„Gute Besserung, Mama Hasi“

„Goodbye Deutschland“: Große Sorge bei Kult-Auswanderin nach schwerem Unfall

VOX-Auswanderin Anke „Hasi“ Leithäuser mit ihrer Mutter Gisela.
+
VOX-Auswanderin Anke „Hasi“ Leithäuser mit ihrer Mutter Gisela.

Anke Leithäuser gilt als Kult-Auswanderin bei „Goodbye Deutschland“. Jetzt hat sie aber andere Sorgen: Ihre Mutter hat sich bei einem Unfall schwer verletzt.

Köln/Gardasee - VOX-Kult-Auswanderin Anke „Hasi“ Leithäuser hat eine schwere Zeit hinter sich. Nach der Scheidung von Ehemann Dirk, mit dem sie ganze 30 Jahre verheiratet war, muss die 52-Jährige auch noch mit einem weiteren Schicksalsschlag kämpfen. Ihre Mutter hatte nämlich einen schweren Unfall!

VOX-Kultauswanderin Anke Leithäuser: Große Sorgen um ihre Mutter

Wie die Produktionsfirma „Flamingo Pictures“ in einem rührenden Post auf Instagram bekannt gab, soll die Rentnerin vor einigen Tagen in ein Loch getreten und hingefallen sein. Dabei habe sie sich eine Schulter gebrochen. Auf dem Instagram-Bild ist Ankes Mama Gisela mit Schulterbandage zu sehen. Eine gute Nachricht gibt es aber trotzdem: Die Rentnerin scheint ihre gute Laune nicht verloren zu haben und lacht sogar auf dem Schnappschuss. „Als echte rheinische Frohnatur lässt sie sich nicht unterkriegen!“ ist im Post zu lesen. Und noch: „Gute Besserung, Mama Hasi“.

Anke Leithäuser lebt mittlerweile seit über zehn Jahren in Italien. Dort wollte die 52-Jährige mit ihrem Ex-Mann einen gemeinsamen Traum verwirklichen und investierte in einen Imbiss-Wagen am Gardasee. Begleitet wurde das Ehepaar über die Jahre von einem Kamerateam der VOX-Sendung „Goodbye Deutschland“. Nach der Scheidung von Dirk entschied „Hasi“ allerdings, sich auch ohne ihren Mann weiterhin um die erfolgreiche Currywurst-Bude zu kümmern. Daraufhin zog Mutter Gisela nach Italien, um ihrer Tochter zur Seite zu stehen. 

Mittlerweile haben sich die zwei Frauen ein schönes Leben im Süden gemacht. Nur vor einigen Tagen hatte Anke auf ihrem Instagram-Account ein Foto der beiden beim Besuch eines Vergnügungsparks veröffentlicht. Hoffentlich wird es der Rentnerin bald wieder gut gehen. 2017 hatte sich Gisela schon beide Arme gebrochen, sie wurde aber schnell wieder gesund. 

Zuschauer machen sich auch Sorgen um einen beliebten Nachrichtensprecher, der plötzlich verschwunden ist. Zudem gibt es Trubel bei Mallorca-Auswanderer Hüpfburg-Dennis.

Mehr zur Sendung: Goodbye-Deutschland-Drama! Schwere Vorwürfe gegen Jens Büchners Frau öffentlich gemacht, wie extratipp.com* berichtet.

fm

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Toy Story 4: Das fehlt doch was! Pixar lässt beliebtes Detail weg

Mit „Toy Story 4“ bringt Pixar die animierten Spielzeuge zurück ins Kino. Doch eine beliebte Tradition wird dabei offenbar nach 25 Jahren beendet.
Toy Story 4: Das fehlt doch was! Pixar lässt beliebtes Detail weg

„Füße still halten“ - Fernsehgarten-Team versucht, Andrea Kiewel zu bändigen

Am Sonntag wird es sportlich im ZDF-Fernsehgarten. Moderatorin Andrea Kiewel lädt zum Triathlon. Die Auswahl der Promis sorgte schon im Vorfeld für Kritik - in der …
„Füße still halten“ - Fernsehgarten-Team versucht, Andrea Kiewel zu bändigen

„Wer sind Sie?“ Bei ihm unterläuft Kiewel live im ZDF-Fernsehgarten eine GANZ peinliche Panne

Zuletzt erntete Andrea Kiewel mit freizügigen Einblicken im ZDF-Fernsehgarten Kritik. Diesmal sorgte die Moderatorin für eine weitere ganz peinliche Panne.
„Wer sind Sie?“ Bei ihm unterläuft Kiewel live im ZDF-Fernsehgarten eine GANZ peinliche Panne

Andrea Kiewel im Badeanzug - So kriegt man die ZDF-Fernsehgarten-Moderatorin normalerweise nicht zu sehen

Die Temperaturen steigen, die Hüllen fallen - auch bei Andrea Kiewel. Die Moderatorin des ZDF-Fernsehgartens zeigt sich jetzt auf Instagram leicht bekleidet im …
Andrea Kiewel im Badeanzug - So kriegt man die ZDF-Fernsehgarten-Moderatorin normalerweise nicht zu sehen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.