationskarten (Fotomontage)
Seltener Einblick bei „Wer wird Millionär?“: In der aktuellen Ausgabe (6. März) ließ Günther Jauch in seine Moderationskarten blicken – die wurden allerdings augenscheinlich im Nachhinein verpixelt (Fotomontage) © Screenshot/RTL/RTL+/Wer wird Millionär?

Wieso genau derart triviale Informationen verpixelt wurden, leuchtet nicht ein. Für Fragen sorgte am Montagabend allerdings auch eine andere Szene: Wegen einer Telefonjoker-Panne musste sich Günther Jauch Hilfe suchend an die Regie wenden. Verwendete Quellen: „Wer wird Millionär?“ (RTL/RTL+; Folge vom 6. März 2023), rtl.de, focus.de

Auch interessant

Kommentare