„Es wurde eine Grenze überschritten“

GNTM 2020: Erneute Hate-Attacke gegen Kandidatin Lucy - Fans werfen ihr „Transgender-Bonus“ vor

Lucy wehrt sich gegen Hatekommentare.
+
Lucy wehrt sich gegen Hatekommentare.

Nach Heidi Klums Entscheidung in der 6 Folge muss sich die GNTM-Kandidatin erneut gegen Hater auf Instagram wehren. Die Fans werfen ihr einen „Transgender-Bonus“ vor.

  • Entscheidung von Heidi Klum löst auf Instagram Shitstorm aus.
  • Die GNTM-Kandidatin Lucy muss sich erneut gegen Hater-Kommentare im Netz wehren. 
  • Fans werfen der Blondine einen „Transgender-bonus“ vor.

München - Nachdem Heidi Klum in ihrer Show „Germany´s Next Topmodel“ ihre Entscheidung verkündete begann ein Shitstorm unter einem Instagrambild einer ihrer Kandidatinnen. Die GNTM-Bewerberin Lucy musste sich zuvor schon gegen Hater-Kommentare wehren. In ihrer Instagramstory spricht das angehende Model darüber: „Also der Shitstorm ist jeden Donnerstag aufs neue gewaltig.“ Heidis Wahl trifft nicht nur bei vielen Fans auf Unverständnis, auch die anderen Kandidatinnen hätten es lieber gesehen, wenn eine andere Teilnehmerin in die nächste Runde gekommen wäre anstelle von Lucy. 

Transgender-Bonus für Lucy?

GNTM-Kandidatin Lucy verfolgt die sechste Folge der fünfzehnten „Germany´s Next Topmodel“-Staffel von zuhause. Nachdem Ende kommentiert sie die Entscheidung von Heidi in ihrer Instagram-Story: „Ich bin eine Runde weiter, bedeutet die Lucy-Hate-Spiele sind wieder offiziell am laufen. Die sind schon wieder heftig im Gange, wie ich in meinen Kommentaren sehe.“ Die User werfen ihr einen „Transgender-bonus“ vor und nennen sie das „Quotengirl“. Lucy hieß früher Luca und hat sich erst vor zwei Jahren als transsexuell geoutet. Sie ist die einzige Transgender-Kandidatin in dieser GNTM-Staffel und muss dafür viel einstecken. 

Die Fans werfen ihr vor, dass sie nur aufgrund des „Transgender-Bonus“ eine Runde weiter kommt. Der Sender ProSieben bräuchte sie für die Quote und für die für Heidi so wichtige „Diversity“

Lucy wird von ihren Fans verteidigt und tritt auch selbst für sich ein 

Doch das angehende Model bekommt auch Unterstützung. Unter ihrem Instagrampost streiten sich die Hater und ihre Fans. Lucy bedankt sich bei ihren Unterstützern, die sie stets verteidigen aber erinnert sie nochmal daran: „ [...] bleibt dabei bitte selber immer respektvoll und hatet nicht zurück, sondern wenn ihr mich verteidigen wollt, dann macht das auf eine respektvolle und liebe Art und Weise.“ 

Aber eigentlich braucht die Blondine keine Unterstützung, sie kann sich sehr wohl selbst verteidigen. Selbstbewusst schreibt sie unter ihr neustes Foto vom Spinnen-Shooting: „Ich lasse mir meine durchweg guten Leistungen bei den Shootings definitiv nicht absprechen, denn ich bin sehr Stolz auf mich und meine Bilder und das lasse ich mir nicht kaputt machen.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Du bist hässlich haben sie gesagt. Du hast kein Modelpotential haben sie gesagt. Kann ich beides bei dem Bild irgendwie nicht sehen. Ich verstehe euren Frust über die letzte Entscheidung. Denkt ihr mir macht es Spaß Freunde und tolle Menschen unverdient gehen sehen zu müssen? Natürlich nicht, aber ihr müsst verstehen, dass Heidi nunmal entscheidet und auch wenn es für uns nicht fair erscheint können wir ihre Entscheidungen nicht anfechten. Ich bange wie jede andere auch jede Woche um mein Weiterkommen gerade weil ich weiß, dass ich auf dem Catwalk extrem schlecht bin und weit hinter den anderen liege. Trotzdem würde ich euch bitten klar zwischen den Shootings und dem Catwalk zu differenzieren. Ich lasse mir meine durchweg guten Leistungen bei den Shootings definitiv nicht absprechen, denn ich bin sehr Stolz auf mich und meine Bilder und das lasse ich mir nicht kaputt machen. Beim laufen bin ich definitiv die schlechteste ja, aber bei den Shootings? Ich finde gerade bei diesem Foto kann man sehen, dass Potential als Fotomodel da ist. Das heißt der Satz "Du hast kein Modelpotential" stimmt zu 50%. Denkt daran, ein echtes Model kann sich aussuchen welche Jobs es annimmt und in welcher Schiene es modeln will. Was ich einfach sagen möchte ist, dass Kritik an meinem Walk definitiv berechtigt ist, dass Frust über die Entscheidungen definitiv angebracht ist, aber was nicht geht sind Beleidigungen und Respektlosigkeit in den Kommentaren! Es wurde definitiv eine Grenze überschritten und das ist absolut nicht in Ordnung! @ladoalexi @germanysnexttopmodel #gntm #germanysnexttopmodel #losangeles #fotoshooting #spider #beautyshoot #statment

Ein Beitrag geteilt von Lucy (@lucy.gntm2020.official) am

Ihrem Schlussatz: „[...] was nicht geht, sind Beleidigungen und Respektlosigkeit in den Kommentaren! Es wurde definitiv eine Grenze überschritten und das ist absolut nicht in Ordnung!“ kann man nur zustimmen. Es bleibt spannend bei GNTM

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„The Voice of Germany“ (ProSieben): Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß kehrt zu Casting-Show (ProSieben) zurück

Die erste Jurorin der zehnten Staffel steht fest. Mit der Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß kehrt eine echte „The Voice of Germany“-Expertin in die Jury zurück. 
„The Voice of Germany“ (ProSieben): Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß kehrt zu Casting-Show (ProSieben) zurück

TV-Kritik: Was Algen können - Arte zeigt überraschende Erkenntnisse

Eine Dokumentation mit überraschenden Erkenntnissen über wenig bekannte pflanzenähnliche Lebewesen.
TV-Kritik: Was Algen können - Arte zeigt überraschende Erkenntnisse

Markus Lanz: Beim Talk im ZDF sind sich bei einer Sache alle einig

Markus Lanz (ZDF) versammelt mit Henrik Streeck und Karl Lauterbach geballte Corona-Expertise um sich.
Markus Lanz: Beim Talk im ZDF sind sich bei einer Sache alle einig

Maybrit Illner im ZDF: Markus Söder ignoriert die wirklich brisanten Themen - selbst Tönnies

Bei Maybrit Illner hätte es beinahe die überfällige Diskussion über die Lebensmittelindustrie gegeben. Auch Markus Söder war in der ZDF-Talkshow zu Gast.
Maybrit Illner im ZDF: Markus Söder ignoriert die wirklich brisanten Themen - selbst Tönnies

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.