1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Kino & TV

Kinoscout-Rezension: Sicario

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
© Lokalo24.de

Matthias Kramer hat sich "Sicario" angeschaut und erzählt, ob es empfehlenswert ist, sich den Film selbst anzusehen.

Die angesehene FBI-Agentin Kate Macy (Emily Blunt) wird eines Tages überraschend von dem CIA-Agenten Graver (Josh Brolin) für eine Spezialeinheit rekrutiert. Zusammen mit Graver und dem undurchsichtigen Agenten Alejandro (Benicio Del Toro) begibt sich Kate nach Mexiko, um dort gegen mächtige Drogenkartelle vorzugehen. Doch schon bald befindet sich Kate in einem Gewissenskonflikt, da sich die brutalen Methoden ihrer Kollegen oft am Rande der Legalität befinden. Andererseits ist ihr auch klar, dass diese Methoden die einzige Möglichkeit sind, die Drogenkartelle zu bekämpfen…

Trotz seiner simplen Story ist "Sicario" einer der intensivsten und spannendsten Actionthriller der letzten Jahre. Dies hat mehrere Gründe: Zum einen schafft der Film es, vom Anfang bis zum Ende eine beklemmende und bedrohliche Atmosphäre aufzubauen, welche den Zuschauer voll und ganz in ihren Bann zieht. Zum anderen verläuft die Story hier nicht nach Schema F und bleibt durchweg spannend. Absolute Oberklasse sind besonders die Actionszenen. Im Gegensatz zu vielen anderen Actionfilmen aus der heutigen Zeit sind diese hier nämlich äußerst bodenständig: Statt übertriebenen Zerstörungsorgien und Autoverfolgungsjagden bekommt man hier harte, realistische und brutale Actioneinlagen geboten, ganz ohne den Einsatz von Computereffekten. Dadurch hat die Action auf den Zuschauer eine viel intensivere Wirkung als z.B. in einem James Bond-Film.

eiterhin verzichtet der Film darauf, dem Zuschauer mit erhobenem Zeigefinger oder kitschigen Moralpredigten zu zeigen, wer oder was hier Gut oder Böse ist, sondern regt ihn stattdessen an, selbst nachzudenken, weshalb "Sicario" auch durchaus ein Film fürs Hirn ist. Darüber hinaus macht der Film optisch einiges her und bietet ein äußerst bitteres Ende. Ebenfalls sehr positiv sind die schauspielerischen Leistungen ausgefallen: Emily Blunt überzeugt genauso wie Josh Brolin. Der heimliche Star ist hier aber eindeutig Benicio Del Toro in einer äußerst markanten Rolle.

"Sicario" ist nicht nur ganz starkes und spannendes Kino, sondern auch der Beweis dafür, dass Actionfilme nicht immer nur plump und hirnlos sein müssen. Ein echtes Highlight!

Regie: Denis VilleneuveDarsteller: Benicio Del Toro, Josh Brolin, Emily BluntBundesstart: 1. Oktober 2015FSK: 16 JahreKino-Scout-Bewertung: 5 von 5 Sternen 

Auch interessant

Kommentare