1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Kino & TV

Star-Fotograf verpasst frecher GNTM-Kandidatin heftigen Einlauf: „Würde mir an deiner Stelle Sorgen machen“

Erstellt:

Von: Judith Braun

Kommentare

In seinen Augen nimmt GNTM-Kandidatin Julia ihre Teilnahme nicht ernst genug. Deshalb verpasste Star-Fotograf Rankin ihr einen Einlauf.

Mykonos/München - In der dritten Folge der aktuellen Staffel* von „Germany‘s next Topmodel*“ überraschte Heidi Klum ihre Kandidatinnen* mit einer völlig neuen Art des Fotoshootings: 26 Kandidatinnen mussten ungeschminkt vor der Kamera posen und ihr Können ohne Make-up unter Beweis stellen. Daneben mussten die angehenden Topmodels auch noch eine Choreografie erlernen - was vor allem für die 66-jährige Lieselotte* eine große Herausforderung darstellte - und schließlich wie immer am Ende der Show auf dem Laufsteg brillieren, um sich anschließend der Jury-Kritik zu stellen. Dabei verpasste Gastjuror und Star-Fotograf Rankin einer der Kandidatinnen plötzlich einen heftigen Einlauf.

GNTM 2022: Star-Fotograf verpasst Kandidatin heftigen Einlauf - „An deiner Stelle würde ich mir Sorgen machen“

Denn die Jury* war sowohl mit der Performance von Kandidatin Juliana also auch von Julia nicht gerade zufrieden. Während Juliana zwar weniger mit ihrem Catwalk, dafür aber wenigstens mit ihrem Talent beim Fotoshooting punkten konnte, war es für Julia insgesamt eine eher miese Woche. „Ich bin gewohnt, dass Du Bombe läufst“, bemerkte GNTM-Chefin* gegenüber Juliana nach dem Walk auf dem Laufsteg. „Also ich fand‘s bei beiden recht lahm. Das war ein bisschen langweilig“, lautete ihre Kritik weiter.

Und auch Designer und Gastjuror Christian Cowen hatte kaum positive Worte für ihre Leistungen übrig. „Selbst wenn die Schuhe oder etwas anderes einem Probleme bereiten, darf man nicht aus der Rolle fallen.“ Rankins Bewertung fiel ähnlich vernichtend aus: „Ich war von euch beiden enttäuscht, vor allem von Juliana, denn ich finde, ihr seid beide so schöne Models mit tollen Persönlichkeiten, aber leider habt ihr dies nicht gezeigt.“ Er beendete seine Kritik schließlich mit dem Appell: „Ihr müsst euch mehr Mühe geben!“

Heidi Klum
Star-Fotograf Rankin stand Heidi Klum als GNTM-Gastjuror zur Seite. © Screenshot/ProSieben

GNTM 2022: Star-Fotograf Rankin wettert gegen Kandidatin, als diese ungeduldig wird

„Wir geben uns mehr Mühe, wenn wir in die nächste Runde kommen“, entgegnete ihm daraufhin Julia und lachte dabei etwas unbeholfen, als würde sie sagen wollen: „Gebt uns doch endlich ein Foto“. Offenbar wirkte die Reaktion auf den Starfotografen jedoch ziemlich ungeduldig und frech und Rankin machte ihr den Ernst der Lage noch einmal deutlich, indem er konterte: „Falls ihr überhaupt in die nächste Runde kommt! Ehrlich gesagt würde ich das an deiner Stelle nicht so auf die leichte Schulter nehmen! Ich würde mir Sorgen machen, ich würde mir an deiner Stelle viel mehr Sorgen machen!“, wetterte er weiter und machte damit klar, dass die Jury rund um Heidi Klum eben letztendlich noch immer am längeren Hebel sitzt. Das saß und die beiden Kandidatinnen schwiegen betreten vor sich hin.

Die Szene wurde bei der Ausstrahlung am Donnerstagabend (17.2.) von ProSieben im TV nicht gezeigt. Zu sehen war sie allerdings in der ungekürzten Folge in der ProSieben-Mediathek. Schließlich fragte sich Heidi Klum: „Was mach ich jetzt mit euch beiden?“ Dann entschied sie sich dafür, beide eine Runde weiter zu lassen. „Ich drücke gerade mein linkes Auge zu und das rechte auch. Ich hoffe, nächste Woche wird‘s besser.“ (jbr) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Wollt Ihr keinen Zickenkrieg bei GNTM mehr verpassen, dann meldet euch hier zu unserem kostenlosen Messenger-Newsletter an. 

Auch interessant

Kommentare