TV-Sender reagiert

„Kampf der Realitystars“ (RTLII): Teilnahme von Tochter Alessia – so wird der Tod von Willi Herren verarbeitet

Alessia Herren
+
Alessia Herren möchte das Werk ihres Vaters weiterführen und auch die nächsten Jahre noch im TV zu sehen sein.

Alessia Herren wird schon in wenigen Wochen bei „Kampf der Realitystars“ (RTLII) zu sehen sein. Der TV-Sender wird jedoch auch auf den Tod ihres Vaters, Willi Herren, reagieren.

NRW – „Ich möchte in die Fußstapfen meines Vaters treten“, erklärte Alessia Herren (19) wenige Tage nach dem Tod ihres Vaters Willi Herren (†45). Bei „Kampf der Realitystars“ (RTLII), moderiert von Cathy Hummels (33), wird die 19-Jährige sich gegen weitere Realitydarsteller stellen müssen, berichtet RUHR24*.

Nur wenige Tage nach dem Ende der Dreharbeiten ist Willi Herren verstorben. Weil RTLII das nicht unkommentiert lassen möchte, soll der Tod von Willi Herren auch bei „Kampf der Realitystars“ (RTLII)* thematisiert werden. Eine Überraschung, denn eigentlich hielten sich über Wochen hinweg die Gerüchte, dass Alessia Herren einfach komplett aus der Show geschnitten wird. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Bachelorette 2019: ER bekam die letzte Rose - aber will er sie überhaupt?
Kino & TV

Bachelorette 2019: ER bekam die letzte Rose - aber will er sie überhaupt?

Am Finale von „Die Bachelorette“ 2019 überreicht Gerda einem Kandidaten die letzte Rose. Aber nimmt er sie am Ende auch an?
Bachelorette 2019: ER bekam die letzte Rose - aber will er sie überhaupt?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.