1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Kino & TV

Hartz und herzlich: Katrin kündigt radikale Veränderung an – „Dann ist Elvis...“

Erstellt:

Von: Sina Koch

Kommentare

„Hartz und herzlich“: Katrin ist hauptsächlich mit der Kinderbetreuung und dem Haushalt beschäftigt. Seit 1999 hatte sie keinen Job mehr. Doch das soll sich nun ändern:

Die Kult-Sendung „Hartz und herzlich“* zieht jede Woche dutzende Zuschauer vor den Fernseher. Seit 2017 prägt die Sozialdoku aus der ehemaligen Arbeitersiedlung in Mannheim-Waldhof das Nachmittagsprogramm auf RTLZWEI. Auch in den Sozialen Medien freuen sich die Mannheimer über viele Fans. Seit Januar 2022 sind neue Folgen der vierten Staffel zu sehen. Natürlich geht es wieder um den Alltag der Benz-Baracken-Bewohner und dieser dreht sich vor allem um Arbeitslosigkeit, Zukunftsplanung, Familie und Geldsorgen. Darüber berichtet MANNHEIM24*

Auch die Großfamilie rund um Elvis und Ehefrau Katrin teilt ihr Leben mit den Zuschauern. Das Paar wohnt mit seinen Kindern im „Stillen Winkel“ in den Benz-Baracken. Doch in der 57. Episode von „Hartz und herzlich – Tag für Tag Benz-Baracken“ wird es ungemütlich für Katrin. Ihre Tochter Vanessa interessiert sich brennend für ihre Zukunftspläne – „Was machst du, wenn die Kinder wieder in der Schule sind?“

SendungHartz und herzlich – Tag für Tag Benz-Baracken
SenderRTLZWEI
DrehortMannheim

„Hartz und herzlich“: Katrin will als Reinigungskraft arbeiten – „im Krankenhaus putzen“

Katrin hat viel um die Ohren. Neben der Kinderbetreuung, ist sie mit Renovierungsarbeiten in ihrem Reihenhaus beschäftigt*. Dabei hat die Ehefrau von Elvis und Mutter von acht Kindern vor drei Jahren eine Fuß-OP gehabt. Seitdem hat die 42-Jährige eine Schraube in ihrem Knöchel*, die – zumindest laut Vanessa – dringend entfernt werden müsste. Katrins ältester Spross scheut sich nicht, mit Mama auch einmal ein ernsteres Wörtchen zu reden.

Deshalb spricht Vanessa Katrin auch direkt auf ihre Zukunftspläne an. Die Antwort: „Ich will als Reinigungskraft im Krankenhaus putzen“, verrät die 42-Jährige in der Sozialdoku. Vanessa hat ihren Eltern erst kürzlich freudige Neuigkeiten überbracht: Sie beginnt eine Ausbildung zur Pflegefachfrau. Da sie sich im Bereich Pflege auskennt, macht sie ihrer Mutter prompt den Vorschlag im Altersheim zu putzen. „Da musst du ja auch das Gleiche machen, wie im Krankenhaus“, sagt Vanessa in der TV-Sendung.

„Hartz und herzlich“: Wird Katrin bald Haushaltshilfe und unterstützt alte Menschen im Alltag?

Nachdem Mutter und Tochter die Aufgabenbereiche einer Reinigungskraft diskutiert haben, kommt bei Vanessa eine Frage auf: „Wieso machst du nicht einfach Haushaltshilfe bei älteren Menschen, die nicht mehr putzen können?“ Eine prima Idee, findet die 42-Jährige. Katrin schwebe vor, wieder in das Arbeitsleben einzusteigen und sich nicht nur um den Haushalt und die Kinder zu kümmern. Sie wolle sich ein Beispiel an Nachbarin Carmen nehmen, die einen solchen Job als Haushaltshilfe habe. Elvis Ehefrau möchte ihren Worten Taten folgen lassen und sich einmal bei der Nachbarin erkundigen, wie sie an die Stelle gekommen ist.

Elvis sitzt mit Frau Katrin am Tisch
Hartz und herzlich: Katrin will wieder arbeiten (Symbolfoto) © Screenshot Facebook „Einfach Elvis“/ MANNHEIM24 Montage

„Hartz und herzlich“ in den Benz-Baracken: Elvis möchte nicht, dass Katrin wieder arbeiten geht

Seit Katrin 1999 das erste Mal in Elternzeit ging, hat sie nicht mehr gearbeitet. Vanessa unterstütz das Vorhaben ihrer Mutter. Sie findet es gut, dass Katrin wieder ins Berufsleben einsteigen möchte – Im Gegensatz zu Ehemann Elvis. „Ich glaube, der glaubt gar nicht, dass du nicht nur putzen gehst– sondern, dass du auch wirklich mal sechs Stunden nicht da bist. Wenn man ihm das sagt, dann macht er nur: Ja, Ja“, verrät Katrins Tochter in der 57. Folge der Sozialdoku. Auch Ehefrau Katrin habe den Eindruck, dass er ihr nicht glauben würde und sogar nicht wolle, dass sie arbeiten geht. Grund dafür: „Dann muss der Papa nämlich auch Hand anlegen im Haushalt“, enthüllt die 42-Jährige im TV. Lachend stellen die beiden Frauen anschließend fest: „Dann ist der Elvis Hausmann“. (sik) *MANNHEIM24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare