Ende der 17. Staffel

Siegerin beim GNTM-Finale 2021: Heidi Klum kürt Transgender-Model Alex als Gewinnerin

Kurz vor dem GNTM-Finale 2021 am Donnerstag (27. Mai) hat sich ein Model mit Corona infiziert. ProSieben hat deshalb eine unerwartete Änderung bekannt gegeben.

Update, Freitag (28. Mai), 9.08 Uhr: Trotz anfänglicher Schwierigkeiten, hat Model-Mama Heidi Klum (47) auch im diesjährigen Finale ihr neues Topmodel gefunden: Die Siegerin ist das Transgender-Model Alex Mariah Peter (23) aus Köln. Die Studentin darf sich nicht nur über den Titel, sondern auch über 100.000 Euro Siegprämie und ein neues Auto freuen. Außerdem schmückt sie das Cover der deutschen Modezeitschrift „Haper‘s Bazaar“.

TV-ShowGermany's Next Topmodel
Länge60–150 Minuten
Jahr(e)seit 2006
Produktions-Unternehmen1–7: Tresor TV; seit Staffel 8: Redseven Entertainment

GNTM-Finale 2021: Gewinnerin Alex aus Köln ist Transgender-Model - erfolgreichstes Finale seit 12 Jahren

Alex hat sich auf dem Weg zum Topmodel gegen knapp 17.000 Bewerberinnen durchgesetzt, wie Heidi Klum am Donnerstagabend (27. Mai) selbst verkündete. Die Staffel stand unter dem Motto „Diversity“, für Alex hat ihr Sieg nun eine ganz besondere Bedeutung: „Ich find‘s unglaublich schön. Ich bin zu GNTM gekommen, natürlich um zu modeln, aber mir war es auch unglaublich wichtig, sichtbar zu sein“, so die GNTM-Gewinnerin im Anschluss an ihren Sieg bei „Red“ im Interview.

Das Finale wurde am Donnerstag (27. Mai) von knapp 2 Millionen Zuschauern verfolgt – und ist damit laut DWDL die erfolgreichste Finalshow seit 2009. Damals hieß die Gewinnerin übrigens Sara Nuru (31), die noch heute als Model und Unternehmerin erfolgreich ist.

Erstmeldung, Mittwoch (26. Mai), 16 Uhr: Das Finale von „Germany‘s Next Topmodel“ ist das TV-Highlight bei ProSieben und wird jährlich von Millionen von Zuschauern verfolgt. Am Donnerstag (27. Mai) kürt Heidi Klum zum 16. Mal ihre „Schönste“ – doch in diesem Jahr scheint die große Live-Show unter keinem guten Stern zu stehen: Eine der Kandidatinnen hat sich mit dem Coronavirus* infiziert. RUHR24* kennt die Hintergründe.

GNTM-Finale 2021 am Donnerstag (27. Mai): Model der Top 20 kurz vor Live-Show mit Corona infiziert

Eigentlich sollte in diesem Jahr alles anders werden: Trotz immer noch andauernder Corona-Pandemie war Heidi Klum - anders als im vergangenen Jahr - nach Berlin gereist. In einer großen, bunten Live-Show wollte man am Donnerstag (27. Mai) zwar erneut ohne Publikum, dafür aber mit Live-Acts wie Tokio Hotel, das neue Topmodel küren.

Kurz vor dem Stichtag folgt jetzt die große Ernüchterung: Eine der Kandidatinnen hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Das bestätigte ProSieben auf Twitter.

Das Thema scheint der diesjährigen Staffel zu folgen wie ein Schatten: Bereits kurz vor Weihnachten musste die diesjährige Produktion wegen eines Corona-Falls unter den Models unterbrochen werden. In der Weihnachtspause soll dann bei fast allen GNTM-Kandidatinnen der Top Ten eine Corona-Infektion* nachgewiesen worden sein.

GNTM: Keine Finalistin mit dem Coronavirus infiziert

Die gute Nachricht ist: Keine der vier Finalistinnen - Alex, Romina (21), Dascha (21) und Soulin (20) - ist betroffen. Stattdessen hat es eine der ausgeschiedenen Kandidatinnen der Top 20 erwischt. Das betroffene Model sei sofort in Quarantäne gegangen, die direkten Kontakte seien in Absprache mit Sicherheitsexperten isoliert worden. Bisher zeige keine der anderen Kandidatinnen Symptome.

Doch auch dieser Fall ist nicht minder tragisch, denn eigentlich hätten die Top 20 traditionell, wie jedes Jahr, einen gemeinsamen „Catwalk“ absolviert. Nun mussten Heidi Klum und ProSieben jedoch Konsequenzen ziehen.

Corona-Fall bei GNTM kurz vor Finale: ProSieben und Heidi Klum ziehen Konsequenzen für Top 20

Wie ProSieben ebenfalls auf Twitter mitgeteilt hat, werden die Top 20 aufgrund des Corona-Falls nicht mehr Teil der Live-Show am Donnerstag (27. Mai) sein. „Als Vorsichtsmaßnahme haben wir entschieden, dieses Jahr das Finale nur mit den Finalistinnen zu feiern“, so ProSieben bei Twitter - ganz zum Leidwesen der betroffenen Models.

Die GNTM-Finalistinnen 2021 (v.li.n.re.): Romina, Alex, Dascha und Soulin.

„Der Top 20 Walk dieses Jahr fällt aus. Ist natürlich ein Schlag ins Gesicht für uns alle“, teilte beispielsweise die bereits ausgeschiedene GNTM-Kandidatin Elisa aus Dortmund* laut Promiflash ihren Frust mit ihren Fans auf Instagram (mehr Nachrichten über Promis aus NRW bei RUHR24).

GNTM: Finale 2021 mit Kandidatinnen Alex, Soulin, Romina und Dascha - auch eine Finalistin schwächelt

Doch nicht nur in den Reihen der bereits ausgeschiedenen Models scheint nicht alles nach Plan zu laufen – auch Finalistin Alex schwächelt. Die 23-Jährige konnte bis Montag (24. Mai) ebenfalls aufgrund gesundheitlicher Probleme nur per Live-Stream an den Proben der GNTM-Final-Show teilnehmen, berichtet vip.de unter Berufung auf Alex‘ Instagram-Story. In diesem Fall sei jedoch immerhin nicht Corona schuld.

Heidi Klum zeigte sich auf Instagram betrübt über die das GNTM-Finale überschattenden Ereignisse. Am Samstag (22. Mai) schrieb sie: „Vorbereitungen für das Germany‘s next Topmodel Finale. Leider läuft nicht immer alles so, wie man es sich wünscht. Und heute ist einer dieser Tage.“

Bleibt zu hoffen, dass wenigstens die GNTM-Final-Show am Donnerstag (27. Mai) um 20.15 Uhr auf ProSieben reibungslos über die Bühne geht. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © ProSieben/Richard Hübner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.