1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Kino & TV

Nach Sturz-Serie bei GNTM: Kandidatin greift zu radikalem Schritt - das geht völlig nach hinten los

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christina Denk

Kommentare

In der ersten Folge von GNTM 2022 mussten die Kandidatinnen in Athen ihre Laufsteg-Künste unter Beweis stellen. Zahlreiche Stürze ließen ein Mädchen einen gewagten Schritt gehen.

Athen - Eine Schlitterpartie: Für Heidi Klum* und ihre Meedchen ging es in der ersten Folge von GNTM 2022* nach Athen. Dort durften die Kandidatinnen ihre ersten Laufkünste präsentieren. Doch das Klima machte den Models einen Strich durch die Rechnung. Der Lauf wurde zur Rutschpartie und nicht wenige der Models landeten auf dem Laufsteg. Kandidatin Emilie wählte einen radikalen Schritt.

GNTM 2022: Rutschpartie beim ersten Catwalk - „Wie eine Eislaufbahn“

GNTM* steht im Jahr 2022 unter dem Motto Diversity. Das älteste Model, das für Heidi Klum in der 17. Staffel über den Laufsteg läuft, ist 68 Jahre alt. Aber auch bei der Größe und Konfektionsgröße sind bei GNTM nicht mehr nur die Model-Klischees vertreten. Von Körpergröße 1,54 bis 1,95 Meter und Kleidergrößen von 30 bis 55 ist alles dabei. In der ersten GNTM-Folge schickte Heidi ihre Models direkt aufs Glatteis - wortwörtlich. Ohne Training sollten sie als griechische Göttinnen ihr Können auf einem rutschigen Laufsteg beweisen.

„Obwohl wir heute zwar großes Glück mit dem Wetter haben, macht die hohe Luftfeuchtigkeit in Athen uns stark zu schaffen“, teilte Heidi gleich zu Beginn des Walks mit. Da half auch das Wischen zwischen den Auftritten nichts. „Die Feuchtigkeit ist irgendwie schneller als wir“, so die Modelmama. „Es ist wie eine Eislaufbahn.“

Heidi Klum und Kylie Minogue waren verdutzt. Eines der Mädchen hatte bei GNTM eine gewagte Entscheidung getroffen.
Heidi Klum und Kylie Minogue waren verdutzt. Eines der Mädchen hatte bei GNTM eine gewagte Entscheidung getroffen. © Screenshot ProSieben

GNTM 2022: Stürze in der ersten Folge - Heidis Kandidatinnen landeten auf dem Laufsteg

Die ersten Probleme ließen nicht lange auf sich warten. Schon Kandidatin Paulina, die als eine der ersten lief, rutschte deutlich auf dem polierten Laufsteg. Lou-Ann, die nach ihrer Mutter ihr Talent unter Beweis stellte*, hatte es auf den letzten Treppenstufen schwer. „Sie ist runtergefallen“, kommentierte ihre Mutter und Heidi schaute geschockt.

Das nächste Mal machte es kurze Zeit später bei Kristina „Rumms“. „Schau nicht nach unten, schau nicht nach unten“, murmelte Heidi Klum noch, doch da war es bereits zu spät. Kristina rutschte mehrmals auf ihren Schuhen hin und her und landete auf dem Laufsteg. Sie nahm es mit Fassung, stand auf, drehte sich um und fiel wieder bei dem Versuch zurückzulaufen. Nun hielt es Heidi wirklich nicht mehr. Sie sprang auf und eilte zu ihrer Kandidatin. „Hast du dir weh getan?“, „Knöchel? Bei dir alles ok?“ Die Kandidatin hatte sich zum Glück nicht ernsthaft verletzt. „Ich hab trotzdem mein Bestes gegeben. War sicher sehr lustig, bestimmt“, kommentierte sie den Vorfall stattdessen. Ein weiterer Sturz folgte bei Julia.

GNTM 2022: Stürze beim Catwalk - Kandidatin greift zu radikalem Schritt

Nach den Stürzen ihrer Mitbewerberinnen wählten einige der Models lieber die Sicherheitsvariante. Kandidatin Emilie beschloss den Walk direkt ohne Schuhe zu laufen. Sie rutschte in ihren Heels bereits vor dem Walk. „Täusch den High Heel vor“, riet ihr die Designerin noch. Heidi und Kylie Minogue, die in dieser Folge mit in der GNTM-Jury saß*, fiel der Fehler natürlich dennoch direkt auf. „Sie versucht zu laufen, als hätte sie High Heels an. Was ist passiert?“, fragte sich Kylie.

Emilie lief in der ersten Folge von GNTM 2022 ohne Schuhe über den Laufsteg. Das kostete sie den Platz in der Staffel.
Emilie lief in der ersten Folge von GNTM 2022 ohne Schuhe über den Laufsteg. Das kostete sie den Platz in der Staffel. © Screenshot ProSieben

Emilie selbst schien froh über die Entscheidung: „Ich bin froh darüber, dass ich keine Schuhe anhabe. Es ist vielleicht weniger graziös, aber wenigstens bin ich nicht umgefallen.“ Am Ende kostete dieser gewagte Schritt das Model jedoch seinen Platz in der Show. „Auch ohne Schuhe war dein Walk leider einer der schlechtesten“, hieß es am Schluss. Jeder hätte die gleichen Bedingungen gehabt. Sie hätten ohne Schuhe also doppelt überzeugen müssen, so Heidi. Für Emilie gibt es bei GNTM kein Ticket nach Mykonos*.

In Woche zwei scheint der Laufsteg nicht weniger zur Rutschpartie zu werden. Wie die Ausblicke am Ende der ersten Folge zeigen, wird in Folge zwei eine Treppe zum Laufsteg umfunktioniert - die Stürze in den hohen Schuhen sind wohl bereits vorprogrammiert. Obwohl bislang erst die erste Folge im TV lief, finden viele GNTM-Zuschauer eine Teilnehmerin bereits nervig. (chd)

Auch interessant

Kommentare