Erstmals Amazon Prime geehrt

Dieser Moderator erhält schon wieder den Grimme-Preis

+
Nicht der erste Grimme-Preis für Jan Böhmermann. Die ZDF-neo-Folge „Eier aus Stahl - Max Giesinger und die deutsche Industriemusik“ erhielt 2018 einen Grimme-Preis.

Die Grimme-Preise sind nicht mit viel Geld verbunden, unter Fernsehleuten aber hochbegehrt. Am Dienstag gab das Grimme-Institut bekannt, welche Produktionen in diesem Jahr als vorbildlich ausgezeichnet werden.

Essen - Kein Grimme-Preis ohne Jan Böhmermann: Der bereits mehrfach ausgezeichnete Moderator und Fernsehmacher und sein Team erhalten die begehrte Fernsehauszeichnung in diesem Jahr für „Lass dich überwachen! - Die Prism Is A Dancer Show“ (ZDF/ZDFneo) zum Umgang mit persönlichen Daten im Internet.

Die TV-Produktionen erhalten einen Grimme-Preis

Bereits im Vorjahr hatte Böhmermann die renommierte Auszeichnung für die ZDF-neo-Folge „Eier aus Stahl - Max Giesinger und die deutsche Industriemusik“ erhalten.  Insgesamt zeichnet das Grimme-Institut in diesem Jahr erneut 16 Produktionen und herausragende Leistungen im Fernehen aus. Von ihnen sind 13 den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten zuzuordnen, 3 privaten Anbietern. Darunter sind zwei Serien: „Hackerville“ (HBO Europe/TNT Serie) und „Beat“ (Amazon Prime Video), wie das Grimme-Institut am Dienstag in Essen mitteilte.

Der Grimme-Preis zählt zu den renommiertesten Auszeichnungen für Fernsehsendungen in Deutschland.

Instituts-Direktorin Frauke Gerlach stellte bei der Bekanntgabe der Grimme-Preisträger einen besonderen Fokus auf Gegenwartsthemen fest: Es habe sich in allen Kategorien beobachten lassen, „wie aktuelle Diskurse um Cyberkriminalität, Rechtspopulismus oder soziale Ungerechtigkeit durch mitreißend inszenierte, umfassend recherchierte, aber auch humoristische Geschichten transportiert werden“.

WDR-Journalistin Isabel Schayani geehrt

Die WDR-Journalistin Isabel Schayani erhält einen Grimme-Preis für eine „Besondere Journalistische Leistung“. Die Jury würdigt die besondere Qualität ihrer Tagesthemen-Kommentare, WDRforyou-Beiträge und Weltspiegel-Moderationen. Die Preise werden am 5. April im Theater Marl verliehen.

Der undotierte Grimme-Preis zeichnet Fernsehsendungen und -leistungen aus, die als vorbildlich bewertet wurden. Er gilt als einer der wichtigsten Preise für Qualitätsfernsehen in Deutschland. Stifter des Preises ist der Deutsche Volkshochschul-Verband. Zur Preisverleihung wird auch die Verbandspräsidentin, die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer, erwartet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Fernsehgarten-Skandal: Nächste peinliche Aktion von Luke Mockridge vor Zeugen

Im ZDF-Fernsehgarten hat Luke Mockridge für einen Eklat gesorgt. Andrea Kiewel unterbrach seinen Auftritt. Nun legte der Comedian mit einer weiteren seltsamen Aktion …
Nach Fernsehgarten-Skandal: Nächste peinliche Aktion von Luke Mockridge vor Zeugen

Aus für beliebten TV-Sender! Am 30.9. ist Schluss - Fans: „Das ist Mist!“

Das dürfte viele Fans traurig stimmen: Ein beliebter TV-Sender verschwindet Ende September aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Doch es gibt Trostpflaster.
Aus für beliebten TV-Sender! Am 30.9. ist Schluss - Fans: „Das ist Mist!“

„Köln 50667“-Star Ingo Kantorek: Erfährt Janine Pink nun doch von dem Unfall bei „Big Brother“?

Die „Köln 50667“-Kollegen von Ingo Kantorek betrauern seinen Tod. Doch bei „Promi Big Brother“ weiß Janine überhaupt nichts davon. Das könnte sich nun ändern. 
„Köln 50667“-Star Ingo Kantorek: Erfährt Janine Pink nun doch von dem Unfall bei „Big Brother“?

Bekannter deutscher Sender zeigt ein Jahr lang JEDEN Freitag denselben Film

Eine deutsche Kultkomödie wird ab sofort ein Jahr lang zur gleichen Sendezeit wiederholt. Das „todsichere Ding“ feiert nämlich 20-jähriges Jubiläum. 
Bekannter deutscher Sender zeigt ein Jahr lang JEDEN Freitag denselben Film

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.