Nach Zuschriften von Zuschauern

GZSZ-Revolution: Fans werden erhört - RTL verändert markantes Detail

GZSZ-Dreharbeiten mit Anne Menden und Jörn Schlönvoigt.
+
Anne Menden und Jörn Schlönvoigt bei GZSZ-Dreharbeiten.

Die RTL-Erfolgsserie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten” zieht täglich Millionen Fans in ihren Bann. Die hatten eine Bitte an RTL - und werden durch die GZSZ-Revolution jetzt erhört.

Berlin - Millionen Fans schauen während der Woche um 19.40 Uhr die RTL-Erfolgsserie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten” (GZSZ). Seit Montag gibt es eine bemerkenswerte Änderung: Die Pappbecher sind verschwunden. Ihren Kaffee zum Mitnehmen holen sich die GZSZ-Darsteller der Soap aus dem Kitzcafé Vereinsheim in einem nachhaltigen, wieder-auffüllbaren Becher. 

Gisa Zach alias Yvonne Bode trägt schon einen nachhaltigen, wieder-auffüllbaren Becher.

GZSZ: RTL erklärt die Änderung - Zuschauer haben den Sender auf das Problem aufmerksam gemacht

„Wir haben Zuschriften von Zuschauern bekommen, die uns darauf aufmerksam gemacht haben, dass unsere Figuren relativ häufig To-Go-Becher benutzen”, zitiert „express.de“ Creative Producerin Dominique Moro von RTL. „Wenn nur ein Bruchteil ins Nachdenken gerät und sein Handeln überdenkt und verändert, dann haben wir damit schon einen großen Teil geleistet", so Moro weiter.

es

Weitere News für GZSZ-Fans: Kehrt dieser Serienstar zurück? 

GZSZ-Star ist einfach verschwunden! Große Sorge um RTL-Schauspielerin

Ein ehemaliges GZSZ-Sternchen zog letztens an der Nordsee blank - und ihre Fans freuen sich über das Oben-ohne-Foto.

Mehr Nachhaltigkeit im Video: EU einig über Verbot von Einweg-Plastik

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Elena Miras wütend nach Dschungelcamp-Aus: „Werde nie erfahren, warum...“

Nach ihrem Aus im Dschungelcamp 2020 holt Elena Miras zum Rundumschlag aus. In einem Interview zeigt sie kein Verständnis für ihr Ende in der RTL-Show.
Elena Miras wütend nach Dschungelcamp-Aus: „Werde nie erfahren, warum...“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.